Montag, 25. März 2019

Mein Gastblogger: Reginas Quiltblog

Heute freue ich mich sehr, Euch meine Gastbloggerin Regina 
vom Blog "Reginas Quiltblog" vorzustellen.
Sie bloggt seit Anfang 2010, das sieht man auch an ihrem 
umfangreichen Labelverzeichnis :0)

Nicht nur das sie diesen Blog betreibt, nein - es sind noch ganz viele andere:

Aber lest doch einfach selbst etwas über Regina:

Von Ulrike vom Blog "Ulrikes Smaating" wurde ich gebeten, mal als Gastbloggerin mitzumachen, was ich gerne mache!


Als Einstieg gibt es ein kleines Interview, in dem ich mich vorstelle!

Wer bist Du und was machst Du?

Ich bin Regina, im Netz allgemein als das "Quiltmonster" bekannt: diesen Namen hat mir mein Schwiegersohn gegeben, als er mir vor fast 10 Jahren zeigte, wie man einen Blog einrichtet! In seinen Augen war ich so ein richtiges "Quiltmonster"!

Ansonsten mache ich seit meinem 4. Lebensjahr Handarbeiten, seit meinem 9. Lebensjahr nähe ich, damals noch auf einer Tretmaschine!

Ich habe Kreuzstich gemacht, ich habe Waldorfpuppen und Teddybären gemacht, Bekleidung für mich und die Kinder genäht, gestrickt für die Familie. 


Socken, Pullover, Mützen, Schals....


Meine Hände stillhalten ist eine der schwersten Übungen für mich....

Ich bin mittlerweile fünffache Oma, da gibt es jede Menge zu nähen, daneben freue ich mich, wenn die alten Knochen und Sehnen mitmachen,
 dass ich alles rund um Haus und Garten schaffe!

Wie bist Du zum Quilten/Patchworken gekommen?

Als vom Bekleidungsnähen für mich und drei Kinder viele Reste blieben und ich irgendwann mal was von Patchwork hörte, habe ich mit Lineal und Bleistift Quadrate auf die Stoffreste gezeichnet, mit einer Schere ausgeschnitten bis die Blasen dem ein Ende setzten, zusammengenäht, irgendein dünnes Vlies erstanden, das ganze mit der Rückseite verstürzt und dann versucht, mit Perlgarn zu quilten! Das habe ich aber sehr schnell aufgegeben....


Doch dann entdeckte Quilt - Zeitschriften mit richtig guten Anleitungen und da hatte ich Blut geleckt und ich hatte ein neues Hobby!

Welche Muster und Techniken magst Du, welche weniger?

Ich mag eigentlich alle Muster, habe auch schon viele ausprobiert, da ich bei bei einigen BOW auf amerikanischen Foren mitgemacht habe:
 dem "Civil War Quilt" 


 und dem "Votes for Women"!


Ich liebe es auch, aus Resten "neue" Stoffe herzustellen, da werden selbst kleinste Streifen noch verwendet! Nur nichts wegwerfen....


Weniger gern mag ich Applizieren und auch Handnähen ist nicht so mein Fall.... Und auch das Nähen auf Papier ist nicht so mein Fall, es blieb bei vereinzelten Versuchen....

Hast Du ein größeres Projekt, das Du bald in Angriff nehmen möchtest?

Im Moment stehen Kinderquilts auf der Liste, da die Enkel wachsen und die nächste Größe dran ist. Außerdem nähe ich gerne für den guten Zweck:




Frühchenquilts, 
Blöcke für Spendenquilts, Quilts für die Kindergärten, wo die Enkel sind...


Was bedeutet für Dich Dein Hobby? Was machst Du sonst noch so in Deiner freien Zeit?

Freie Zeit??? Was ist das??? Mit den Enkeln rumtüddeln, den Garten bearbeiten, das Haus besorgen, und die "freie" Zeit im Nähkeller verbringen! 

Reginas Sturmmäuse alsTürstopper :0)
Außerdem haben wir hier eine Patchworkgruppe, mit der wir uns treffen, bis vor ein paar Jahren war ich auch ab und zu auf Ausstellungen.....

Nesteldecken für Demenzkranke
Was inspiriert Dich für Deine Arbeiten? 
Zuerst die Stoffe oder das Projekt, das Du vor Augen hast?

Ist unterschiedlich, mal die Stoffe, vor allem meine Reste, die sich immer nur vermehren, mal ein Projekt wie die oben erwähnten! 
Und dann die äußeren Anlässe wie Geburten oder Hochzeiten oder....


Wie sieht Dein Nähbereich aus? Welche Maschinen und Arbeitsmittel benutzt Du?

