Dienstag, 19. April 2016

Hex, Hex... Hexagons! Resteverwertung mal anders - Tutorial

So:
das war meine erste Fuhre an diesen kleinen sechseckigen Dingern :0)
Ich bin auf ein tolles Tutorial gestossen beim Blog
ich hatte mich vorher schon mal mit Hexagons versucht, aber das war so fummelig und hat einfach nicht geklappt.
Das Tutorial ist wirklich ganz toll!
Hier werden die Hexagons (die erste Kante) ganz einfach mit einer Büroklammer fixiert, so verrutscht nichts mehr!
Ganz simpel, so schaffe ich gut 30-40 Hexagons an einem Fernsehabend :0)

Das Tolle ist, man kann es als "Arbeit" überall mit hinnehmen, braucht nur Schere, Büroklammer, Nadel & Faden und zugeschnittene Hexagons.
Die Templates/ Schablonen habe ich mir auf Papier ausgedruckt und ausgeschnitten, es gibt sie aber auch fertig zu kaufen. Wichtig dabei ist, das man exakt ausschneidet, damit die Hexagons alle gleich sind.
Hier habe ich ca. 200 Stück in der Kiste

Die Hexagon Schablonen kann man hier ausdrucken
oder aber im Netz nach Vorlagen in allen Grössen suchen

Hier habe ich drei verschiedene Grössen genäht

Bei dieser Art des nähens sind nur die Fäden auf der Rückseite zu sehen und man muss nicht mit Stecknadeln arbeiten, das schont die Fingerkuppen :0)

Hier ist eine Minidecke aus Mini- Hexagons - für ein Quietbook :0)
alles per Hand genäht, jaaa......
Die fertigen Hexagons kann man für Zippertäschchen, Quilts, Mug Rugs oder was auch immer verwenden.
Damit kann man wirklich toll die Restekiste ausmisten!

Template: Hexagon Patterns
Tutorial: Bee in my Bonnet








Kommentare:

  1. Liebe Ulrike,

    danke für deine Tipps. Ich wollte nämlich auch schon immer mal so etwas (Hex Hex) machen und nun beschreibst du genau das, was mir daran auch so gefällt: Einfach nebenbei puzzeln. Und dann hast d u so viel geschafft, t o l l. Bin gespannt, was du noch so daraus machst.
    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Beitrag, also nur los :0)....

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...