Montag, 10. September 2018

So geht´s: Mein Gastblogger im September

Heute stelle ich Euch meine Gastbloggerin Doris vom Blog "Lint Lady" für mein Quilt- und Patchworkprojekt "So geht´s" vor.


Doris betreibt ihren Blog nun schon seit 2008....
Wie man ganz deutlich in ihrem Blog sehen kann, liebt sie es, Sachen mit der Hand zu machen und nicht nur wunderschöne Quilts...
Jeder Stofffetzen wird sorgfältig aufbewahrt und schliesslich für ein tolles Projekt verarbeitet!
Aber bildet Euch doch selbst ein Bild:

Stell Dich bitte kurz vor: Wer bist Du und was machst Du so? 

Mein Name ist Doris Willems. Ich bin Vollzeit berufstätig, verheiratet 
und habe 2 erwachsene Kinder. 


Ausgebildete Lehrerin (einmal Lehrer, immer Lehrer), arbeite aber seit 17 Jahren beim größten deutschen Transportunternehmen in der internationalen Expressabteilung. 
Mehr über mich erfährst du >>Hier<< 

Ich bin mit „Handarbeiten“ aufgewachsen. Meine Mutter brachte mir Häkeln und Stricken bei, mein Vater war gelernter Schneider.
Mehr dazu findest du hier beim "Around the world Blog Hop"
Einige der dort erwähnten Sachen sind mittlerweile fertig gestellt und andere sind tatsächlich zu UFOs geworden, die ich 2018 nun in Angriff nehmen will. 

Wie bist Du zum Quilten/ Patchworken gekommen? 

Schon während des Studiums habe ich mich im Rahmen der Ausbildung zur Kunst- und Textilgestaltungslehrerin kurz mit Patchwork beschäftigt. Aber so richtig zum Patchwork und Quilten bin ich erst im Jahre 2000 gekommen,
 als mir in den Staaten wieder Quilts begegnet sind. 
Nachzulesen  hier: 


 Welche Muster und Techniken magst Du, Welche weniger? 

Eigentlich mag ich alles beim künstlerischen Gestalten, bin immer offen für Neues. Trotzdem gibt es natürlich Techniken, die ich lieber arbeite. Dazu gehören Handnähtechniken, wie English Paperpiecing, bzw. das sogenannte Lieseln und Applikationen, aber auch Paper Piecing mit der Maschine. 
Da sind „New York Beautys“ mein Lieblingsmuster. 


Aber ich sticke auch gerne, denn mir gefällt die Verbindung von Nähen und Stickerei sehr,
 z. B. Blue-Work. 

Hier arbeite ich noch dran: 

Lint Lady - I love Quilt

Was ich nicht mag, sind –zig Wiederholungen des gleichen Blocks um damit einen Quilt zu nähen. Ich mag lieber abwechslungsreiche Gestaltung
 und daher gerne Sampler oder ähnliches.


 Hast Du ein größeres Projekt, das Du bald in Angriff nehmen möchtest? 

Guter Witz. Meine To-Do-Liste ist so lang, daß sie zweimal den Erdball umfangen könnte, mindestens! Ist das nicht bei allen Quiltern so? 

Ich hatte mal überlegt, bei „Dear Jane“ mitzunähen, oder den „Nearly Insane“ oder auch „Farmers Wife“, aber habe das alles dann wieder verworfen, weil ich mich kenne und immer zu wenig Zeit habe.

Meine bisher größte Arbeit war dieses Liesel-Projekt:



Mein „Großprojekt“ für 2018 heißt aber nun „UFO-Abbau“.

Was bedeutet für Dich Dein Hobby? 
Was machst Du sonst noch so in deiner freien Zeit?

Hauptsächlich soll das Hobby Spaß machen
Ich bin ja Vollzeit berufstätig, muß Haus und Hof versorgen und kümmere mich zudem um meinen 93-jährigen fast blinden und schwerhörigen Vater, der im gleichen Haus wohnt. 

Freie Zeit? Hahaha, selten so gelacht.

Es ist ein zu tiefst befriedigendes Gefühl etwas mit den eigenen Händen zu schaffen.
Wenn es dann auch noch eine sinnvolle Funktion hat - um so besser. Zudem ist es ein Ausgleich zu meinen Pflichten und anstrengenden Alltäglichkeiten. Beim Nähen kann ich so schön alles Drum Herum einfach ausblenden. 


Ach,ja, und natürlich kann ich auf dem Blog so schön mit meinen Werken angeben *g*
Also falls noch Zeit übrig bleibt, lese ich viel, gehe gerne mal ins Kino, unternehme etwas mit Ehemann und/oder Kindern und manchmal male ich auch noch. Leider kommt „die Kunst“ bei mir meistens viel zu kurz, seit dem ich Kinder habe.

