Dienstag, 11. Dezember 2018

Buchvorstellung: Nähprojekte für den Winter und Weihnachten

Alle Bilder sind von mir aus dem Buch fotografiert,
die Rechte an den Bildern liegen aber selbstverständlich weiterhin
 beim Autor und dem Verlag, bzw. den Fotografen.

Werbung                                                            ********************

Autorin: Julia Romeiss

ISBN: 978-3-96093-163-8
Erscheinungsjahr:  1. Auflage 2018
Seitenzahl: 96 Seiten
Format: 23,5 x 20 cm, Hardcover

Preis: 14,99 €
Verlag: EMF- Verlag

Klappentext:
Wenn im Winter die Tage kürzer werden und die Temperaturen fallen, ist es an der Zeit, sich daheim kreativ zu beschäftigen. Dieses Nähbuch ist der optimale Begleiter. Es gibt hilfreiche Anleitungen, um Weihnachtsgeschenke in Eigenregie herzustellen. Insgesamt 24 Geschenkideen beinhaltet das Buch, wodurch es zum originellen Adventskalender wird. Die Auswahl reicht von Schnittmusterbögen für einen stimmungsvollen Tannenbaumschmuck bis hin zu Girlanden für die Tür. Wer die Accessoires nähen möchte, muss natürlich nicht jedes verschenken. Auch das eigene Heim lässt sich damit für Weihnachten besinnlich dekorieren. Nähanfänger und Fortgeschrittene finden in diesem Buch tolle Anregungen für einen gelungenen Advent. "

*******************

Passend zur Advents- und Weihnachtszeit möchte ich Euch noch dieses schöne Buch vorstellen:

Das Winter Weihnachts Nähbuch von Julia Romeiss

Es wird jetzt alle Nähbegeisterten hier interessieren, die gerne noch festliche Deko und kleinere Geschenke handarbeiten wollen, vielleicht auch zusammen mit den Kindern

Es gibt 24 Weihnachts - Nähprojekte im skandinavischen Stil, also man kann sie auch in anderen Farben nähen, als den klassischen wie rot, grün und weiss :0)
Ihr findet einfache Nähprojekte, die auch Anfänger schon stemmen können, das Wichtige ist ja, die Kreativität in Gang zu bekommen und etwas selbst zu machen!

Man kann gut Reste verwerten, die Projekte kommen oft gut mit wenigen Materialien aus, die man ja oft sowieso im Fundus hat. Hier sind vor allem Stoffreste, Filzreste, Füllwatte oder Snap Pap gefragt.

Sicher sind die Projekte nicht alle neu und unbekannt, aber sicher findet sich für jeden etwas Passendes darunter.
Die Anleitungen sind auch noch gut nach Weihnachten gebrauchbar, denn einige Sachen kann man schön abwandeln und für eine winterliche Dekoration gebrauchen.

Oder geht es Euch da so wie mir?
Ich habe einige Bücher im Regal stehen, die ich zur Winterzeit hervorhole und Projekte heraussuche. Ich lasse mich einfach immer wieder inspirieren.


Hier sieht man die Häuser des tollen Adventskalenders, da kann man sicher ganz viel eigene Ideen mit einbringen. So ein Projekt kann gerne auch mal länger dauern und schon im Herbst begonnen werden.


Grosse und kleine Projekte mit unterschiedlichen Anforderungen.

Inhaltsverzeichnis:

Ganz einfach nähen zu Weihnachten
Grundlagen
Werkzeuge für Weihnachtswichtel
Die Projekte
01 Adventszahlen
02 Fransentannen
03 Weihnachtslichter
04 Adventskalender
05 Weihnachtsgans
06 Nikolausstiefel
07 Krippenfiguren
08 Goldene Vasen
09  Tassenmanschette
10 Weihnachtsmobile
11 Origamistern
12 Sternuntersetzer
13 Adventswandbild
14 Dekokissen
15 XXl- Stern
16 Herzanhänger
17 Tannengirlande
18 Christbaumbälle
19 Edle Serviette
20 Tischläufer
21 Weihnachtsgruss
22 Geschenketags
23 Filzkugeln
24 Weihnachtskranz

Über die Autorin
Dank

Impressum


Es gibt 24 verschiedene Anleitungen
von kleinen Fransentannen über einen Adventskalender, einem genialen XXL- Stern, kleinen Geschenken, Weihnachtsdeko bis hin zu tollen Deko-Kissen.

