Dienstag, 11. September 2018

So geht´s: Patchwork und Sticken


Hallo liebe LeserInnen, 


ich freue mich, daß Ulrike mich eingeladen hat, bei ihr einen Gast-Post zum Thema 
Patchwork und Sticken zu schreiben. 

Natürlich gibt es verschiedene Möglichkeiten, Patchwork und Stickerei zu verbinden. 

Immer ist die Stickerei ein zusätzliches und/ oder eigenständiges, gestalterisches Mittel. Die Möglichkeiten sind schier unbegrenzt. 

Laßt mich mit den Materialien anfangen ...

Auf die Auswahl von Stickgarnen möchte ich hier nicht weiter eingehen. 
In den Weiten des Internets findet sich eine große Auswahl und natürlich in den entsprechenden Fachgeschäften. 

Ich bevorzuge Baumwoll- und Seidengarne, die in mehrfädigen Strängen angeboten werden und sich leicht teilen lassen. 

Je nach dem, wozu die Stickerei eingesetzt werden soll, kann so ein- oder mehrfädig gestickt werden. Hier gilt, je weniger Fäden, desto feiner wird das Stickbild
Auch die Auswahl an Sticknadeln ist sehr groß und sollte ebenfalls abhängig vom Stickwerk getroffen werden. 

Bei Zählstoffen eignen sich abgerundete Spitzen, bei allen anderen Stoffen verwende ich spitze Nadeln, bei einfädigem Sticken benutze ich sogar normale Nähnadeln.

Zudem finde ich eine sehr spitze und scharfe kleine Stickschere sehr hilfreich. 
Wer mag, kann natürlich den Stoff in einen Stickrahmen spannen. Ich allerdings sticke „freihändig“, also ohne Rahmen. 

Mehr benötigt man eigentlich nicht, um zu Sticken. 

Wenn ein Stoff sehr fein ist, hinterbügele ich ihn schon mal mit einem
sehr dünnen Aufbügelvlies. So behält der Stoff die Form und verzieht sich nicht
und zudem schimmern die dunkleren Fäden nicht durch. 

Auf verschiedene Sticktechniken, Stiche und Vorlagen möchte ich hier nicht eingehen. Ich gehe davon aus, daß Interessenten zum Thema genügend Anregungen anderweitig finden (Bücher, Internet). 

Nur ein kleiner Tipp: wenn ihr nach Motive-Vorlagen im Netz sucht, schaut auch mal bei anderen Techniken vorbei, z.B. bei Vorlagen zum Ausmalen oder für Window-Colours. Diese Motive lassen sich leicht auch für‘s Sticken verwenden. 

Und hier bei Ulrike findet ihr ein schönes Beispiel, wie ein Motiv auf den Stoff übertragen werden kann.

Verschiedene Verbindungen von Sticken und PW 

Stickerei kann als Ergänzung der Gestaltung genutzt werden, wenn z. B. kleine Details im Patchwork gestickt werden, um ein Motiv zu vervollständigen. 

Hier z.B. wurde das Dromedar in Paper Piecing Technik genäht und dann Auge, Schwanz, Zaumzeug und Deckenumrandung ergänzend gestickt: 


Diese kleinen Details lassen sich in der Nähtechnik sonst nur schwer umsetzen. 
Hier steht das Patchwork im Vordergrund. 
Dieser applizierte Schmetterling wurde durch gestickte Fühler, Punkte und Linien vervollständigt: 


Die Schneemänner hier sind nur durch ein paar wenige Stiche entstanden: 


Oder die Stickerei kann als zusätzliches Gestaltungsmoment eingesetzt werden. 
Dabei ist sie nicht zwingend zum Erkennen des Motives notwendig, wie oben als Auge, Fühler usw., sondern dient der Dekoration und weiterer Verzierung


Hier wurde ein ganzes Kobolddorf mit Stickerei verziert: 
Die Nähanleitung stammt von Hilde Klatt: 


Die Stickerei kann in der Arbeit auch ein eigenständiges Gestaltungsmotiv sein, das mit Patchwork ergänzt wird. 

Hier seht ihr mein Blue Work „I Love…“, das noch in Arbeit war, als ich diesen Bericht geschrieben habe. 

Jeder Block ist einzeln gestickt und wurde dann mit Patchwork
zu einem Gesamtbild verbunden: 

Blue Work "I love..."
Die Stickerei ist in diesem Fall dem Patchwork gleichwertig. Beide Gestaltungstechniken bilden nebeneinander das Gesamtbild. 