Nachdem die Kinder groß waren habe ich deren "Tobekeller" als Nähzimmer bekommen, dort kann ich auch mal alles stehen und liegen lassen, es stört niemanden! 


Drei Nähmaschinen stehen zur Verfügung, alle von Pfaff, die älteste ist von 1962!



Und dann natürlich jede Menge Lineale, Rollschneider, großes Bügeleisen, kleines Bügeleisen.....

Und dann noch das Quiltprogramm EQ7/8, mit dem man tolle Entwürfe machen kann und sich die Maße fürs Zuschneiden angeben lassen kann!


Wo stöberst Du gerne nach Materialien/ Stoffen? Hast Du Lieblingsshops?
Kaufst Du auch Stoffe im Netz?

Ich gucke gerne, denn Gucken kostet ja noch nichts.... Eigentlich habe ich Stoffe genug, aber wenn man etwas anfängt kommt man immer an den Punkt, wo man einfach nicht den richtigen in den Kisten und Schränken hat.... Ich gucke gerne auf Ausstellungen, wir hatten jetzt sogar eine hier in Kiel!!! Und ja, wenn es sein muss, bestelle ich auch im Internet, weil es manchmal die einzige Möglichkeit ist, einen bestimmten Stoff zu bekommen!


Worüber schreibst Du in deinem Blog?

Übers Nähen, über Patchwork, über Quilten.... 
Mittlerweile habe ich mehrere Blogs: 
einen für unsere Quiltgruppe, die Ostseequilter, einen, wo ich die Sachen für die Enkel zeige, dann einen, wo ich die Anleitungen für den Votes-of-Women-Quilt übersetzen durfte....


Ab und zu schreibe ich auch über persönliche Sachen und Erlebnisse, je nach dem, was so passiert!

Ist Dir der Kontakt zu anderen Bloggern und der Austausch 
mit Gleichgesinnten wichtig?

Ja, auf alle Fälle, wobei ich aber auch feststellen muss, dass sich die Aktivitäten in den letzten 2, 3 Jahren doch mehr in andere soziale Medien wie facebook verlagern, dort bin ich in vielen Gruppen, die sich mit Patchwork und Quilten oder auch mit Charity befassen!


Und es ist schade, dass die DSGVO zu einem Blogsterben geführt hat, viele Blogs auf meiner Liste sind nicht mehr erreichbar.... Und auch die Kommentare sind nicht mehr vorhanden, da die Privatsphäre geschützt werden muss...

Hast Du Tipps für Messen und Ausstellungen?

Es gibt jede Menge Ausstellungen, auch unsere Quiltgruppe hat schon welche veranstaltet. Wenn in der Nähe etwas ist, dann bin ich auch schon hingefahren, mein Highlight war, als wir auf der Rückfahrt von der Doktorfeier unserer Tochter an Einbeck vorbeikamen, wo gerade die Patchworkgilde ausstellte: einfach umwerfend, so viel zu gucken, ich schwärme noch heute davon.... Es lohnt sich immer, wenn man die Möglichkeit hat, solche Ausstellungen zu besuchen! Die Menge an Anregungen, die man dort bekommt, reicht für viele neue Projekte!
 
Tag der offenen Tür in Rendsburg

Vielen lieben Dank Regina für dieses tolle Interview. Ich habe wieder mal so einiges über Dich erfahren, was ich so noch nicht wusste, ausserdem staune ich immer wieder über die Vielfältigkeit der Arbeiten....

Morgen geht es hier mit Reginas Gastpost weiter, es bleibt spannend!




Ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

Harry Potter Bookcase Quilt: Go Team Gryffindor!


Wimpel für mein Regal...
Klar, hier dreht sich alles um Sport - nämlich Quidditch!
DER Zauberersport überhaupt...
Gespielt wird auf Besen, was auch sonst :0)

Da ich zum hause Gryffindor gehöre, war die Wahl der  Farben von vornherein klar:
Gelb/Gold und Rot
Natürlich musste ich wieder mal ganz tief in meiner Restekiste kramen und habe mich für den Sternenstoff und gelben Karostoff entschieden.


Die Vorlagen gab es wieder bei Fandom in Stitches, eine wahre Fundgrube für FPP- Fanvorlagen. Von Star Wars über die Disney Prinzessinnen bis hin zur Sesamstrasse :0)


Es waren zwar wieder viele kleine Teile zu vernähen, aber es hielt sich in Grenzen . Man gewöhnt sich so langsam an die Fummelei :0)


und es macht auf jeden Fall süchtig....
Dieser Block hat wieder eine Grösse von 10 " und kommt in die linke obere Ecke des Quilts.


