Mittwoch, 11. Juli 2018

So geht´s: Neue Werkzeuge für mein Jahresprojekt...


Werbung                                                                     ******************
Nähen ist mein Yoga - jawoll!
So gesehen bin ich ja schon megafit :0

Für mein Jahresprojekt, den Harry Potter Buchregalquilt, braucht man ja nicht nur Stoff, sondern auch gutes Werkzeug und Material.

Ich habe von Destyx zwei Rollschneider (45 mm und 28 mm) und die faltbare Matte dafür zur Verfügung gestellt bekommen, also auch zum ausprobieren.
Ich hatte schon so einiges von den Rollschneidern gehört und gelesen und war gespannt, ob sie wirklich so gut schneiden...


Der Yogastoff lag noch in meiner Restekiste und wäre perfekt für eine Aufbewahrungstasche für die Schneidematte.

Erst einmal zu den Rollschneidern
mein erster Eindruck war: mann, ist der leicht und liegt gut in der Hand
Er hat einen ergonomischen Griff und kann von Links- und auch Rechtshändern bedient werden. Der Griff hat eine Anti- Rutsch Beschichtung aus Gummi.
Die Klinge hat einen Klingenschutz (auch für den Schutz meiner Finger...) und dieser lässt sich ganz einfach per Knopfdruck mit einer Hand öffnen und schliessen. 

Mit meinem alten Rollschneider hatte ich des öfteren Probleme, das er nicht überall durchgeschnitten hat (sogenannte "Fadenbrücken") oder der Stoff manchmal an den Kanten ausgefranst war - trotz neuer Klinge. Auch mehrere Lagen gingen nicht so gut zu schneiden.

Versprochen wird, das der Destyx Rollschneider problemlos durch 12 Lagen Stoff und 4 Lagen Jeans schneidet, aber auch Papier und Leder.
Ich habe das ausprobiert und die Klinge ist wirklich extrem scharf, gleitet durch den Stoff wie Butter. Ich kann damit exakt zuschneiden und auch ganz leicht durch mehrere Lagen oder Leder.  Aber auch sehr feine, dünne Stoffe kann man sauber zuschneiden, nichts verzieht sich.

Mit dem kleinen Rollschneider (28 mm)komme ich prima um Kurven und Rundungen herum. Das ist super bei vielen Rundungen oder Applikationen.  Ich bin total begeistert, allerdings hatte ich bis jetzt auch noch keinen kleinen Schneider :0)

Die Klingen können ganz leicht mit wenigen Handgriffen ausgetauscht werden. Es werden immer zwei Ersatzklingen mitgeliefert. Die Klinge ist am Gehäuse montiert, nicht am Griff, dadurch ist alles super stabil.


Ich wollte Euch nur mal zeigen, wie wenig Platz die Matte beansprucht. Aber man soll Matten ja immer schön flach lagern :0)


Hier seht Ihr auch die Boxen mit den Ersatzklingen, Sicherheit wird ganz gross geschrieben.


Am Rädchen kann man den Rollschneider von leicht bis schwer stufenlos einstellen.


Hier könnt Ihr den Klingenschutz prima sehen: geschlossen und fingerfreundlich :0)


Ein Knopfdruck und die Klinge ist parat zum Schneiden...
Für mich ganz klar - 5 Herzen für die Rollschneider und eine überzeugte Empfehlung
💖💖💖💖💖


Nun zur faltbaren Schneidematte:
- Sie hat das Format A3, ist also 45 x 30 cm gross
- Sie hat Grössenangaben in cm und Winkelangaben von 15 - 90 Grad
- durch das einmalige Faltsystem lässt sie sich zusammenklappen, ideal zum platzsparenden Verstauen und auch mitnehmen (z.B. zu Kursen oder Nähtreffs)
- Sie hat auf der Rückseite eine Anti-Rutsch Gummieruing und liegt dadurch sicher und fest beim Schneiden auf


Man kann sie nicht nur zum Schneiden, sondern auch zum basteln und malen oder als Schreibtischunterlage nutzen. 


Sie besteht aus vier Schichten ,dadurch lässt die Matte keine Schnitte durch, zudem besteht sie aus recyceltem PVU- Material, ist also zudem noch umweltschonend.

Mein erster Eindruck:
Die Matte riecht beim auspacken zunächst nach Kunststoff, was sich aber schnell verliert. Sie ist sehr leicht und lässt sich ganz leicht flach zusammenklappen. Beim Schneiden bleiben keine Schnitte auf der Matte sichtbar und das Faltsystem stört nicht. Aufgeklappt ist die Naht kaum zu spüren. Die Schneidematte liegt gut auf der Arbeitsfläche auf und 
verrutscht nicht beim Schneiden. Wie gesagt, immer schön flach lagern...
Sie lässt sich prima auch auf kleinstem Raum verstauen.

Auch hier verdient die Schneidematte 5 Herzen und bekommt eine Kaufempfehlung von mir :0)
💖💖💖💖💖
Die Schneidematte und Rollschneider könnt ihr bei  Destyx erwerben.

Ich habe beides zum Testen zur Verfügung gestellt bekommen, Denis von Destyx unterstützt mich damit bei meinem jahresprojekt. Aber es handelt sich hier um meine eigene Meinung, die keinesfalls beeinflusst wurde! Ich stelle hier nur Sachen vor, die ich selbst nützlich finde und von denen ich auch überzeugt bin. Gerade im Rahmen meines Jahresthemas " So geht´s: Patchworken und Quilten"


Welchen Rollschneider verwendet Ihr, habt Ihr auch eine faltbare Schneidematte? Wäre bestimmt für einige eine gute Sache, gerade wenn man kein eigenes Nähzimmer hat und seinen Kram immer wieder verstauen muss, oder?

ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)






Kommentare:

  1. Guten Morgen, liebe Ulrike,
    oh, Dein Post mit den neuen Rollschneidern kommt gerade richtig, denn ich brauche langsam mal neue und Deine Beschreibungen hören sich sehr gut an! Die Machart gefällt mir auch, sehr ergonomisch und vor allem sicher! Vielen Dank für diese tollen Tupps am Mittwoch morgen :O)
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße nach Dänemark, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich nochmal ... ich hab jetzt mal geschaut, finde aber nur den 45 mm Schneider, den kleineren hab cih nirgendwo gefunden, wo ann man den bekommen?
      ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

      Löschen
    2. Hej Claudia,
      bei Amazon gibt es die Option auf ein Feld zu klicken. links steht 28 mm und rechts ist der kasten mit 45 mm, da kann man umstellen.Bei etsy kann man sicher eine nachricht schreiben und bekommt ihn dort auch. Die sind sehr nett und auch fix. ganz LG Ulrike :0)

      Löschen
    3. Ah, supi, vielen Dank, liebe Ulrike, dann schau ich mal :O)
      ♥ Allerliebste Grüße nach Dänemark , Claudia ♥

      Löschen
  2. Liebe Ulrike, danke für die Vorstellung ! Mein kleiner Rollschneider ist derzeit auch mein Liebling, besonders beim FPP.... Für das Papierschneiden würde ich mir allerdings auch einen extra Rollschneider zulegen, ich glaube, dass die Klinge da irgendwann aussteigt, ähnlich wie bei den Scheren....
    Schön, dass Du Deine So geht's Reihe fortsetzt :o)
    Liebste Grüße an Dich, Katrin

    AntwortenLöschen
  3. Ich schneide beinahe alles mit dem Rollschneider zu . Das ist leichter als mit der Schere für mich .Meine haben so gar seid Jahren einen Abstandshalter , da entfällt dann das extra aufzeichnen der Nahtzugabe ;) Und seid neuestem gibt es Faltmatten die sehr gerne genommen werden , Finde ich klasse , grad für unterwegs .
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  4. so wunderschöne Sachen machst du immer, herzliche Grüße von Kathrin

    AntwortenLöschen
  5. Deine gezeigten Rollschneider und zusammenklappbare Matte kannte ich noch nicht. Ich habe immer noch meinen ersten 45mm von Olfa...wenn er stumpf ist, wird eine neu Klinge eingesetzt und weiter geht`s!;-)

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Ulrike, deine Beschreibung über Rollschneider hört sich gut und "sicher" an. Ich bräuchte auch einen guten. Und eine faltbare Matte- habe ich noch nicht gewusst. Vielen Dank dir für die Tipps.
    Einen schönen Tag wünsche ich dir.
    LG Inga

    AntwortenLöschen
  7. Die faltbare Matte gefällt mir. Für die Nähferien wär die so praktisch zum Mitnehmne. Danke für's Vorstellen. Mit meinen ersten Olfa-Rollschneidern (45 u. 28) bin ich gut zufrieden.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Ulrike,
    hört sich interessant an. Im Moment bin ich zwar sehr gut ausgestattet, aber wenn nötig, werde ich darauf mal zurückgreifen.
    Danke und LG, Doris :o)

    AntwortenLöschen
  9. Nichts geht über ordentliches Werkzeug, vielen Dank für das Posting Ulrike,
    sehr interessant! Und weiß du was ich bin auch so (Yoga) fit wie du hihi ;-)
    Liebe Grüße
    Bente

    AntwortenLöschen
  10. Puuuhhh Rollschneider!! Ich habe mittlerweile den dritten! Die ersten beiden waren völlig unbrauchbar! und ich habe nie verstanden, warum so viele von Rollschneidern überhaupt begeistert sind, da ich mit der Schere definitiv schneller und ordenlticher war (trotz bekannter Firmen, von denen ich die Schneider gekauft habe....). Jetzt habe ich auf der Creativa einen von Stoff und Stil im Angebot mitgenommen als letzten Versuch. Und das ist der erste der einfach mal Stoffe schneidet. (Und neue Klingen hatten die anderen beiden auch...) Aber mir reicht es, wenn er mir Jeans in Rechtecke schneiden kann - den Anspruch Kleigung zuzuschneiden um Kurven etc. habe ich gar nicht! - Bzw. war das bei meinem bisherigen auch unvorstellbar ;-)...Liebe Grüße und noch vieeel Freude damit! Nicole

    AntwortenLöschen
  11. Der Rollenschneider und die große Schneidematte ( 60x90cm ) waren meine beste Anschaffung. Ich schneide damit einfach alles zu, egal ob Taschen oder Kleidung. Mit der Schere war ich nie so schnell und genau beim Zuschnitt. Als Rollenschneider habe ich einen von Olfa mit versenkbarer Klinge.
    Liebe Grüße Sandy

    AntwortenLöschen
  12. Moin Ulrike,
    die Faltmatte klingt für mich sehr interessant. Da muss ich mal in mich gehen, ob ich die vielleicht noch brauchen könnte für die Nähwochenenden.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Beitrag, also nur los :0)....
****************************************************************************
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://ulrikes-smaating.blogspot.dk/p/datenschutzerklarung.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.

*****************************************************************************