Sonntag, 14. April 2013

Wienerbrød/ Kanelstang - dänische Rezepte....

So, nun beginnt morgen für unsere Kinder nun schon die dritte Woche ohne Schule (nicht nur für die Eltern schlimm!)
Bei uns herrscht "lockout" aller Lehrer, die von den Kommunen eingestellt sind, d.h. die meisten Lehrer an den sog. "Folkeskolen" sind aus der Schule geworfen worden und dürfen nicht mehr unterrichten, ein Ende ist noch nicht in Sicht
und das alles, weil sich die Gewerkschaft/ Fachverband der Lehrer sich nicht in den Lohnverhandlungen mit den Kommunen einigen können!
Wenn es noch länger dauert, greift der Staat ein, na, wir werden sehen, die Lehrer demonstrieren immer noch fleissig
wer nicht im Verband organisiert ist, bekommt auch keinen Lohn für den Zeitraum...

Den heutigen Sonntag haben wir also genutzt, um was zum Kaffee zu backen, nämlich was typisch dänisches, eine "Wiener Stang" oder auch Kanelstang, das Rezept habe ich natürlich auch für euch :0)


Zutaten Teig:
25 g Hefe
100 ml Milch
1EL Zucker
1 Msp. Salz
1TL Kardamom
1 Ei
200 g Mehl

Vanillecreme:
1 Eigelb
1EL Zucker
½ EL Maisstärke/ Speisestärke
150 ml Vollmilch
½ Vanillestange

Remonce:
100 g weiche Butter
100 g brauner Farinzucker
2EL Zimt

Eigelb zum einpinseln
2EL gehackte Nüsse/Haselnussblättchen

-  Hefe in der lauwarmen Milch auflösen und Zucker zusetzen, Salz, Kardamom und das Ei unterrühren
-  zusammen mit dem Mehl zu einem geschmeidigen Hefeteig verkneten
-  in einer Schüssel, die mit einem Tuch abgedeckt wird, 40 min. gehen lassen (an einem warmen Ort!)
-  für die Creme Eigelb, Zucker, Vanillekorn und Maisstärke verrühren und unter ständigem Umrühren erwärmen 
-  die Creme danach abkühlen lassen
- Butter, Farin und Zimt verrühren, bis eine dickflüssige Masse entsteht
-  Teig zu einem Viereck ausrollen ca. 25x 35 cm
- Remonce auf dem Teig verteilen und die Creme als eine "Wurst" an einer Seite entlang auftragen
- Den Teig wie eine Roulade aufrollen mit der Creme dann in der Mitte und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen
- Roulade schräg einschneiden, ca. bis zur Hälfte mit ca. 2 cm Zwischenraum, dann abwechselnd zu jeder Seite drücken
- die Stange dann nochmal ca. 40 min. gehen lassen
- mit Ei einpinseln und mit Nüssen bestreuen
- die Kanelstange bei 200 Grad (Heissluftofen) ca. 20 min. backen und servieren

unsere ist etwas dunkel geworden :0), hat aber super geschmeckt; auf die Kalorien darf man dabei nicht schauen, hier in Dänemark ist alles sehr süss....

Vor dem Kaffeetrinken waren wir noch im Reitstall nebenan...
Meine jüngste Tochter wollte mich weichkochen :0)
Sie möchte so gerne reiten lernen, was aber auch wahnsinnig teuer ist...
Mittlerweile kennt sie jeden Gaul mit Spitznamen und Lieblingsfutter :0)
Die Reitschule liegt gleich nebenan, nur einen Steinwurf entfernt, im Winter hat uns der Besitzer netterweise ein paarmal aus den Schneemassen auf unserem Hof befreit....
der Reitstall von aussen, das Objekt der Begierde...

die Halle, nicht ganz so komfortabel, wie in Deutschland...

jede Menge Stroh mit jeder Menge Mäusejägern...


nagelt mich nicht fest, aber das müsste "Sif" sein...