Die Autorin JuliaRomeiss ist Kommunikations- Designerin und lebt in Dachau bei München. Neben ihrem Studium war sie auch 5 Jahre für eine bekannte Münchner Markenagentur im Bereich Corporate design, Ausstellungs- und Messegestaltung tätig.
Seit 2009 ist sie freischaffende Designerin, ausserdem betreibt sie mit einer Freundin das Papeterie-Label "Herzlichst".
Seit 2010 gibt es da noch ihren Blog "Ein Stück vom Glück", sie schreibt dort über Themen wie DIY, Design, Interieur, aber auch über Reisen und das Leben mit Kind.
Ausserdem hat sie schon etliche Kreativbücher geschrieben und hat viel Freude am Fotografieren.
.
Das Buch hat 96 wunderschöne und kreative Seiten und ist im EMF- Verlag erschienen.
HIER könnt Ihr einen Blick in das Buch werfen....

Mein erster Eindruck beim Lesen des Buches: 
"Mach´s Dir hyggelig"
Mit dieser Überschrift wird ganz schnell deutlich,auf welcher Schiene 
dieses Buch sozusagen "läuft".
Momentan ganz gross im Trend - Selbermachen im skandinavischen Stil und sein zu Hause damit einfach gemütlich und wohnlich machen. Eben und gerade auch zur Weihnachtszeit!

Das Buch hat wieder ein handliches Format, was ja wichtig ist, damit man beim arbeiten einfach darauf zurückgreifen kann. Ich habe es nämlich beim werkeln immer auf meiner Arbeitsplatte liegen, damit ich zwischendurch nachschauen kann, wie es weitergeht.

Es ist sehr übersichtlich gestaltet und gut verständlich geschrieben, die Projektbilder machen Lust darauf, die benötigten Materialien zusammenzusuchen und gleich loszulegen.
Bei der Vielzahl unterschiedlicher Projekte ist garantiert für jeden das Passende dabei...
Darunter sind natürlich auch grössere, also zeitintensivere Werke, aber auch schneller gewerkelte Sachen wie z.B. Geschenkanhänger, Tannenbäumchen oder die süssen Krippenfiguren.


Alle Anleitungen haben eine Nummerierung, die aussieht, wie eine Christbaumkugel...


Ganz am Anfang stehen die Grundlagen, unter anderem gibt es Hinweise, welche Werkzeuge man zu Hause haben sollte, wie z:B. Scheren, Cutter, Pinsel, Schneideunterlagen und natürlich eine Nähmaschine.


Die Grundlagen umfassen auch nützliche Helfer - diese werden in jedem Abschnitt ausführlich erläutert, dazu gibt es immer gute Tips von der Autorin.


Die Anleitungen sind gut gegliedert in eine Übersicht 
und dann kommt die bebilderte Anleitung.
In einer Sprechblase findet man Tipps und Anregungen der Autorin zum jeweiligen Projekt. Auch wie man etwas anders nähen oder mit wenigen Mitteln umwandeln kann.


Immer gibt es eine Grössenangabe des fertigen Projekts,das benötigte Material wird aufgelistet, die Arbeitsweise wird ganz genau erläutert. Es gibt eine nummerierte, ausführliche Bildanleitung dazu.
Ergänzt werden die Anleitungen durch wunderschöne Fotos des fertigen Werkes.


 Das Icon in der Anleitung zeigt immer an, ob es -wie hier- ein Handnähprojekt


oder wie hier ein Maschinennähprojekt ist...


Hier sieht man das Krippenprojekt, bestimmt toll, um es mit den Kindern zusammen anzugehen. Die Bilderstrecke hilft beim umsetzen des Textes.


Auch die Anleitung ist durchnummeriert und einfach und verständlich verfasst.


Am Ende des Buches findet man dann auch den dazugehörigen Schnittmusterbogen. In den Anleitungen sind die Vorlagen auf dem Bogen genau genannt und nummeriert, also prima zu finden.

Das ganze Buch ist sehr ansprechend aufgemacht, vom handlichen Buchformat hin bis zu den wunderschönen Fotos und den gut zu verstehenden Anleitungen.