Die Stickerei kann natürlich auch im Vordergrund stehen und das Patchwork vervollständigt und ergänzt die Arbeit. 

„Fritz der verliebte Hase“ ist hier das Hauptmotiv, das durch das PW gerahmt wurde. 


Auch im Rahmen wurde die Stickerei nochmals aufgenommen: 


Noch ausgeprägter steht hier die Stickerei im Vordergrund: 
„Irgendwas ist immer“: 


Auch hier wurde das Hauptmotiv durch PW eingerahmt
und durch Quilten zusätzlich gestaltet. 

Noch extremer findet sich Stickerei bei der Crazy Technik. 
Hier tritt das Patchwork noch weiter in den Hintergrund. 
Mein Beispiel ist da noch recht „dezent“: 


Hier noch weitere Beispiele, wie Stickerei auch bei dreidimensionalen Objekten
 zum Einsatz kommen kann: 

Kleines Nähkästchen
Einige der Efeuranken sind gestickt, andere gehäkelt, so daß sie lose auf der Arbeit liegen und bewegt werden können:

Relief "Fenster"

Detail
 Hier wurde die Stickerei zusätzlich noch mit Perlen ergänzt:

"Libellchen" nach Hilde Klatt

Fensterbaumler
Die Möglichkeiten Stickerei mit Patchwork zu verbinden sind vielfältig. 
Möchtet ihr noch mehr Bilder sehen?

Schneeflocken und Sterne (noch in Arbeit)
Willkommens- Türschild
Wandbehang "Hühner"
"Life is better with friends"
meine Nähgarnkiste
Nadelmäppchen
Muttertagsgeschenk
Nähmappe
Nähmappen Detail
Wie viel gestickt wird und wie die Stickerei einsetzt wird, ist natürlich jedem selbst überlassen. 
Meiner Meinung nach passen beide Techniken hervorragend zusammen, ergänzen und bereichern einander. 
Ich hoffe meine Gedanken inspirieren euch ein wenig und motivieren euch,
 es selbst auch auszuprobieren. 

Ich wünsche euch viel Spaß dabei :0)
Herzliche Grüße 
Doris



Kommentare:

  1. Guten Morgen, liebe Doris,
    da zeigst Du eine Menge wudnerschöner Arbeiten, die Du mit so hübschen Stickereien verschönerst hast! Bluework " I Love", find ich genial, aber auch das Relieffenster sieht zauberhaft aus! Alle Arbeiten sind so schön, danke fürs zeigen und die Erläuterungen dazu!
    Hab einen wunderschönen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥
    Und ...
    ♥ Allerliebste Grüße und einen wunderschönen Tag nach Dänemrk, liebe Ulrike!...,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Doris,

    du hast mich auf jeden Fall inspiriert. Sooo schöne Sachen hast du schon gewerkelt. Ich habe ja im letzten Jahr mit meinen Kiddis mit dem Sticken angefangen, aber wenn ich deine schönen Sachen sehen... werde ich sicher noch mal zur Sticknadel greifen. Die Schneemänner sind ja süß geworden. :)

    Liebe Grüße euch beiden, eure Nähbegeisterte

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Doris, wunderschön sind Deine Arbeiten! Jetzt lese ich Deinen Blog schon so lange und habe doch einige Arbeiten verpasst... Danke für diese umfangreiche Zusammenstellung, die Kombi von Patchwork und Sticken ist schon besonders irgendwie und sehr vielfältig, das zeigst Du an Deinen Arbeiten. Ich mag es sehr, vielen Dank!
    Ganz liebe Grüße an Dich und Ulrike von Katrin

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Doris,
    Das sind ja wunderschöne Arbeiten! Da weiß ich gar nicht, was mir am meisten gefällt. Danke dir fürs zeigen!
    LG Rike

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Doris,
    was für ein sagenhafter Gang durch Deine wunderbaren Stickarbeiten! Manche kenne ich ja, aber andere sind wohl deutlich früher entstanden als ich Deinen Blog lese. Das Fenster ist ja echt toll und die runden Fensterhänger könnten mich auch inspirieren...
    Vielen Dank für diese vielen Anregungen!
    Elke