 Was inspiriert Dich für Deine Arbeiten? Zuerst die Stoffe oder das Projekt, das Du vor Augen hast? 

Läßt sich auch >>hier << unter der Rubrik: Wie läuft bei mir der kreative Prozeß ab?
nachlesen. 
Ideen finden sich überall.
Unterwegs fährt ein Laster vor mir, der hat ein „Patchwork-Muster“ im Logo oder in Unterhaltungen verbindet sich vor meinem geistigen Auge etwas zu einer Patchwork-Idee. 

Natürlich reizen mich auch manchmal Stoffe zu einer Idee, aber meist ist es umgekehrt, daß ich zuerst die Idee habe und dazu dann die passenden Stoffe zusammenstelle.

Zum Glück (oder Fluch?) ist mein Fundus mittlerweile so groß, daß ich da immer was Passendes finde und auch am Sonntagabend gleich anfangen kann…

(Wem vererbe ich bloß mal all die Materialien?) 

Wie sieht Dein Nähbereich aus? Welche Maschinen und Arbeitsmittel benutzt Du? 

Ich habe das Privileg, ein Arbeitszimmer zu besitzen. 



Dort kann ich tagelang werkeln und alles liegen lassen
Tür zu machen und es stört niemanden.

Ich besitze tatsächlich nur eine Nähmaschine (Pfaff 1523, Classic Style), schon ein wenig älter, mit der ich nähen und quilten kann. 

Ansonsten ist mein Arbeitszimmer vollgestopft mit Materialien und Werkzeugen, die ich über die Jahre gesammelt habe und die sich wie der Breitopf im Märchen über Nacht zu vermehren scheinen. 

Als mein Sohn 2014 ausgezogen ist habe ich 11 Wochen mein Arbeitszimmer gesichtet, sortiert, entrümpelt und renoviert. 
So sah es vor der Renovierung aus:


und so danach:


Nun ja, mittlerweile ist es wieder vieeel voller….

Wo stöberst Du gerne nach Materialien/ Stoffen? Hast Du Lieblingsshops? Kaufst Du auch Stoffe im Netz? 

Ich kaufe Materialien, wo ich sie gerade finde. Gleich um die Ecke wo ich arbeite gibt’s einen alteingesessenen Familienbetrieb, wo man gute Stoffe bekommt. 

Zudem gehe ich gerne auf holländische Stoff- Märkte, wo ich aber dann meist nur stöbern will (funktioniert meist nicht) und natürlich kaufe ich auch online bei Fachmärkten.

Worüber schreibst Du in Deinem Blog? 

Ich habe mehrere Blogs und bin auch noch an verschiedenen Gruppenblogs beteiligt. 
Mein „Hauptblog“ ist „Lintlady“. Dort zeige ich, woran ich gerade arbeite oder was mich beschäftigt. 
Zudem habe ich einen Blog, wo nur meine fertige Werke zu finden sind, "Lintessa"


und ein Blog, auf dem nur meine kostenlosen Anleitungen eingestellt werden: 


Von meinem „LintLady-Blog“ aus kommst du zu allen Blogs, die ich führe oder an denen ich beteiligt bin.

Ist Dir der Kontakt zu anderen Bloggern und der Austausch 
mit Gleichgesinnten wichtig? 

Natürlich. Ohne Austausch und „im stillen Kämmerlein“ würde das Hobby kaum Spaß machen. So oft ich kann, gehe ich zu Treffen und Ausstellungen.

Ich bin zudem Mitglied in der Patchwork-Gilde.


 Hast Du Tips für Messen oder Ausstellungen? 

Im Internet, bei der Gilde und diversen Foren findet sich immer Interessantes auch im näheren Umfeld.


Morgen erfahrt Ihr mehr über Bluework - Sticken und Patchwork.

verlinkt bei
Froh und kreativ

Herzliche Grüße 
Doris




Kommentare:

  1. Guten Morgen, ihr zwei Lieben!
    Das ist ja mal wieder eine höchst interessante und lustige Vorstellung . Ich hoffe ja, wir treffen uns noch mal im echten Leben, ihr beiden! Und auf morgen bin ich auch schon sehr gespannt.
    LG Rike
    PS: meinen größten Respekt dass du immer auf die Kommentare antwortest, Doris! Wieviel Stunden hat dein Tag gleich noch mal? ;)

