Mittwoch, 15. August 2018

Frida on Tour: Barnfilmby in Mariannelund - Teil 2


Frida wollte ja mal kurz Pause machen, aber das ging erst später....


Hier sind die Originalkulissen von der Arztpraxis in Mariannelund aus den Michel Filmen -
Ihr wisst schon die Suppenschüssel...
Gut, das Fridas Kopf nicht so gross ist. Sie musste das natürlich gleich mal ausprobieren...


Michels "Snickerboa" also der Tischlerschuppen ist auch ganz aufgebaut, mit vielen bekannten Dingen aus dem Film


der Feuerlöscher, die Mütze...


in unzähligen Stunden geschnitzte Männchen :0)


Hier sieht man die Garderobe, wo auch geschminkt wurde...


Frida war wieder nicht zu bremsen, der Schlitten musste ausprobiert werden!


Die Studiotüren


Fotos vom Set


Kenny Starfighter - zugegebenermassen kannte ich das vorher noch gar nicht. 


Ein galaktischer Held :0) und superkomisch


...fand auch Frida Starfighter, die das (T)Raumschiff gleich mal an den Start gebracht hat, 
natürlich mit Helm!


das das nun kein Fön war, um die demolierte Frisur in Ordnung zu bringen, sondern eine galaktische Waffe, hat Frida dann auch erkannt!


Im oberen Teil befindet sich ein kleiner Kinosaal, in dem Ausschnitte der Filme laufen, richtig mit alten Kinosesseln....


Hier wurden die Filme per Hand geschnitten, also gecuttet und an den richtigen Stellen wieder zusammengeklebt


Der Schneidetisch - hier musste man die grossen Filmrollen auflegen


Im oberen Bereich gibt es mehrere Filmkabinen, dort kann man seinen eigenen Film drehen und ihn sich mit Email zuschicken lassen....
Schnell wird man da mal auf den Fahnenmast gezogen und hat Ausblick über Mariannelund.
Phantastisch nicht nur für Kinder :0)


Tschüss, bis zum nächsten Mal!


Hier habe ich meine Michel Tasse für mein Wandregel erstanden, wie immer kann man sich natürlich mit allerlei tollen Dingen eindecken.


Draussen auf dem Spielplatz...


Frida hat den vollen Durchblick!


Nicht zu bremsen....


Huch, da hängt sie etwas :0)


Danach haben wir noch einen Abstecher in die Karamellkocherei gemacht. 


Eigentlich hat Frida gedrängelt - sie wollte unbedingt Polkagrisar haben - das sind die rot/weissen Bonbons, die nach Pfefferminze schmecken :0)


Es war Sonntag, also leider Ruhezustand in der Fertigung. Hier wird noch alles mit der Hand gemacht.



Also, wenn man Frida sucht...


Huch, irgendwie ist sie im Einkaufskorb gelandet - da mussten wir aufpassen, das sie nicht auch noch eingetütet wird :0)

Hier könnt Ihr noch mehr von der Karamellkokeri sehen, es gibt jetzt auch eine "Zweigstelle" in Eksjö, im alten Touristenbüro.



Hej, Hej! Ulrike und Frida


Dienstag, 14. August 2018

Buchvorstellung: Sticken mit der Nähmaschine

Alle Fotos wurden von mir gemacht und bearbeitet, die Rechte für Text und Bild liegen dafür natürlich beim Autor bzw. Verlag

Werbung/Kooperation                                              ***************
Sticken mit der Nähmaschine -
Alles über das Verzieren mit Stickmotiven und Zierstichen

Autorin: Liz Keegan
Erscheinungsjahr: 1. Auflage 2015
Seitenzahl:  128 Seiten
Cover : 19,5 × 25 cm, Hardcover
ISBN978-3-8307-0937-4
Preis: 24,90 €

Klappentext:
" Autorin Liz Keegan zeigt auf, wie Stickmuster genutzt und die Zierstiche der eigenen Nähmaschine wirkungsvoll in Szene gesetzt werden können. Detaillierte Anleitungen zu unterschiedlichen Techniken und Projekten geben technisches Know-how und Inspiration mit auf dem Weg, was mit einem umfassenden Überblick über die zahlreichen möglichen Zierstiche ergänzt wird. Zu guter Letzt wartet der Band mit nützlichen Tipps zu Nadeln, Garnen und Stoffen auf – ein neues Terrain der Handarbeit kann damit ganz praktisch entdeckt werden."
*******************
Es hat 128 Seiten und ist im Stiebner Verlag neu erschienen, >>HIER<< könnt ihr mal hineinblättern.