Fazit:
Ein anschaulich gestaltetes Kreativbuch mit 24 weihnachtlichen Nähprojekten.
 Es ist auch wunderbar für Anfänger geeignet, weil alles so einfach und prima erklärt ist. Klasse ist auch, das alle Grundlagen vorher näher erläutert werden. So kann man sich langsam durch das Buch tasten -  von Anfãngerprojekten bis hin zu den anspruchsvolleren und zeitintensiveren Arbeiten. Mir fehlt noch eine Einteilung in Schwierigkeitsgrade, so das man gleich erkennen kann, ob ein Projekt vielleicht auch für Kinder geeignet ist.
Wer nun neue und aussergewöhnliche Projekte sucht, ist hier sicher falsch, aber wer seiner eigenen Phantasie und Kreativität freien Lauf lassen will und einige Anregungen sucht, wird das Buch mögen.
Ich gebe hier auf jeden Fall eine Kaufempfehlung für diese kreative Lektüre.

💖 💖💖💖💖 fünf Herzen von mir 


Werbung/Kooperation                                                                   ***************
Dieses Buch wurde mir kostenlos, als Rezensionsexzemplar
vom EMF- Verlag  zur Verfügung gestellt . 
Herzlichen Dank dafür!
Bei meinen Rezensionen handelt es sich um meine eigene Meinung,
 die in keinster Weise durch Autor oder Verlag beeinflusst wurde!

***************
Ich habe mit ganz viel Freude an der Sache schon einige Anleitungen aus dem Buch herausgepickt. Den grossen Stern werde ich sicherlich erst für nächstes Jahr nähen können.

verlinkt bei
Ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)


Montag, 10. Dezember 2018

Ein magischer Anni- Shopper

Ihr habt Euch ja sicher inzwischen schon gefragt, was ich mit meinem magischen Bücherblock vom letzten Mal angefangen habe :0)


Den Block habe ich nach der Anleitung von Fandom in Stitches genäht, dort gibt es ja jede Menge toller FPP- Blöcke :0)


Die Bücher habe ich dann noch ein wenig mit Stickereien aufgehübscht...
Letztes Jahr habe ich ja für Fräulein An Probe genäht - den Shopper Anni.
Eine sehr variable und geräumige Tasche, in mehreren Varianten und mit verschiedenen Verschlüssen zu nähen.


Meine Anni hat einen "Krawatten- Verschluss" bekommen :0)
Die zu Beschenkende ist nämlich eine Gryffindor, also gelb und rot!
Innen ist ein Magnetverschluss angebracht.

Die Vorderseite ziert das Hogwarts Wappen, das ich selbst gestickt habe (mit der Sticki...).
Der Gurt ist ein Upcycling Projekt, ich habe Jeansstücke aneinander genäht.
Sie hat bunte Ösen bekommen und auf der Rückseite eine Einstecktasche. Diese ist auch aus mehreren Reststücken  Potterstoff genäht und hat einen Abschluss mit einem selbstgenähten Schrägband bekommen.
Der Clou:
Das Zeichen der Heiligtümer des Todes leuchtet im Dunkeln!
Innen ist auch noch eine Einstecktasche. 

Ich hoffe, die Tasche gefällt, sie fällt auf jeden Fall auf :0)


Bei "Ulrikes Quietbooks" geht es heute weiter mit der Stoffbindung Teil 1, schaut doch einfach mal rüber.

verlinkt bei

Freitag, 7. Dezember 2018

Mein gigantisches Nikolaus Wichtelpaket

Es war schon lange klar:
Ellen von "Ellens Schneiderstube" und ich wollten dieses Jahr wichteln. Vorausgegangen war ein harmloser Fragebogen über bestimmte Vorlieben :0)

Am Mittwoch konnte ich das heissersehnte Paket in Empfang nehmen und am Nikolaustag auspacken. Ich war ganz zittrig vor Aufregung, so  ein grosses Paket!


Im Umschlag war eine wunderschöne Weihnachtskarte für mich, natürlich selbstgemacht. So viele tolle Details!


Das Paket war ordentlich verschnürt, beim Öffnen kamen dann lauter pottermässig verpackte Päckchen ans Tageslicht. Stilvoll in elegantem Geschenkpapier mit Hirschen drauf! Wunderschön in silber und blau...


Die Zeitung fiel mir dann auch sofort ins Auge...