"Ferrari."..
"Isabella."..

"Backgammon" und .... ach herrje, da hapert es...
 und das nach dauerhafter Berieselung mit allen Namen...


die Boxen, man wundert sich immer wieder, wie sauber und ordentlich Mädels doch sein können (woanders...)



Frau Katz hat es sich bei dem Wetter 
dann doch lieber im Körbchen bequem gemacht.....
Glücklicherweise muss sie nämlich nicht im Stroh schlafen 
und ihre Brötchen mit Mäusejagen verbringen :0)

Kommentare:

  1. oh oh - also mit den namen der pferde klappt das ja noch gaaaar nicht so gut - da muss deine tochter dich wohl noch viiiiiel öfter mitnehmen ... dumdidum .... ;0)
    eure wiener stang sieht richtig lecker aus!
    lg von der numi

    AntwortenLöschen
  2. Oh, diese Kanelstäng…mampf…ich liebe ja alles an dänischem Gebäck (auch wenn ich mittlerweile ja nicht mehr alles essen darf wegen der Nussallergie *grumpf*)…Ach, es riecht schon immer so herrlich in allen Bäckereien…werde also dein Rezept gleich notieren…;-)
    Reiten…jaja,..das scheint der Traum aller Mädels zu sein…hm,…und wo es so dicht bei ist… ;-)
    Kram,
    Maren

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Ulrike,
    na klar schaue ich vorbei. Mach ich doch immer sofern es meine Zeit erlaubt! Nur leider antworte ich dir zu selten. Ich gelobe Besserung!
    Oha, schon die 3. Woche keine Schule? Da wäre in Deutschland aber etwas los. Hoffe sie einigen sich bei euch bald.
    Danke für das Rezept, das klingt lecker. Aber was ist den "Farinzucker"? Ganz normaler brauner Rohrzucker oder ist das etwas besonderes?
    Und zum Reiten - da bin ich wieder froh nur Jungs zu haben. Die können mit Pferden genauso wenig wie ich anfangen. ;-)

    LG, Geo

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Ulrike, das ist ja echt heftig mit Eurem Lockout! Ist das überall in Dk so oder nur bei Euch? Muss glatt mal mit meiner Verwandtschaft telefonieren. Was machen denn die Eltern mit ihren Jobs?!?
    Der Kuchen schaut oberlecker aus, ich liebe ihn. Bekomme einen ähnlichen immer bei meiner Tante :) Kann es förmlich bis hierher riechen. Und der Pferdewunsch, den kenne ich. Meine Kleine reitet seit sie 2 Jahre alt ist, nun schon fast 2 Jahre. Sie liebt Pferde über alles, kann davon gar nicht genug bekommen. Der Unterricht ist auch recht teuer, aber mehr Hobbys hat sie (außer Turnen) nicht und wir halten uns auch zurück. Auf dem Pferd ist sie so glücklich...und erst das Striegeln, Hufe auskratzen, Füttern usw.
    Meine Kleine reitet aber nicht jede Woche, sondern mal alle drei Wochen, mal alle zwei oder mal auch nur nach vier Wochen. Je nachdem wir wir Zeit (und Geld) übrig haben. Vielleicht ist das ja auch eine Lösung für Euch.

    Liebe Grüße, Tanja

    AntwortenLöschen
  5. liebe Ulrike
    mmmhhhh lecker dein Zöpfli
    was schon so lange keine Schule......

    sonnige Grüße SilviA

    AntwortenLöschen
  6. Danke, danke, danke...für das tolle Rezept.
    Habe es gestern entdeckt und heute nachgebacken.
    In unserer Küche riecht es wie in einer dänischen Bäckerei....
    Die Familie ist begeistert...Dänemarkerinnerungen zum Riechen, Fühlen und Schmecken. Wir sind begeistert.
    Grüße aus Westerstede von begeisterten DK-Fans

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Beitrag, also nur los :0)....

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...