Liz Keegan, die Autorin des Buches lebt in Grossbritannien. Sie ist Herausgeberin und Gründerin von "Flair", dem einzigen britischen  Magazin zum Thema Maschinensticken. Sie unterrichtet auch im Maschinensticken.

Erster Eindruck beim Lesen des Buches:
Der Original Titel des Buches " The Sewing Machines Embroidery Bible" trifft es da etwas besser. Es handelt sich tatsächlich um ein Nachschlagewerk , in dem alle wichtigen Themen rund um das Maschinensticken erläutert und erklärt werden. Und das von Grund auf!

Alles ist sehr übersichtlich gestaltet. Alle Arbeitsschritte werden im Detail gezeigt und mit entsprechenden Abbildungen  unterlegt. 
Es gibt immer extra hervorgehobene Zusatzinfos und nützliche Tips  zum jeweiligen Thema und das Wichtigste wird in Kürze beschrieben.
Klasse ist der sogenannte "Ideenfundus", es werden kleine Projekte gezeigt und beschrieben, also Beispiele für die jeweilige Technik  visualisiert.

Das Buch handelt wirklich alle Themen ab vom Aufbau der Maschinen über die Bedienung, Software, Garne, Nadeln, Stoffe bis hin zu den verschiedensten Techniken und Stickarten.
Es verschafft dem Leser das nötige Know-How um mit der Maschine zu sticken.

Nützliches Zubehör
Aufbau der Nähmaschine
Umgang mit dem Stickrahmen
Nadelarten

Ein wichtiges Thema: Die Auswahl der richtigen Werkzeuge und Materialien.


Anhand der Abbildungen ist es leicht nachzuvollziehen, wie man sich am Computer zurechtfindet, wenn man z.B. Stickmotive auf einen USB-Stick übertragen möchte.



Das perfekte Positionieren von Stickmotiven wird mit der bebilderten Anleitung zum Kinderspiel. Man lernt wichtige Tricks und Kniffe und spart somit Zeit beim späteren Arbeiten. 


Was muss man beachten, wenn man Stickmotive aus dem Internet herunterlädt?
Auch hier erhält man wertvolle Hinweise und Ratschläge. Für mich war hier vieles noch Neuland, damit hatte ich mich noch nicht so ausführlich auseinandergesetzt.


Eines der spezielleren Themen ist natürlich auch das Quilten mit der Stickmaschine
Es werden die einzelnen Arbeitsschritte genau erläutert, welches Vlies und welche Nadeln braucht man?Wie geht man vor?


Sehr ausführlich ist auch das Kapitel über die verschiedenen Zierstiche. Fast jede neuere Maschine hat inzwischen eine grosse Auswahl an diesen Stichen. Und mal ehrlich - wie oft benutzt man sie? Hier erfährt man, was man alles damit machen kann.


Hier sieht man prima, das die jeweiligen Seiten immer in Kästen aufgegliedert sind, was einen ersten Überblick schafft und wichtiges hervorhebt. Im Ideenfundus sieht man die Beispiele für eine Anwendung.

Ein ausführliches Register erleichtert das Auffinden...

Fazit:
Wenn man sich wirklich mit dem Thema "Maschinensticken" auseinandersetzen will und alle Möglichkeiten der Maschinen nutzen möchte, ist das Buch unbedingt zu empfehlen.

Es behandelt alles wissenswerte sehr ausführlich und auch verständlich. Auch an praktischen Übungen mangelt es nicht. Es ist reich bebildert und sehr anschaulich. 

Ich habe vieles entdecken können, was ich noch nicht wusste und konnte viele Tips entnehmen, die das Arbeiten wesentlich effektiver machen . Auch das Preis-Leistungsverhältnis ist super.

Von mir gibt es dafür 5 Herzen:
💖💖💖💖💖

Inhaltsverzeichnis:

