Dienstag, 29. August 2017

DIY: Ein neuer Bezug für das Bügelbrett...


eigentlich wollte ich Euch ja den Anblick ersparen :0)
Asche über mein Haupt!

Mein Bügelbrett habe ich vom Schweden gekauft, es ist schön klein und ich kann es platzsparend an die Wand hängen....
Nur: nach einiger Zeit im Gebrauch ist es nun nicht mehr salonfähig gewesen. 
Also, ein neues kaufen?
Sie sind ja zugegeben, nicht besonders teuer. Aber das Brett an sich ist völlig in Ordnung gewesen und ich weigere mich einfach, noch mehr Müll zu produzieren!


Deshalb hiess es: neuen Bezug nähen :0)
Ihr braucht: Nähmaschine, Schere, Garn, Stecknadeln oder Klammern, evt. Ösen, Massband, Kordel und natürlich Stoff - nur reine Baumwolle, die heisses Bügeln verträgt!

Stoff dafür hatte ich noch herumliegen, eigentlich wollte ich was richtig Cooles nehmen, aber dieser Stoff ist reine Baumwolle und dazu schön stabil...

Erstmal habe ich den alten Bezug entfernt und auch das Polster.
Die Kordel war noch in Ordnung, also habe ich sie auch wiederbenutzt.


Das Brett wird auf die linke Seite des Stoffes gelegt 


und dann mit ca. 10 cm Stoffzugabe angezeichnet und zugeschnitten




Ringsum einen ca.2 cm breiten Streifen umfalten. 
Diesen dann noch einmal 2 cm breit umschlagen und feststecken, so das ihr einen Tunnel erhaltet.
An den Rundungen den Stoff in Falten legen und immer genug Platz für die Kordel lassen!


Ich habe noch zwei Ösen eingesetzt


Einmal das Ganze dann schön absteppen. Wenn man keine Ösen verwendet, darauf achten, die Naht am geraden Ende des Bügelbretts ein Stück offen zu lassen, damit man die Kordel einziehen kann


passt perfekt!


Es gibt fertige Polster für das Brett zu kaufen, die man nur noch zuschneiden muss. Ich habe Thermolam genommen und dann den Bezug  aufgelegt, festziehen und verknoten- schon ist alles fertig....


es bügelt sich doch gleich ganz anders :0) 
und hat gar nicht lange gedauert.


Mit einem grossen Brett ist es sicherlich genauso einfach.
Meine Restekiste ist auch wieder erleichtert :0)

verlinkt bei:

Ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

Kommentare:

  1. Liebe Ulrike,
    schön ist dein neuer Bügelbrettbezug geworden, gefällt mir sehr gut.
    Es ist eine gute Idee den neuen Bezug selbst zu machen, das ist gut für die Umwelt und reduziert die Stoffberge. ;-) Ich wünsche dir eine gute Nacht.

    Herzliche Grüße,
    Annette

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ulrike,
    wer kennt das nicht...ich glaube es hatte schon jede Frau einmal im Leben
    so einen Bügelbezug wie du...allerdings finde ich deine Idee einen neuen zu nähen und sogar noch die guten Sachen des alten zu verwenden klasse! :)

    Vielen Dank für die tolle Anleitung... :)

    Liebe Grüße die Nähbegeisterte

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ulrike,
    der neue Bezug sieht toll aus, jetzt macht das Bügeln wieder Spaß ;O) Toll sind auch Deine Bilder von der Arbeit ;O)
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen und glücklichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  4. Psst ... wenn Du den alten Bezug auf den neuen Stoff legst , ist es etwas einfacher mit dem Kopieren .
    Ich erneuere regelmäßig den Bezug . Den Stoff kaufe ich gerne beim Schweden , da gibt es genau das richtige ;)
    Meiner Meinung nach lohnt sich der Aufwand immer
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Ulrike!
    Bügeln gehört bei mir auch nicht zu den liebsten Hausarbeiten aber mit einem schönen neuen Bezug macht es gleich viel mehr Spaß.
    Schön geworden.
    Liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Servus!
    Ich hasse Bügeln! Aber deine Idee gefällt mir sehr gut!
    LG Sandra

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Ulrike,

    super, danke für die genaue Anleitung! Ich müsste eigentlich auch mal den Bezug erneuern...
    Dein Bügelbrett sieht wieder richtig gut aus!

    Liebe Grüße
    Lara

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Ulrike, das ist doch super, wenn Du das Bügelbrettchen so retten konntest ;o) Ich mag das Brettchen auch sehr gerne, allerdings sind bei meinem irgendwie die Klappfüße kaputt :( und so steht es immer schiiieeef und ich bügel bergab *kicher*
    Ganz liebe Grüße aus Franken, Katrin

    AntwortenLöschen
  9. Oh jetzt ist er aber wieder schick....
    und du brauchst ihn nicht mehr zu verstecken....
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  10. liebe Ulrike
    das hast du ja wieder toll gemacht
    bin begeistert
    sonnige Grüße SilviA

    AntwortenLöschen
  11. Da bist du aber wirklich eine fleißige Büglerin ... so wie der Bezug aussah :-O

    Diese Tätigkeit gehört bei mir nicht gerade zu den Top 100 ;-)

    Herzliche Grüße
    Lehmi

    AntwortenLöschen
  12. Einen wunderchönen guten Morgen, liebe Ulrike,
    Dein Bügelbrett sieht wieder top aus, die Mühe hat sich gelohnt, es mit einem so tollen Stoff zu verschönern, danke für die kreative Idee ;-)))
    Ohne Bügeln und Bügelbrett geht Nähen ja gar nicht und Du nähst so viele schöne Dinge, inspirierend!!

    Ich wünsche Dir einen schönen Tag und schicke liebe Grüße mit
    ♥Traudi.

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Ulrike, mir geht's genauso, mein Bügelbrett ist nicht mehr vorzeigbar. Ich habe im www schon nach einem neuen Bezug geguckt, gern hätte ich rot mit weißen Punkten, gibt's nirgends. Hatte dann auch überlegr: machste selbst! War aber nicht sicher ob mein normaler Baumwollstoff das richtige ist? Jetzt wo ich Deinen Post gesehen habe bin ich wild entschlossen, selbst ist die Frau! 😃 Vielen Dank für die Inspiration! Liebe Grüsse von der Insel Rügen, Mandy

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Ulrike,
    Klasse gemacht. Eine tolle Idee, dass Bügelbrett zu beziehen, jetzt sieht es wieder wie neu aus. Das bringt mich auf die Idee es auch bei meinem Bügelbrett zu machen.

    LG Marita

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Beitrag, also nur los :0)....
****************************************************************************
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du,
dass du meine Datenschutzerklärung
(https://ulrikes-smaating.blogspot.dk/p/datenschutzerklarung.html)
sowie die Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de)
gelesen hast und akzeptierst.

********************************************************************************