Dienstag, 12. Juni 2012

Tutorial- Webbandaufbewahrung/vævet Opbevaring

Guten Morgen Ihr Lieben,

ich bin diesmal auch garantiert schon laaange vor euch wach...

Habe nämlich Nachtwachen und kann schon mal einen neuen Post für euch reinstellen.

      Tutorial  Webbandorganizer

Wer über grössere Mengen Webbänder verfügt, kennt sicher das Problem - man verliert schnell die Ordnung und auch Übersicht...

Abhilfe schafft hier meine Aufbewahrung, hergestellt aus alten Kartons.
denne opbevaring afhjælpes ved mit kontor, lavet af gamle kasser.



Dazu eignen sich am Besten stabile Kartons, es können auch Aufbewahrungsboxen sein.

Wer richtig kreativ ist, kann den Karton vorher auch bekleben (z.B. mit Geschenkpapier, Folie,...).

An der Längsseite werden die Felder mit Bleistift aufgezeichnet, je nach Breite des Webbandes (z.B. 10 mm/15 mm/20mm) und ungefähr 2mm hoch. Auf genügend Abstand dazwischen achten!

Diese werden dann ganz sauber mit einem Skalpell oder Cuttermesser ausgeschnitten.

Nun kommt das Webband in die Kiste und der Anfang wird nach draussen durch die Öffnung geführt, so das der Anfang des Bandes zu sehen ist. Wenn alle Bänder verstaut sind, nur noch den Deckel drauf, bzw. schliessen. Fertig!



Disse er bedst stabile kartoner, kan de også være opbevaringskasser.

Hvem er virkelig kreativ kan også wrap boksen før (fx med indpakningspapir, folie, ...).

På den lange side, er felterne fanget i blyant, afhængigt af bredden af båndet (fx 10 mm/15 mm/20mm) og cirka 2 mm. Sørg for at der er tilstrækkelig plads mellem dem!

Disse skæres derefter ud helt ren med en skalpel eller hobbykniv.

Nu trim kommer ind i feltet, og toppen er til ydersiden gennem åbningen, det vil se begyndelsen af ​​båndet. Hvis alle bånd er gemt, kun låget på, eller tæt på. Færdig!



Kommentare:

  1. oh Ulrike
    das ist eine geniale Idee
    danke fürs zeigen
    Lg SilviA

    AntwortenLöschen
  2. ... das ist ja eine super Idee. Meine liegen alle in einem Körbchen.
    Danke für den Tip.
    GGVLG MElly

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ulrike,
    da bin ich aber froh,dass Du Dich bei mir angemeldet hast :)Bei Dir schaue ich jetzt öfter vorbei(bist gleich in meiner blogliste "gelandet")
    Beinahe hätte ich in Kopenhagen gearbeitet.Ich hatte da einen Job im Opernchor ergattert,den ich dann leider aus familiären Gründen nicht antreten konnte-sehr schade:
    Viele liebe Grüsse von Nina.

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Idee. Ich kenne das für Geschenkbänder, aber auf die Webband-Idee bin ich bisher nicht gekommen.
    Viele Grüße, Tina

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Beitrag, also nur los :0)....

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...