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Doris,
    wunderschöne Arbeiten! Ich mag die Kombination von Stickerei und Patchwork auch sehr!
    Liebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen
  7. Da gebe ich dir völlig recht.Beide Techniken ergänzen sich hervorragendIch mache das auch immer wieder mal gerne.Und eine neuesKombi-Projekt befindet sich schon in der Warteschlange!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Doris,
    hier steckt ja richtige Fleißarbeit dahinter. Alles sehr interessant. Stickerei und Patchwork, das ist wirklich eine gute Kombination. Ich habe es auch schon probiert, aber nur im ganz Kleinen. Es hat mir Spaß gemacht dies zu sehen und zu lesen. Und dazu gelernt habe ich auch. All diese schönen Sachen habe ich bei dir noch nicht gesehen. Ich merke, dass ich eine ganze Menge verpasst habe.
    LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  9. Wunderbare Werke zeigst du uns. Ich bin ja über das Sticken zum Patchworken gekommen. Daher ist mir das nicht fremd.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen
  10. Wow, ich staune, welch wunderschöne Arbeiten. Dio Kombination aus Sticken und Patchwork ist toll.Leider komme ich selbst zu selten zum Sticken....ggf. mit der Maschine;-)

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  11. Wunderbare Arbeiten aus deinen Händen hast du uns gezeigt. Und die Tipps- dafür recht herzliches DANKE!Grüße von Rela

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Doris,
    Welch wunderbare Werke du uns hier zeigst, da kann man sich ja gar nicht satt sehen, toll wirklich ganz toll und Dankeschön für diesen informativen Beitrag

    Liebe Grüße aus Heidelberg,
    Annette

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Ulrike,
    Danke, dass ich meinen "Senf" dazugeben durfte und DANKE an alle, die hier so begeistert kommentieren.
    Falls jemand Fragen zum Thema hat, schreibe mir einfach ein E-Mail (über mein Profil in meinem Blog zB).
    Viel Spaß weiterhin und LG, Doris :o)

    AntwortenLöschen
  14. wooooooooooooooow
    soviele schöne Werke, soviel Arbeit ,
    die blaue Decke gefällt mir besonders gut ;-)
    liebe Grüße SilviA

    AntwortenLöschen
  15. Tolle Werke sind das! Ich bin besonders ja hin und weg vom Kobolddorf! :-)
    Alles Liebe, Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2018/09/1-gugelhupf-3-spatsommer-outfits-1.html

    AntwortenLöschen
  16. Wunderschöne Arbeiten, ich bin ganz begeistert.
    Liebe Grüße Sandy

    AntwortenLöschen
  17. Sehr schön erzählt. Auch ich bin dem Virus "Patchwork und Sticken" schon vor einiger Zeit verfallen. Es ist eine so vielseitige Kombination und es entstehen traumhafte Stücke dabei. Schöne Beispiele hast du da gezeigt.
    Liebe Grüße Karin

    AntwortenLöschen
  18. -und ob dein Posting inspirierend ist YES ABSOLUT!!!!
    Da sind so viele wunderschöne Handarbeiten von dir Doris, ich mag sie alle sehr und weiß du was , der blaue Fensterbaumler hängt in meinem Nähzimmer *smile* daran erfreue ich mich jeden Tag!
    Ganz tolles Blogposting liebe Doris, vielen Dank!
    Liebe Grüße
    Bente

    AntwortenLöschen
  19. Die Kombi aus beidem gefällt mir richtig gut . Schaut ganz toll aus :)
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Doeis,
    wow, so viele tolle Werke!!! Ich bin vor allemangetan von deinem Blue Work-Quilt! Der lädt zum Nachmachen ein!
    Dir, Ulrike, wie immer ein grpßes Dankeschön für die tolle Gastblohgger-Reihe!
    GLG
    Christiane

    AntwortenLöschen
  21. Ich bin beeindruckt von dieser Fülle an wunderschönen Arbeiten. Sticken ist nicht so mein's, ich schrecke vor diesem enorm nötigen Zeitbedarf zurück. Und außerdem soll es ja auch gut aussehen - da trau ich mich nicht ran. Deine Stickereien sind große Klasse und vor allem auch niemals einseitig, sondern ein buntes Kaleidoskop der Möglichkeiten. Wunderschön.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Beitrag, also nur los :0)....
****************************************************************************
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://ulrikes-smaating.blogspot.dk/p/datenschutzerklarung.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.

*****************************************************************************