Donnerstag, 17. September 2020

Magische Hülle für meine Händedesinfektion



Unsere Dienstuniform besteht ja aus Cargohosen, T-Shirts und Jeanswesten.
Meine Taschen sind nun leicht überfüllt, denn ich muss 2 Smartphones, einen dicken Schlüsselbund, meinen Autoschlüssel und eben eine Flasche mit Hand Desinfektionsmittel dort unterbringen...

Da habe ich diese praktischen Anhänger für kleine Fläschchen entdeckt.
Die Anleitung für das
Hand Sanatizer Jacket gibt es bei "The Inspired Wren"


An der Weste gibt es sogar eine Lasche an der ich die Hülle super befestigen kann.


Wie Ihr sehen könnt, war natürlich "Herminchen" am Werk :0)
Ich hatte ja noch meine selbstbezogenen Harry Potter Knöpfe, da hab ich also gleich den Hermine Knopf verarbeitet. Mein Anhänger sollte gut zu reinigen sein, also abwaschbar. Ich hatte noch einen Rest vom Farbenmix Stars Stoff als Wachstuch für aussen und innen ist auch ein Wachstuch. Beides aber schön weich und gar nicht steif.


Hier die Innenansicht
Das Fläschchen ist nachfüllbar und wird durch das breite Gummi fest am Platz gehalten.


Auch die Aufhängung ist aus dem fröhlichen regenbogenfarbigen Gummi. Gefüttert ist das Etui mit dünnem Volumenvlies. 


Eigentlich war mein Plan so einen tollen Krankenschwesternstoff zu vernähen, eben richtig standesgemäss - mein erster Versuch :0)

Aber dann kam mir der Gedanke, das es für die Arbeit eben abwaschbar sein muss, weil ich bei ganz vielen Leuten rein- und rausmuss. 


Den Kreuzknopf hatte ich ja mal aus Fimo selbstgemacht. Hier habe ich als Aufhängung ein tolles Sternengummi genommen.


Und innen den dunklen EKG Stoff....
Nun werde ich diese Hülle privat gebrauchen, also wenn ich unterwegs bin zum einkaufen und so. Manchmal ist der Handsprit in den Geschäften leer oder die Flaschen sehen mistig aus. Wir nehmen auch immer einen eigenen Korb mit zum Einkaufen oder eine Tasche. Dann spare ich es mir die Einkaufswagen oder -körbe aus dem Laden anzufassen.

Zu Hause haben wir gleich am Eingang einen Spender mit Handsprit auf der Kommode stehen, eine Rolle Küchentücher, Mundmasken und einen Abfallbehälter an der Seite auf dem Boden. Wenn wir  nach Hause kommen, können wir erstmal die Hände desinfizieren und dann die Klinke abwischen. Anschliessend ist immer Hände waschen angesagt. Die Masken sind zum Mitnehmen, in den Bussen muss man Maske tragen. 

Wie macht Ihr das denn? Habt Ihr auch Handsprit für unterwegs mit?


Tutorial: Hand Sanatizer Jacket von The Inspired Wren

verlinkt bei
Nähfrosch- du für dich am Donnerstag

Ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)




 

Kommentare:

  1. Liebe Ulrike,
    deine Täschchen sehen super aus und die Stoffe sind wunderschön. 😁 Ich habe eigentlich überall Handsprit und muss so nichts mitnehmen. Im Auto liegt auch immer etwas. Mir waren bis jetzt meistens die öffentlichen Toiletten komisch, vor allem an derAutobahn. 😠

    Viele liebe Grüße deine nähbegeisterte Andrea 🍀

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ulrike, Handsprit klingt ja witzig, habe ich noch nie gehört ;o) Das Täschi für die kleine Flasche ist ja witzig, vllt brauche ich so etwas auch unbedingt...
    Hab einen schönen Tag, liebe Grüße an Dich
    Katrin (die irgendwie den märchenhaften Einstig nicht schafft :(

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ulrike, wir haben auch überall diese kleinen Fläschchen dabei , genäht habe ich dafür das "Klärchen" von Puschenhexe, aber die Idee mit dem Gummiband zum Fixieren gefällt mir auch gut. Das muss ich evtl auch mal probieren.
    Liebe Grüße, Bettina