Eine Ausgabe des Daily Prophet - mit Dolores auf der Titelseite! Ausserdem den neuesten Todesanzeigen und magischer Werbung. Da ich ja nun mal zu den Muggeln gehöre, haben sich die Bilder leider nicht bewegt...
Aber mal gut, sonst hätte Dolores Umbridge hier rumgekeift :0)


Mein allererster Funko Pop, oder wie die Dinger auch immer heissen mögen! 
Luna Lovegood
so schön schräg und liebenswert! Die Figur trifft Luna auf den Punkt, ich mag sie sehr!
Nun ziert sie mein Fanfach in der Nähbude und sorgt für Inspiration.

Eine grosse Konfettikanone, die locker von Fred und George stammen könnte, war in der tollen Rolle. Sie wird zu meinem 50. Geburtstag losgelassen :0)
Auf das man noch in 20 Jahren bei uns im Haus bunte Papierschnipsel finden kann, jawoll!


Und da Ellen mich immer mit meinem Blogmaskottchen hochzieht, war auch wieder etwas mit einem Eichhörnchen dabei - eine wunderschöne Lichterkette mit Holzeichhörnchen. 
Nun kommt Licht ins Dunkel! Was habe ich mich gefreut :0)
Also bis hierhin war die Überraschung schon mega gelungen, perfekt, fand ich.


Aber dann kamen die Päckchen mit den Hirschkühen und den Christbaumkugeln !
Ich war so überwältigt, da kamen mir das erstmal die Kullertränen. Einmal vor lauter Rührung, das sich jemand für mich so viel Arbeit und Gedanken macht
- und dann vor lauter Freude!

Alle Plots sind mit der Hand vorsichtig aufgebracht worden, Ellen hat da ein geschicktes Händchen bewiesen, ich könnte das nicht!
Besonders die Hirschkühe müssen super schwer zu bekleben gewesen sein, so wahnsinnig filigrane Schriftzüge!
Auf den Kugeln ist das Zeichen der Heiligtümer des Todes, der Schriftzug "Always" , sowie "HP" und sogar Hogwarts drauf. Genau in meinen Weihnachtsfarben für den Baum!
Rot, Gold und Weiß....

Ich werde Euch natürlich dann meinen geschmückten Weihnachtsbaum hier zeigen :0)


Das  letzte und auch grösste Päckchen:
wieder mit der guten Dolores!

Ich traute mich zunächst gar nicht reinzuschauen, noch viel besser konnte es ja gar nicht mehr kommen, oder?


Weit, weit gefehlt!
Der absolute Hammer für einen Fan wie mich, noch dazu, wo ich so gerne schreibe :0)
Drei kleine Holzkästchen, gefüllt mit:


Wachssiegeln für meine Post!
Das Wachs entpuppte sich als lufttrockene Modelliermasse. Man kann die Siegel ganz leicht am Brief mit Klebstoff befestigen.
Es sind drei verschiedene:
Owlpost
Ministry of Magic
und 
DA - Dumbledores Army

Nun war ich schon ganz knapp vorm Herzversagen! Schnappatmung und Herzstolpern...


Hierbei war mein letztes bisschen Fassung, das ich noch hatte, völlig verloren.
Ihr glaubt es nicht:
wunderbare, ideenreiche,potterige, herminige, glitzernde, phantasivolle 
Harry Potter Karten
Einen ganz grossen Karton voll!

Sie sind so wunderschön gemacht, alle von Ellen mit den eigenen Händen gewerkelt, das ich bestimmt nicht eine einzige verschicken kann! Die einzelnen Figuren sind handkoloriert, sie hat original Seiten aus einem Harry Potter Buch (mit Wasserschaden wohlgemerkt! also keine Buchschändung) eingearbeitet, Glitzersteine, Sprüche aus den Büchern, und,und,und...

Alles kleine Kunstwerke und jede Karte ist ganz anders - mit Luna, Prof. Snape, Harry,Ron & Hermine, den Hauswappen, Drachen, hachz...
So was kann man nirgendwo kaufen!

Ich werde euch immer wieder mal welche hier im Blog zeigen, die muss man sich einfach etwas genauer ansehen, auch wenn man vielleicht kein Harry Potter Fan ist.