Über dem Wimpel sieht man den schmalen Streifen, da nähe ich noch das Band auf für die Wimpel, oder sticke es, mal schauen.

aus einem Quietbook von mir...
Das Gryffindor- Team
Hier sieht man noch das alte Team, also als Harry angefangen hat, zu spielen. 

Torhüter: Oliver Wood (bekannt für seine langatmigen Reden..)
Treiber: Fred und George Weasley
Jäger: Angeline Johnson, Alicia Spinnet und Katie Bell

Die Teamfarben sind Rot und Gold...


Somit wäre wieder mal ein Block fertig. Dem Ziel etwas näher...
Mal sehen, was als Nächstes Kommt.

verlinkt bei


Ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)


Samstag, 23. März 2019

Samstagsplausch #12.19 - leckerer Kuchen


Küchengeflüster

Nun fragt man sich doch, was ich so die ganze Woche über so getrieben habe :0)
Zu allererst muss ich ein Rezept mit Euch teilen:

Apfel- Schmand- Kuchen

Wir waren nämlich am Montag in Deutschland - dazu gleich noch mehr - und haben Schmand mitgebracht. Den gibt es nämlich hier in Dänemark nicht zu kaufen, 
auch nix ähnliches :0(
Also Gelegenheit am Schopf gepackt und einen leckeren Kuchen gebacken...

man sieht, das die Füllung noch sehr weich ist - aber leeeecker!
Das Rezept habe ich bei Sally´s Rezepten gefunden....
Hier könnt ihr es Euch holen: Apfel- Schmand- Kuchen

Ich musste erst herausfinden, das es besser ist, ihn einen Tag stehen zu lassen oder aber so früh zu backen, das er gut durchkühlen kann.
Aber das gleiche Problem hat man ja auch mit Käsekuchen :0)

Am ersten Tag war er himmlisch lecker und am zweiten Tag himmlisch lecker und schön fest! Innen ist er mit Äpfeln, Rosinen und einer Schmandmasse gefüllt, hat einen dünnen, knusprigen Boden und obendrauf leckere Mandeln.


Behördenkram...

Am Montag waren wir ja in Deutschland, besser gesagt in Flensburg!
Unsere Pässe mussten neu gemacht werden und das geht nur in Kopenhagen oder eben in Deutschland...

Im Vorraus muss man dann mit dem Amt korrespondieren, welche Papiere erforderlich sind und dann muss sich das Amt eine "Erlaubnis" der dänischen Behörden einholen.
Also hatten wir mit viel Wartezeit gerechnet und standen Punkt 7:30 Uhr im Bürgerbüro.

Was soll ich sagen- es ging ratzfatz! 10 Minuten Wartezeit und dann waren wir schon dran. Die Mitarbeiterin war nett und arbeitete wahnsinnig zügig :0)
Nach einer halben Stunde waren wir schon wieder draussen. 
Man muss das ja auch mal lobend erwähnen, wenn etwas richtig gut ist. 

In 2-3 Wochen müssen wir wieder hin, die Pässe abholen - dann ist für 10 Jahre Ruhe.
Jedenfalls für uns, das Tochterkind muss nächstes Jahr einen Personalausweis bekommen, sie wird im Dezember 16 Jahre...


Nadelgeklimper und Maschinengeratter...

In der Nähbude hat diese Woche die Nadel geglüht, ich hab noch so viel zu tun!
Mit einigen Sachen bin ich fertig geworden,
 anderes muss ich noch ein bisschen bearbeiten :0)

 Meine Minerva hat eine Brille bekommen und Harry grüne Augen. Aber das zeige ich Euch noch nächste Woche. Danke für die lieben Tips! Ausschlaggebend war der Tip mit Elisabeth Hartman von Rike :0)

Für Maikas Geburtstagsaktion habe ich etwas gewerkelt und auch für Buchstäblich bunt...
Samstags gibt es immer einen neuen Block für den HP Quilt Along 2019, da möchte ich immer auf dem Laufenden bleiben.

Am Montag geht es mit einer neuen Gastbloggerin hier weiter, ich bin ganz stolz, das ich wieder einige tolle Bloggerinnen für meine Reihe "So geht´s" gewinnen konnte.




verlinkt bei Karminrot

Ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

Freitag, 22. März 2019

Strickeleien: Hermines Zeitumkehrer Stulpen


Nun kann ich Euch endlich mein fertiges Werk präsentieren:
Hermines Zeitumkehrer Stulpen (Hermiones Time Turner Mitts)

Ich hatte mir schon vor einiger Zeit das Buch "The unofficial Harry Potter Knits"
heruntergeladen. Da sind so viele tolle Projekte drin, das man gar nicht weiss, was man machen soll. Also erstmal klein anfangen - denn es ist auf englisch und Frau hat ja mit stricken so gar keine grosse Planung :0)


Um die Stulpen bin ich lange drumherumgeschlichen, denn ich konnte kein Zopfmuster stricken und hatte Höllenrespekt davor!

