Dienstag, 20. Oktober 2020

Noch ´n Projekt: Mein ganz eigener Hygge BOM

****Werbung***

Eine gute Handarbeitswütige hat ja immer mehrere Projekte am Start :0)
Der Hygge BOM von SulkyⓇby Gunold liegt nun schon lange bei mir auf "Halde".

Nun habe ich ja die tollen Stabilisatoren ausprobieren dürfen und habe von Sulky das Thermofix und das Totally Stable für diesen Quilt zum ausprobieren bekommen. Auch farblich passendes Garn, aber dazu später mehr.

Jedenfalls habe ich mich endlich aufgerafft damit anzufangen. 


Heute zeige ich Euch meinen ersten Block des BOM mit Applikationen. Ein ganz neues Gebiet für mich. Jedenfalls bei einem Quilt....

Die Stoffe lagen schon länger und eigentlich wollte ich mich an die Farben im grossen und Ganzen halten, aaaber....
Ich habe ein paar klitzekleine Änderungen für mich gemacht, die ihr bestimmt bei den einzelnen Blöcken erkennen werdet :0)


Ich habe mir als ersten Block den kunterbunten Tassenstapel ausgesucht.
Dafür habe ich die Tassen von der Vorlage auf das Thermofix übertragen. Die Motive sind spiegelverkehrt und werden dann ausgeschnitten, knapp um das Motiv herum. 

Anschliessend zwischen zwei Lagen Back -oder Silikonpapier auf die linke Seite des Stoffstücks gebügelt. Auf Stufe drei gut 15-20 Sekunden anpressen und fertig. Anschliessend ausschneiden. So habt Ihr Eure Applikation ruckzuck fertig.


Ich hatte die Tassen erstmal provisorisch auf dem Stoff angeordnet um zu sehen, ob alles stimmig ist. Seht Ihr die oberste Tasse? :0)


Nun kommt etwas ganz Neues für mich - ich habe das Totally Stable benutzt.
Sonst habe ich die Applikation einfach aufgebügelt.

Durch das Vlies soll der Stoff mehr Stabilität bekommen und sich beim aufbügeln und nähen der Applikation nicht verziehen,.


Das Totally Stable wird passend zugeschnitten und mit der glänzenden Seite nach unten aufgebügelt. Ich habe es auf der Rolle, so kann man sich das Vlies genau passend zuschneiden. Sehr praktisch. Und es kommen keine Knicke rein.


Es soll sich anschliessend wieder ganz leicht entfernen lassen.


So sieht mein fertig applizierter Tassenstapel aus, ich habe noch die Henkel der Tassen aufgezeichnet. Genäht wird später, wenn die Blöcke alle fertig appliziert sind. dann mache ich das in einem Rutsch. Dafür brauche ich einen anderen Fuss und 
der Transporteur muss versenkt werden (Nähmalerei).

Fazit:
Die Stabilisatoren sind einfach klasse und haben sich mittlerweile wirklich bewährt. Auch vom Totally Stable bin ich begeistert, dadurch ist wirklich nichts beim aufbügeln verrutscht. Auch hat sich nichts verzogen, denn der karostoff war etwas dünner und neigt eigentlich dazu. Ich bin gespannt, wie sich das Vlies nach dem Nähen wieder entfernen lässt. 

 Anleitung: Hygge BOM 2018 von SulkyⓇby Gunold

*** Die Stabilisatoren und die Anleitung wurden mir freundlicherweise von SulkyⓇby Gunold für dieses Projekt zur Verfügung gestellt, um sie zu testen. Das beeinflusst aber nicht meine eigene Meinung und Unabhängigkeit bei der Bewertung.***

Bei "Ulrikes Quietbooks" geht es heute weiter mit einer weiteren Vorlage für eine neue Seite. Mal sehen, welches Märchen Euch dort erwartet...

Verlinkt bei


Ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

 

Kommentare:

  1. Liebe Ulrike,
    na da bin ich ja mal auf deinen fertigen Quilt gespannt. Die Tassen gefallen mir schon mal sehr gut. 😁 Vielleicht stöbere ich auch mal bei Sulky und suche nur ein Projekt für die Winterzeit.... . 😊😍

    Viele liebe Grüße deine nähbegeisterte Andrea 🍀

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen liebste Ulrike,
    hihi, ich wollte den Stapel gerade festhalten, weil ich das Gefühl hatte, er fällt gleich aus dem Bild :O))) Ein sehr schöner kleiner Quilt, KAffeetassen gehen auch immer ;O)
    Ich wünsche Dir einen schönen und herbstbunten Tag!
    ♥️ Allerliebste Grüße nach Dänemark, Claudia ♥️

    AntwortenLöschen
  3. So hübsch und ganz schön viel Arbeit. Nähen ist ja nicht so mein Gebiet. Leider!
    Der schiefe Turm von....äh der Tassenstapel sieht klasse aus. Da kannst du stolz auf dich sein. Herzlichst Kirsten

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Ulrike,
    da bin ich jetzt aber auch gespannt! Ich habe mit dem Totally stable schon mehrfach gearbeitet: bei Sternen und Blättern nach einer Schnellschnittmethode, die Anleitungen waren auch von Sulky. Da war das zum Zuschneiden einfach perfekt, wurde aber nicht mit vernäht. Das Zeug ist doch steif wie festes Papier, lässt sich das reißen? Ich bin echt gespannt.
    LG
    Elke

    AntwortenLöschen
  5. Ein feiner Tassenstapel, freue mich auf die nächsten Teile.
    LG Angelika

    AntwortenLöschen
  6. Eine wacklige Angelegenheit auf Stoff bebahnt ;O), du weißt für mich böhmischer Wälder, aber ich erfreue mich mich wieder an deinen Arbeiten.
    Lieben Inselgruß
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Ulrike,
    tolle Stoffchsn hat du gewählt!
    Liebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Ulrike,
    der Tassenstapel sieht prima aus.
    Bei Regina Grewe gibt's den Stapel als Paper Piecing. Der liegt hier bei mir "auf Halde" *g* Mal sehen, wann ich dazu komme.
    LG und viel Spaß mit deinem Stapel, Doris :o)

    AntwortenLöschen
  9. Dein Tassenstapel sieht ganz klasse aus. Ach wie gerne würde ich mal einen Kurs bei dir belegen im applizieren 😉
    Winkegrüße Larissa

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Beitrag, also nur los :0)....
****************************************************************************
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://ulrikes-smaating.blogspot.dk/p/datenschutzerklarung.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.

*****************************************************************************