So viel Arbeit! Ich habe die Tränen nicht mehr aufhalten können, ich war einfach so baff und wirklich berührt. Kein einziges Päckchen war daneben, alles hat bei mir grosse OOHs und AAhs und viele Male OH NEINs ausgelöst.
Heute dachten die Nachbarn bestimmt, das ich sie nicht mehr alle habe :0)

Gestern war ein richtiger Freutag für mich und das wird noch laange anhalten!
Nächstes Jahr wird wieder gewichtelt, Ellen!
Und ich werde mir jetzt auch so eine Ideensammlung dafür zulegen :0)

Vielen lieben Dank, Ellen, Du liebe, verrückte und äusserst talentierte Hermine!
ich muss jetzt wohl meinen Titel abgeben, schluchz!

verlinkt bei

Habt ein schönes Wochenende und
 ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

Donnerstag, 6. Dezember 2018

Und noch´n (Nikolaus) Gedicht!



Von drauß vom Walde komm’ ich her;
Ich muss euch sagen, es weihnachtet sehr!
Allüberall auf den Tannenspitzen
Sah ich goldene Lichtlein sitzen;
Und droben aus dem Himmelstor
Sah mit großen Augen das Christkind hervor,
Und wie ich so strolcht’ durch den finstern Tann,
Da rief’s mich mit heller Stimme an:
“Knecht Ruprecht”, rief es, “alter Gesell,
Hebe die Beine und spute dich schnell!
Die Kerzen fangen zu brennen an,
Das Himmelstor ist aufgetan,
Alt’ und Junge sollen nun
Von der Jagd des Lebens ruhn;
Und morgen flieg’ ich hinab zur Erden,
Denn es soll wieder Weihnachten werden!”
Ich sprach: “O lieber Herre Christ,
Meine Reise fast zu Ende ist;
Ich soll nur noch in diese Stadt,
Wo’s eitel gute Kinder hat.” –
“Hast denn das Säcklein auch bei dir?”
Ich sprach: “Das Säcklein, das ist hier;
Denn Äpfel, Nuss und Mandelkern
Essen fromme Kinder gern.” –
“Hast denn die Rute auch bei dir?”
Ich sprach: “Die Rute, die ist hier;
Doch für die Kinder nur, die schlechten,
Die trifft sie auf den Teil, den rechten.”
Christkindlein sprach: “So ist es recht;
So geh mit Gott, mein treuer Knecht!”
Von drauß vom Walde komm’ ich her;
Ich muß euch sagen, es weihnachtet sehr!
Nun sprecht, wie ich’s hierinnen find’!
Sind’s gute Kind, sind’s böse Kind? 
Theodor Storm


Frida hat mir gerade noch mein Lieblingsgedicht aus den Rippen geleiert...
Wenn die Kinder gross sind und aus dem Haus gehen, werden nicht mehr so viele Geschichten gelesen und Gedichte aufgesagt, das ist richtig schade.

Dieses Jahr gibt es einen Tütenkalender, gefüllt mit allerlei Naschkram für die jüngste Tochter. An den Adventswochenenden gibt es noch ein kleines Geschenk,
 wie das hier so üblich ist :0)
Frida war furchtbar neugierig, aber ich hab nichts verraten! Deshalb hat sie es sich neben dem Kalender gemütlich gemacht, damit sie auch ja nichts verpasst. Ts,ts,ts....

Mal sehen, ob ich Zeit habe, ihr noch eine Weihnachtsmütze zu nähen...
Was meint Ihr?
Nun ist heute schon Nikolaustag, der 6. Dezember. Kinder, die Zeit verfliegt!

Warum feiern wir eigentlich Nikolaus?


Am 6. Dezember gedenken wir dem Heiligen Nikolaus von Myra.
Nikolaus wurde in Myra, einer Stadt in der heutigen Türkei, geboren. 
Sein Todestag ist bekannt, aber nicht das genaue Jahr.
. Nikolaus verstarb an einem 6. Dezember.

Er wurde schon mit 19 Jahren zum Priester geweiht. 
Später war Nikolaus Abt des Klosters Sion und Bischof von Myra.
Er war ein Sohn reicher Eltern und erbte ein ganz beträchtliches Vermögen.
 Er verteilte sein Hab und Gut jedoch unter den Armen und Bedürftigen - auch als er 
während der Christenverfolgung in Gefangenschaft geriet.