Vorwort
Über dieses Buch

Kapitel 1                                                                             Häkelspitze aus Baumwolle
Stickmaschinen und Computer                                         Fransenstickerei
Stickmaschinen                                                                   Fotostickerei
Arbeiten mit der Stickmaschine                                        Linienmotive
Stickmotive auswählen und übertragen                            Bestickte Applikationen
Computergrundlagen                                                         Quiltmotive
Stickmotive aus dem Internet herunterladen                   Trapuntoquilten
Stickmotive auf externe                                                      Buchstaben und Schriften
Speichermedien kopieren                                                  Lochstickerei
Sticksoftware                                                                       Bordüren und Umrandungen
Software im Überblick                                                        Komplettprojekte                                        
Kapitel 2                                                                              Kapitel 4
Werkzeug und Material                                                   Zierstiche
Alles über Stickunterlagen                                                 Vorbereitende Arbeiten
Geeignete Nadeln                                                               Verwendung von Zierstichen
Maschinenstickgarne auswählen                                      Verzierungen
Fadenspannung                                                                  Vintagestiche
Alles über Stoffe                                                                  Satinstiche
Umgang mit dem Stickrahmen                                          Bilder, -Piktogramm- und 
Stickmotive positionieren                                                   Bordürenstiche
                                                                                               Sonderzubehör                          
Kapitel 3                                                                         
Stickmotive                                                                        Häufige Probleme und ihre Lösung
Naturmotive                                                                          Pflege von bestickten Stoffen
Vintagemotive                                                                      Register
Einzelmotive in Spitzenform                                               Bildnachweis und Dank
Spitzenmotive
Kreuzstichstickerei
Dreidimensionale Stickerei


Werbung/Kooperation                                                           ***************
Dieses Buch wurde mir kostenlos, als Rezensionsexzemplar
vom Stiebner - Verlag  zur Verfügung gestellt . 
Herzlichen Dank dafür!
Bei meinen Rezensionen handelt es sich um meine eigene Meinung,
 die in keinster Weise durch Autor oder Verlag beeinflusst wurde!

***************
Iverlinkt bei
Ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

Montag, 13. August 2018

Frida on Tour: Astrid Lindgren - die Filme - Teil 1


Filmbyn Småland, in der alten Version hieß es noch "Barnfilmbyn"
Letztes Jahr ist die Ausstellung in dieses neue Gebäude umgezogen und hat auch neue Teile mit dazubekommen.
Dort kann man Szenen von bekannten Kinderfilmen erleben, wie z.B. von "Michel aus Lönneberga", " Wir Kinder von Saltkråkan", "Pippi Langstrumpf", "Ronja Räubertochter", "Die Brüder Löwenherz".....

Man kann hier erleben, wie es ist einen Film zu drehen, in den Kulissen zu stehen.



Hier kann man Requisiten und Originalkostüme aus den Filmen sehen...



Astrid Lindgren ...


Es gibt auch ein Café , wo man Eis essen und es bei gutem Wetter 
draussen geniessen kann



Die Mattisburg - Frida ist irgendwie im Kochtopf überm Lagerfeuer gelandet -ups!


Kamerafrau Frida - alle Achtung!


Zuerst geht es in Die Kulissen der Mattisburg, von Ronja Räubertochter...
Man sieht den Tisch, die Feuerstelle und das Bett.


Der Troll...


Hier wurden die Kostüme geschneidert


mit einer ganz einfachen Nähmaschine genäht


Der Trick mit der Burg



Der Kaufmannsladen von Saltkråkan


Frida hat mal die Regale nach etwas essbaren abgesucht



Frida! Wo steckst Du denn nun schon wieder?!
Die Kasse sieht auf jeden Fall interessant aus, eben so wie früher 


Scheinwerfer und Requisiten für die Filme


Da steht ein Pferd auf´m Flur....


Na richtig, der kleine Onkel! Pippis Pferd...
Frida hat keine Mühen gescheut und aufgesattelt


Gut, wenn man nervt, kann dann das passieren ....


Pippis Küche


das erkennt man sofort, oder? Die Tasche mit den Goldmünzen steht 
oben auf dem Schrank :0)


Frida wollte unbedingt Holzclogs haben, die hier waren einfach etwas zu gross.
Aber das Problem haben wir dann später noch gelöst :0)


Pippifrida Viktualia Rollgardina Pfefferminz Efraimstochter Langstrumpf
- ich fass es nicht....


Hier sieht man die 12 Einspielorte  für die Filme, die in der Nähe liegen, wie Katthult und Bullerby. Man kann die verschiedenen Drehorte besuchen.
Besonders der Katthult Hof ist mir da in Erinnerung geblieben.

Nächstes Mal geht es weiter mit der Filmstadt, Frida ist ja auch zu neugierig gewesen und hat noch jede Menge erlebt.
Ich hoffe, Ihr seid dann wieder mit dabei....

Mein Gastblogger ist erst am 20.08. dran, also nächsten Montag. Da habe ich mich ja voll vertan, Ihr müsst also noch bis nächsten Montag warten 
und Euch die Zeit mit Frida vertreiben :0)


Hej Hej! Ulrike und Frida