Montag, 20. August 2018

So geht´s: Mein Gastblogger im August

Heute habe ich Marion vom Blog "Kunzfrau Kreativ" bei mir zu Gast. Ihr Blog ist wahnsinnig inspirierend, weil eben auch so vielseitig.
Von nähen, Büchern, klöppeln, stricken, sticken und kochen findet man bei ihr einfach jede Menge Anregungen. 
Und natürlich zeigt sie ihre Patchworkkünste...

Wenn jemand am Sylvesterabend am nähen ist, dann Marion! Scrappy Sylvester!
Und jede Menge Mäuse hat sie auch noch!
Lasst Euch ein bisschen was von Marion erzählen:

Die Mäuse hat Marion nicht selbstgestrickt :0)
Stell Dich bitte kurz vor: Wer bist Du und was machst Du so? 



Ich heiße Marion und blogge seit vielen Jahren unter dem Namen Kunzfrau. Ich lebe in einem „Zwei-Frauen-Haushalt“ mit sechs Beinen! Wie das geht?
 Meine Katze Bonny und ich! 


Schon seit Kindheitstagen handarbeite ich gerne. So habe ich als Mädchen meine Barbie von oben bis unten behäkelt. Später kamen dann Stricken und Nähen dazu
und noch später Klöppeln.



Wie bist Du zum Quilten/ Patchworken gekommen? 

Mmmh, so richtig weiß ich das gar nicht. Ich habe irgendwann mal ein Patchworkladen entdeckt und der Wunsch zum Patchwork entstand.


 Dann habe ich dort auch mal den einen oder anderen Kurs besucht und ein ganzes Weilchen vor mich hingedümpelt. Und dann hat es „boom“ gemacht und ich war infiziert.


In einem anderen Laden weitere Kurse besucht und dann des WWW gibt es heute Ideen, Inspiration und Hilfe in ausreichendem Maße. 


Welche Muster und Techniken magst Du, Welche weniger? 

Eigentlich mag ich alles. Vielleicht appliziere ich nicht ganz so gerne, aber selbst das tue ich immer wieder mal. 


Hast Du Ein grösseres Projekt, das Du bald in Angriff nehmen möchtest? 

Oh ich habe immer tausend Ideen im Kopf. Und größere Projekte?! Ja Restequilts stehen immer wieder auf meiner ToDoListe, denn Reste habe ich mehr als genug! Und ich will ja meinen Stoffstash und damit auch die Restekiste ein wenig reduzieren. 


Und ein Riesenprojekt ist auch noch immer in Arbeit. Der Hexagonquilt LaPassion. Bestehend auch mehr als 17.000 Hexi’s mit ½ Inch Kantenlänge. Aber in diesem Jahr wird er fertig werden. 

Was bedeutet für Dich Dein Hobby? Was machst Du sonst noch so
 in deiner freien Zeit? 

Mein Hobby bedeutet mir alles. Ich liebe es mit Stoffen umzugehen, sie zu streicheln, zu zerschneiden, sie wieder zusammenzusetzen und ein tolles neues Werk zu haben. Mich macht das richtig glücklich. Neben dem Patchwork, nähe ich inzwischen auch Kleidung. Hier bin ich aber noch am lernen. 


Und was ich sonst noch mache? Ich stricke sehr viel und beherrsche die Kunst des Klöppelns. Leider vernachlässige ich das zur Zeit sehr. 


Zum Ausgleich laufe ich etwas. Angefangen mit einem 5 Kilometerlauf habe ich es bis zum Marathon gebracht. Ich brauche zwar etwas länger, aber das Gefühl über die Ziellinie zu laufen ist einfach nur unbeschreiblich. Neben Berlin – meiner Heimatstadt- bin ich auch in New York und London gelaufen. Ganz große Ereignisse, die ich nie vergessen werde. 


Und ich möchte Fotografieren lernen und mein Englisch aufbessern. Mal schauen, ob ich das hinbekomme. 

Was inspiriert Dich für Deine Arbeiten?
 Zuerst die Stoffe oder das Projekt, das Du vor Augen hast? 

Meist habe ich erst einen Stoff und dann sehe ich ein Projekt. Ich bin auch nicht so die große Vorplanerin. Ich sehe etwas und beschließe, das möchte ich nähen. Habe ich nicht die passenden Stoffe zu Hause, kaufe ich eben welche.


Wie sieht Dein Nähbereich aus? Welche Maschinen und Arbeitsmittel benutzt Du? 

Seit ca. Frühjahr 2017 habe ich mein Esszimmer zum Nähzimmer umgestaltet. Es sind zwar nur 8 qm², aber besser als gar nichts. Ganz besonders genieße ich da meinen Zuschneidetisch. Der ist zwar nicht sonderlich groß – für’s Zuschneiden beim Patchwork aber ausreichend -, hat aber die richtige Höhe. 


Maschinenmäßig bin ich mehr als gut ausgestattet. Ich besitze eine Janome Horizon 15000 – die kann auch sticken -.


Ferner besitze ich eine Elna Excellence 740.