    AntwortenLöschen
  4. Deine Utensilos für Handdesinfektion sehen super aus. Eine tolle Idee. Solltest du zum Patent anmelden;) Herzlichst Kirsten

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen liebste Ulrike,
    das ist eine prima Idee!
    Wie schön, daß ihr mit den eigenen Einkaufstaschen zum einkaufen dürft! Hier kommt man ohne Einkaufswagen nirgendwo rein, und wenn Du nur einen Artikel kaufen möchtest, Du mußt einen Wagen mit rein nehmen ....
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag!
    ♥️ Allerliebste Grüße nach Dänemark, Claudia ♥️

    AntwortenLöschen
  6. Servus Ulrike!
    Deine magische Hülle ist, wie man es bei dir ja nicht anders gewohnt ist, zauberhaft geworden! Ich hab sowohl im Auto als auch im Haus Händedesinfektion. Gleich nach dem Einkauf, bevor ich das Lenkrad anfasse, werden die Hände desinfiziert und zu Hause angekommen ebenfalls. Ich darf nur nicht übertreiben, meine Haut mag das nicht so gerne. Liebe Grüße
    ELFi

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Ulrike,
    oh ja, das ist eine tolle Idee, so ein Fläschchen hab ich auch dabei. Meist ist es ganz unten in der Tasche und ich muss wühlen. Brr. Ich glaube das brauche ich auch.
    Schöne Stoffe hast du gewählt. Abwaschbar ist sicher gut für deinen Job.Eigentlich sowieso immer bei so etwas. Und Hermine macht sich sehr gut finde ich.
    Liebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen
  8. Prima gelöst. Du musst es ja immer griffbereit haben. Beste Grüße von Rela

    AntwortenLöschen
  9. Das ist ja niedlich! Ich nehme Desinfektionsmittel nur mit, wenn ich mit dem Zug längeren Strecken fahren muss. Für kürzere Strecken oder zum Einkaufen setzte ich auf Händewaschen.
    LG
    Centi

    AntwortenLöschen
  10. Guten Morgen liebe Ulrike,
    ach dass ist ja eine gute Idee. Deine Fläschchen-Halter sehen hübsch aus und ich finde sie auch so praktisch. Ich werde mir das Schnittmuster mal merken. Dankeschön fürs zeigen. Ich wünsche dir einen schönen Tag.
    Liebe Grüße
    Annette

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Ulrike, das ist ja ein praktisches kleines Täschchen. Ich habe das Desinfektionsfläschchen in der Handtasche.
    Liebe Grüße Carolyn

    AntwortenLöschen
  12. Coole Idee. Ich habe immer ein Desinfektionsgel, und inzwischen auch Handcreme, in der Tasche. Denn inzwischen habe ich das Gefühl das die Haut durch das ständige,noch häufigere, desinfizieren und waschen noch mehr leidet. Zuhause heißt es nach betreten der Wohnung erst mal Abmarsch ins Bad Hände waschen. Da hier wegen der Couchbesetzer eh alle Türen aufstehen gibt es das Deinfektionsproblem hier nicht wirklich. Aber ich kenn das von der Arbeit. Da putzen wir inzwischen 2 mal am Tag. Ich frag mich nur wie wir das im Winter mit dem lüften hinbekommen sollen. Die Alten frieren ja so schnell.

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Ulrike,
    das kleine Täschchen sieht wirklich klasse aus und so hast Du das Mittel schnell zur Hand.
    Nein, ich benutze kein Desinfektionsmittel für die Hände, ich habe zwar eines in der Tasche, aber noch nicht benutzt. Ich setze auf Händewaschen. Für die Kinder hatte ich Desinfektionsmittel gekauft, als sie nach dem Lockdown wieder zur Schule mussten/durfen, da ich nicht wusste, wie es dort mit den Hygieneregeln geregelt wurde. Aber auch sie brauchten es nicht benutzen.
    Liebe Grüße Viola

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Beitrag, also nur los :0)....
****************************************************************************
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://ulrikes-smaating.blogspot.dk/p/datenschutzerklarung.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.

*****************************************************************************