    AntwortenLöschen
  2. Eine sehr schöne und informative Vorstellung!
    Liebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Ulrike,
    schon seit langem lese ich Dein Blog und erfreue mich an Deinen schönen Projekten und Artikeln die du schreibst. Die Gastblogger-Idee finde ich richtig toll und ich freue mich schon auf Deinen nächsten Gast hier im Blog. Das ist eine sehr schöne und gelungene Vorstellung von Doris.
    Herzliche Grüße und eine schöne Woche wünscht Dir
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  4. Oh, huhu Doris, echt, man glaubt, dein Tag hat mehr Stunden als meiner. Aber wahrscheinlich nutzt du sie nur besser als ich.
    Moin auch Ulrike. Schön, dass du so viel für unsere Vernetzung sorgst und viel Informationen an uns weitergibst.
    Ich freue mich morgen auf den weiteren Post.
    winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich glaube mein Tag hat so 12-13 Stunden. Kommt mir zumindest so vor *g*

      Löschen
  5. Hallo Ulrike und Doris, das ist ein schöner Gastbeitrag und danke für den Link. Doris, du darfst gern auch deine kreativen Werke bei "Froh und kreativ" verlinken.https://ein-kleiner-blog.blogspot.com/2018/08/linkparty-froh-und-kreativ-jeden-monat.html
    LG Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke sehr, da gehe ich gleich mal schauen...LG, Doris :o)

      Löschen
  6. Liebe Ulrike, liebe Doris,
    danek für diesen wieder so tollen Gastbollgerbeitrag! Bei Dir, liebe Doris, lese ich ja nun auch schon eine länegre Zeit mit und freue mich immer sehr über Deine tollen Posts. Hier konnte ich heute wieder noch ein bischen mehr über Dich erfahren! Vielen Dank dafür!
    ICh freu mich auf die Bluework morgen!
    Dir, liebe Ulrike, vielen Dank für die wieder sehr gut ausgewählte Gastbloggerin :O)
    Ich wünsche Dir/ Euch einen guten Start in eine schöne neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße nach Dänemark,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke sehr. Es geht Morgen aber nicht nur um Blue-Work ;-)
      Gruss Doris

      Löschen
  7. Ein schöner Beitrag, liebe Ulrike und liebe Doris. Hier vermehren sich die Sachen komischerweise auch immer wieder wie von Zauberhand, kaum habe ich ausgemistet, sortiert, um- und aufgeräumt. Das geht also auch "normale Näherinnen" wie mir so. Au Backe. Ich selbst bin ja keine Quilterin und habe es auch nicht so mit dem Patchworken. Außer ab und zu mal eine Applikation ist mehr da (noch?) nicht drin. Ich bewundere aber sehr eure Ausdauer und Kreativität mit den kleinen und großen Stoffstücken und kann da nur meinen Hut vor der Arbeit und Leistung ziehen. Klasse.

    Viele Grüße

    Anni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön.
      Ich habe auch erstmal "klein" angefangen. Wenn man etwas machen möchte, findet sich auch irgendwo eine Anleitung und Hilfe :o)

      Löschen
  8. Hallo Ulrike,
    Danke für die Einladung, eine Gastbloggerin bei dir zu sein.
    Es hat mir Spaß gemacht und ich sag mal: bis Morgen dann.
    LG Doris :o)

    AntwortenLöschen
  9. Ha Doris, endlich kann ich mal ein Foto von dir sehen! Und auch noch ein bisschen Neues erfahren. Und jetzt bin ich gespannt auf dein Thema!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :o) Das siehst du ja Morgen schon.
      Mein Foto hier ist nicht mehr ganz aktuell :o)
      LG Doris

      Löschen
  10. Da können wir wohl alle Lieder davon singen - von der unheimlichen Vermehrung der Dinge im Nähzimmer! *kicher*
    Aber es ist immer wieder auch schön zu lesen, dass es anderen auch so geht und der 2018er Kampf mit den UFOs schweißt uns sowieso zusammen!
    Ich freue mich auf den morgigen Beitrag und dann brauche ich bestimmt blaues Stickgarn! ;-)
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es geht auch mit rotem, oder schwarzem und natürlich auch GRÜNEM Stickgarn *lol*
      LG Doris :o)

      Löschen
  11. Liebe Doris, wie schönen deinen Gastbeitrag bei Ulrike lesen zu können. Ich mag gerne solche Beiträge, da man doch so einiges Neues, über Dich erfahren darf.Die Vermehrungen im Nähzimmer kenne ich zu gut.Deine Quilts sind wunderschön...ich mag auch gerne Blöcke die unterschiedlich sind, als sogenannte Sampler.

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fall du mehr erfahren willst, schreib mir doch einfach *g*
      LG Doris :o)

      Löschen

Ich freue mich über jeden Beitrag, also nur los :0)....
****************************************************************************
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://ulrikes-smaating.blogspot.dk/p/datenschutzerklarung.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.

*****************************************************************************