Aber gar nicht so wild, mit Geduld und Spucke klappt auch das. Und das "Haben wollen" war ja viel grösser...


In der Mitte ist also kein chemisches Zeichen, sondern es stellt den Zeitumkehrer dar.
 Das H steht für Hermine - genau passend für mich :0)
Sie sind wunderbar kuschelig und weich, lassen sich prima tragen und sind ein echter Hingucker. Dann kann ich mir ja jetzt das nächste Projekt herausfischen...

Am Montag geht es übrigens hier mit einer spannenden Gatsbloggerin weiter - schaut bitte vorbei! Es ist bestimmt interessant :0)



Pattern. Interweave - The unofficial Harry Potter Knits

verlinkt bei



Ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

Donnerstag, 21. März 2019

Harry Potter QAL 2019: Lord Voldemort


Wieder war es Zeit für den nächsten Block bei Sew Fresh Quilts
Wie man unschwer erkennen kann, ist es diesmal Lord Voldemort - der Antagonist des Helden Harry Potter, das personifizierte Böse...

Einer der schrecklichsten und mächtigsten schwarzen Magier aller Zeiten.
Sein ursprünglicher Name ist Tom Vorlost Riddle, er ist auch nur ein Halbblut - der Vater ist nämlich ein Muggel! Aufgewachsen ist er in einemWaisenhaus, erst Dumbledore holt ihn mit 11 Jahren nach Hogwarts. Aber er misstraut ihm stets und hat ihn unter Beobachtung.

Sein ganzes Streben und Tun gilt der Erlangung von Unsterblichkeit und absoluter Macht. Er will für die Reinhaltung der Zaubererrasse sorgen und die für ihn minderwertigen muggelstämmigen Zauberer und Hexen ausrotten.
Das Ganze kommt einem ja schon bekannt vor.

Als Harry noch ein Baby war, trifft ihn Voldemorts Todesfluch, kann ihn jedoch nicht töten, er hinterlässt jedoch die blitzförmige Narbe auf seiner Stirn. Der Fluch prallt auf Voldemort zurück und beraubt ihn vollständig seiner Kräfte und seines Körpers.
Er konnte nicht sterben, weil er vorher seine Seele in 7 Bruchstücke aufgespalten hatte und diese in den sogenannten Horkruxen versteckt hat.
Vorher hat er jedoch Harrys Eltern getötet, so das Harry nun ein Waisenkind ist. Das hat ihm dann das Schicksal beschert, bei den Dursleys aufwachsen zu müssen.


Der Name Voldemort leitet sich aus dem Französischen ab und bedeutet " der Flug des Todes", kann aber auch mit "Dieb des Todes" übersetzt werden....

So, nun will ich Euch nicht länger mit meinen Geschichten langweilen :0)

Im Original bei Sew Fresh Quilts hat Voldemort schwarze Augen und einen schwarzen Umhang... Das konnte ich so nicht stehen lassen :0)

Denn Voldemort hat eindeutig blutrote Augen. Von meiner Freundin Heidi hatte ich noch ein paar Stoffreste mit Totenköpfen und Rosen. Das fand ich sehr passend für meine Version - böse und mächtig. 

Mit Minerva Mc Gonagall bin ich noch nicht weitergekommen, ihr wisst schon, die Brille! Sie muss eckig sein. Habt Ihr eine Idee für mich, wie ich sie nachträglich auf den Blog bekommen kann, so das es auch gut aussieht?
Über Vorschläge würde ich mich sehr freuen!


Ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

Mittwoch, 20. März 2019

Mystery 2019: Teil 2 und es bleibt rätselhaft


Weiter geht es mit Teil 2 des Mystery - Frühlingsrätsels bei Regina Grewe....
Diesmal waren es ganze vier Segmente.


Was du heute kannst besorgen...
ich habe es nicht auf die lange Bank geschoben und es gleich genäht :0)
Ich bin mal gespannt, ob es denn überhaupt irgendwie mit meiner Stoffwahl so hinhaut.
Am Freitag erscheinen schon die nächsten Segmente, ich bin mal gespannt, ob ich dann schon mehr erkennen kann.

Nächsten Montag geht es hier weiter mit einem neuen Gastblogger, ich würde mich sehr freuen, wenn ihr dann bei mir vorbeischauen würdet :0)



Ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)