Da die nicht wirklich gut gerade Nähte bei Jersey näht, habe ich mir noch eine kleine Janome DC6030 gekauft. Die näht mir gerade Nähte und Zierstiche auf Jersey perfekt. 

Da ich ja nun auch Kleidung nähe und das bevorzugt ausJersey, besaß ich bis Anfang des Jahres eine Overlock 800D von Bernina. Weil aber der Wunsch nach Covernähten da war, gibt es nun auch eine Babylock Desire 3 in meinem Nähmaschinenpark.


Aber ich bin ein Nähmaschinenjunkie. Und so durfte auch noch eine Ovation von Babylock bei mir einziehen. 


Wo stöberst Du gerne nach Materialien/ Stoffen? Hast Du Lieblingsshops?
Kaufst Du auch Stoffe im Netz? 

Ich stöbere gerne im Netz, kaufe aber lieber im realen Leben. So habe ich das Glück einen schönen Stoffladen in meiner unmittelbaren Nähe zu haben: Patch it ist heißt der. 

Ansonsten besuche ich auch gerne Ausstellungen und kaufe dort ein. 

Aber so ganz frei bin ich von Bestellungen im Netz nicht. Insbesondere dann nicht, wenn ich den Stoff genau kenne und es ein gutes Angebot ist. 


Worüber schreibst Du in Deinem Blog? 

In erster Linie über meine Hobby’s. Also das was ich so genäht und gestrickt habe. Natürlich auch über Events, die ich besucht habe, über Kurse und Treffen und was mir sonst noch so einfällt. 


Ist Dir der Kontakt zu anderen Bloggern und der Austausch mit Gleichgesinnten wichtig? 

Ja sehr! So habe ich z.B. meine beste Freundin über’s bloggen kennen gelernt. Und der Austausch mit anderen Bloggerinnen ist so inspirierend. 


Hast Du Tips für Messen oder Ausstellungen? 




Allerdings muss man sich als Besucherin solcher Messen bewusst sein, dass es doch sehr voll ist. Aber wenn man sich an diesem tag genügend Zeit nimmt,
dann ist das nur halb so schlimm. 


Liebe Grüsse Eure Marion...






Kommentare:

  1. Liebe Marion,

    wow klöppeln, puuuh das sieht ganz schön kompliziert aus. :) Dein selbstgenähtes Kleid gefällt mir sehr gut und die anderen Dinge erst einmal. Hach da komme ich direkt ins schwärmen. Weiterhin viel Spaß und

    ganz liebe Grüße die Nähbegeisterte

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Marion,
    Da habe ich ja noch was neues von dir erfahren. So viele NäMas auf 8m^2.nicht schlecht. Ich bin gespannt, was du uns morgen so alles erzählst.
    LG Rike

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Marion,
    ganz schon vielseitig bist du! Klöppeln hat mich auch immer interessiert. Aber noch so ein zeitaufwändiges Hobby?
    Ich freue mich auf morgen und bin gespannt was es dann zu lernen gibt.
    Liebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen
  4. Toller Post :))
    Eine sehr sportliche Frau bist Du. dagegen bin ich eine faule Nuss. das sollte ich echt mal wieder ändern ;) Und das Du klöppeln kannst finde ich extrem spannend . Bin immer ganz fasziniert wenn da jemand den Überblick behalten kann . Tolle decken übrigens . Sind die gestrickten Mäuse von Dir ??? Sehr süß :))
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein die Mäuse habe ich nicht gestrickt und mir gehört auch nur die dunkelgraue. Eine Strickfreundin hat die mir vor 2 Jahren zu Weihnachten geschenkt.

      Gruß Marion

      Löschen
  5. Guten Morgen Ulrike,
    ist doch irgendwie komisch, übersich selbst zu lesen, auch wenn ich dir die Vorgaben gemacht habe.
    Zwei Dinge muss ich aber doch gerade rücken. Ich habe nur eine Maus. Die andere, also die helle Maus, ist die Mutter. Beide Mäuse -und es gibt noch weitere- hat Andrea vom Blog Karminrot gestrickt und unserer kleinen Strickgruppe vor zwei Jahren zu Weihnachten geschenkt.
    Und zu der Klöppelarbeit. Da hast du dir ausgerechnet ein bild rausgesucht, welches nicht meine Klöppelarbeit ist. Das war aus einem Bericht über eine Klöppelwoche, die ich immer wieder besuche. Aber auf meinem Klöppelbrett sieht es oft ähnlich aus.

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  6. So viele schöne Eindrücke. Danke an Marion, bei der ich auch gerade zu Gast war. Der Nähmaschinenpark ist ja beachtlich. Ich habe eine Nähmaschine, die ich mal wieder besuchen sollte im Nähzimmer. Hüstel. Zur Zeit bin ich sticksüchtig.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Ulrike,
    Danke für's Vorstellen von Marion. Aber über welches Thema wird sie denn dann schreiben?
    Ich freu mich schon auf ihren Bericht.
    LG Doris :o)

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Marion und Ulrike,
    ... einen tollen Fragen-Antwort-Post habt ihr geschrieben.Ich verfolge Marion schon seit vielen JAhren, ich glaube von Anfang an, seitdem ich blogge...und es ist immer wieder intessant über dich und deinen Blog zu lesen.Ich habe gerade deinen Nähmaschinenpark bestaunt. Ich habe eine Covermaschine (Pfaff4862) und habe aber selbst noch nie damit genäht...Oh,oh, das ist garnicht gut;-)- bisher reichte mir die Overlock.!