Der Heilige Nikolaus war der Überlieferung nach ein barmherziger und nächsten liebender Mensch. Viele Geschichten berichten von selbstlosem Handeln und frommen Taten des Bischofs.
Diese Geschichten machten Nikolaus zum wohl bekanntesten und beliebtesten
 Heiligen des christlichen Glaubens.
Im Jahr 1222 wurde Nikolaus von Myra im Konzil von Oxford heiliggesprochen und zum Schutzpatron der Kinder und Armen ernannt. 
Bereits im 4. Jahrhundert wurde der Nikolaustag allerdings schon als Feiertag begangen. Heute ist ist der Nikolaustag ein ganz fester Bestandteil der Adventszeit, man kann ihn sich nicht mehr wegdenken.
Hier in Dänemark ist er zwar bekannt, aber wird nicht als Nikolaustag gefeiert.



Dieses Jahr haben wir ein etwas anderes Gesteck, da muss wieder etwas Grünes drauf, mein Zweig ist doch glatt weggetrocknet :0)


Katze und Kamin - eine langjährige und tiefe Freundschaft :0)
Sie liebt das Teil und achtet sorgsam darauf, das immer genügend Kaminholz im Korb ist! 



Der Nikolausabend ist eigentlich der Abend des 5. Dezember, also der Vorabend des Nikolaus. Am Nikolausabend stellen Kinder Ihre Stiefel vor die Tür oder hängen Strümpfe an den Kamin - in der Hoffnung, dass Nikolaus diese mit Leckereien füllt.



Bei unserem Sew Along wurden auch Kamine genäht und die Nikolaussocken fleissig aufgehangen. Es gibt so viel zu entdecken!
Auch hier gibt es eine Katze am Kamin:0)


Ist das nicht klasse? Wie im echten Leben: das Bild hängt leicht schief. Das passiert mir so oft, das ich beim staubwischen gegen den Rahmen komme.
Kunterbunte Nikolausstrümpfe hängen hier an einem wunderschönen Kamin. Sogar die Steine kann man bei beiden Versionen richtig erkennen.

Ich bin jetzt mal gespannt, wie die einzelnen Cover aussehen werden, das dürfte jetzt etwas länger dauern :0)

Ich wünsche Euch einen schönen Nikolaustag und volle Stiefel!

Ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)
und Fridalein

Montag, 3. Dezember 2018

Two Colours: Weasleys zauberhafte Zauberscherze


Für ganz viele eine schwierige Kombination, nicht so für mich :0)
Hat es sich doch wie von allein für mein neues Blöckchen für den Harry Potter Bücherregal- Quilt angeboten!

Maika vom Blog "Maikaefer" hat nämlich die Farbkombination grün- orange 
unters Volk geschmissen :0)
Wie schön! Genau das Richtige für:

Weasleys Zauberhafte Zauberscherze 
(im Original: Weasleys Wizarding Wheezes)

ist der magische Scherzartikelladen in der Winkelgasse 93 von Fred und George Weasley.
Das für die Gründung nötige Kapital haben sie von Harry bekommen, nämlich seinen Gewinn von 1000 Galleonen vom Trimagischen Turnier im 4. Schuljahr!

Nach langjähriger Forschung und Experimenten an sich und ihren Mitschülern konnten sie mit einem grossen und umfangreichen Sortiment eröffnen, u.a.:

Würgzungen- Toffees
Kanarienkremschnitten
Juxzauberstäbe
Nasch- und Schwänzleckereien 
(darunter: Kotzpastillen, Nasblutnugat, Kollapskekse und Fieberfondant)
Kopflose Hüte
Weasleys wildfeurige Wunderknaller)
Tragbarer Sumpf
Du scheisst nie mehr
wiederverwertbarer Henker
Rechtschreibchecker
Liebestränke
Minimuffs
Bluffknaller und vieles mehr!


Rote Haare - das können nur die Weasleys sein!
Dieser nette Kerl thront direkt über ihrem Ladengeschäft.
Mit Kaninchen unter dem Hut...


WWW - steht natürlich für Weasleys Wizarding Wheezes!
Das Licht ist so schlecht, man kann das grün nicht richtig gut erkennen. Es ist ein kräftiges grasgrün mit einem leuchtenden Orange.

Ich denke mal, die Vorgaben für diesen Monat sind erfüllt und ich bin noch rechtzeitig im Lostopf gelandet :0)

Da bin ich mal gespannt, was bei Maika so alles los ist und was die anderen so gewerkelt haben, auf zum Maikaefer Blog!
Nur noch eine Farbkombi, dann ist diese tolle Aktion schon wieder vorbei, schade :0(

verlinkt bei
Und natürlich Two Colours bei Maikaefer

Ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)