    Liebe Grüße und mach weiter so;-)
    Klaudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Klaudia, schon so lange lesen wir gegenseitig unsere Blogs. Und ich mache das noch immer gerne!

      Gruß Marion

      Löschen
  9. Liebe Marion,
    ich bin ehrlich beeindruckt, einen Marathon würde ich nicht schaffen, es denn man darf auch noch drei Tage später ins Ziel kriechen.
    Die Mäuse sind super süß!
    Richtig toll! Und auch die anderen Arbeiten, die ich hier gesehen habe sind beeindruckend.
    Ich wünsche Dir einen guten Start in die Woche.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi Wolfgang, klar kannst du auch drei Tage später über die Ziellinie gehen, aber dann ist niemanf´d mehr da und eine wirkliche Ziellinie gibt es dann auch nicht mehr. Und falls es dich beruhigt: Ich bin auch eine laufschnecke. ich brauche für den Marathon zwischen 5:12 und 5:45 Stunden. Die Startgebühr muss sich ja schlie0lich lohnen :-))

      Gruß Marion

      Löschen
  10. Das ist ein schöner Gastbeitrag und ich muss auch mal bei Marion vorbei schauen.
    Vielleicht mag sie ihre kreativen Sachen bei mir verlinken.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Marion,
    vielen Dank für diesen tollen Post bei der lieben Ulrike!
    Du bist wirklich sehr vielseitig und Deine Wekre sind wunderschön!
    Ich wünsche Dir eine zauberhafte neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    Liebe Ulrike,
    herzlichen Dank für diesen wieder sehr gelungenen Gastblogger-Beitrag!
    Ich wünsche Dir eine zauberhafte neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße nach Dänemark, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Marion,
    schön, dass Dich Ulrike eingeladen hast und Du uns Einblick in Deine Welt zeigst. Ganz ehrlich, ein tolles Nähzimmer, da möchte man gleich mal zum Schnüffeln kommen. *g*
    Und wenn ich dann schon mal da wäre würde ich auch gerne mal beim Klöppeln zuschauen, denn das ist eine völlig fremde Welt für mich.
    LG zu Euch Beiden
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja Manu, dann mache dich auf den Weg nach Berlin :-)

      Gruß Marion

      Löschen
  13. Ein toller Beitrag. Wahnsinn was du alles machst. Bei den Decken kann man ja richtig neidisch werden. Das mit dem Klöppeln finde ich auch spannend.
    Liebe Grüße Sandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Decken, und ich gehe mal davon aus du meinst die Quilts, sind kein Hexenwerk. Ich habe nur das Top genäht und sie dann von einer Longarmquilterin quilten lassen.

      Gruß Marion

      Löschen
  14. Hallo Marion und Hallo Ulrike,
    ein schönes Interview. So habe ich noch einiges über Marion erfahren.
    Liebe Grüße Manuela

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Marion,
    Wow, es ist sehr interessant hier auf diesem Wege noch ein bisschen mehr über dich zu erfahren. Ich bin einfach nur begeistert!!! Deine Quilts sind wunderschön 😍😍😍 genauso wie deine Taschen.
    Einen schönen Abend für dich und herzliche Grüße auch an die liebe Ulrike.
    Ihr Zwei, ganz viele liebe Grüße für euch, ihr macht das so toll!!

    Herzlichst,
    Annette

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Marion,
    wie schön, so viel Neues über dich zu erfahren! Deine Quilts sind wunderschön! Und Klöppeln... meine Hochachtung! Das habe ich auch mal versucht... bin aber kläglich gescheitert ;-) Allerdings habe ich Occhi wieder für mich entdeckt...

    Dir Ulrike, vielen Dank für diese immer wieder interessanten GAstbloggerbeiträge!!!

    LG
    Christiane

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Marion,
    oh wie schön, noch einiges mehr von Dir zu erfahren.
    Ein schönes, kreatives Reich hast Du und Du bist so vielseitig.
    Das Klöppeln bewundere ich ja und die Quilts, die Du zeigst sind sehr schön.
    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Marion, liebe Ulrike! Ein tolles Interview habt ihr Beiden da geführt und ich hab einiges über Marion erfahren, dass mir gänzlich neu war... Deinen Kunzfrau-Blog verfolge ich ja schon länger ;o) Und so viele NäMas auf nur 8qm, RESPEKT!!! Klöppeln ist auch toll, kann ich aber leider nicht...
    Sorry für den späten Kommentar, bin im Relax-modus, liebste Grüße von Katrin

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Beitrag, also nur los :0)....
****************************************************************************
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://ulrikes-smaating.blogspot.dk/p/datenschutzerklarung.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.

*****************************************************************************