Mittwoch, 10. März 2021

Quilt Schablonen leicht selbst machen : Dresden Ruler


Hach, ich konnte nicht umhin...
Jaja, ich weiss, ich hab schon sooo viele Projekte am Laufen :0)
Aber ich habe ja jetzt meine UFO´s bearbeitet - es ist Land in Sicht.
Mit diesem kleinen Projekt habe ich ein bisschen Stoffreste abgebaut
also bis auf den Hintergrundstoff!

Noch verrate ich nicht alles, aber einige von den handfesten Quiltern 
wird bestimmt ein Licht aufgehen...

Es ist eine Anleitung von Persimon Dreams, ich hatte den Quilt hier bei einer Bloggerin entdeckt und hab aber nicht mehr auf dem Schirm, wer es war :0(
Der war so schön, das ich die Anleitung einfach haben musste...
Es hat was mit Dresden Plates zu tun...


Man braucht ein Dresden Plate Lineal mit  18 °
Hä??!
Ja also mit Dresden Plates hab ich mich noch gar nicht befasst, wusste nicht wie das funktioniert. Also hab ich mich informiert und bin über das Lineal gestolpert.
Sowas hab ich gar nicht...
Also habe ich Heidi meine Stöffchen - Expertin gefragt. Sie meinte, das man so ein Lineal eigentlich viel zu selten benutzt als das man sich dafür eins kaufen müsste.
Kurzerhand hat sie mir Plastik für Quilt- Schablonen zum Testen mitgeschickt. Daraus soll ich mir einfach selbst eine Schablone zaubern....


Bei der Anleitung war die Vorlage für das Lineal dabei, ich habe sie fix ausgedruckt und das Stück Folie daraufgelegt - zum Abzeichnen.

Einfach die Linien mit einem Permanent Marker nachzeichnen.


Hier seht ihr meine Folie - sieht doch ganz gut aus :0)
Naja, bis auf ein paar Patzer...


Nur noch ausschneiden und schon kann man loslegen.
Und es hat prima geklappt mit dem Zuschneiden, aber dazu gibt es bald mehr :0)

Das Quilter´s Template Plastic ist auch hitzebeständig, man kann soger mit dem Bügeleisen drübergehen ohne das es schmilzt.

 verlinkt bei

Ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

Kommentare:

  1. Liebe Ulrike,
    das finde ich eine super Idee, denn viele Schablonen benötigt man ja meistens nur einmal für das Projekt. 👍 Da kann man sich bestimmt auch super Hexies draus schneiden, zum besseren Positionieren des Ausschnitte... hmmm da bringst du mich auf Ideen. Auf dein neues Dresden Plate Projekt bin ich auch schon ganz gespannt..... 😁

    Viele liebe Grüße deine nähbegeisterte Andrea 🍀

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ulrike, das ist ja wirklich eine tolle Entdeckung und der Dresden Plate ist so vielseitig... Ich bin gespannt, was Du daraus werkelst, eine Idee habe ich ja schon ;o)
    Hab viel Spaß dabei, alles Liebe
    Katrin

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ulrike,
    tolle Idee die Schablonen selbst zu basteln. Ich habe vor ein paar Jahren auch schon mal diese Folientemplates gekauft, um Schablonen zu zaubern. Die sind echt praktisch. Ich bin gespannt wie es damit weitergeht. Hab einen schönen Tag und ganz liebe Grüsse aus Heidelberg
    Annette

    AntwortenLöschen
  4. Genau mein Ding, so etwas selbst zu machen. Meine lange Quilterfahrung zeigt, dass man so ein Projekt einmal macht und dann selten wieder. Sollte es dann doch nicht ohne kaufen gehen verkaufe ich dann ganz schnell weiter, bevor der Hype um die Technik veraltet. Und jeder hat was davon. Grüße von Rela

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Ulrike,
    oh, ja, diese Folie finde ich aehr interessant. Da kann man ja auch mehr, als nur eine Schablone mit machen.
    Dresden Plates - da gibts so viele schöne Möglichkeiten!
    Viel Spaß daran und LG Doris :o)

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,
    ich habe Visi-Grid Quilters Template Sheets als Schablonen zufällig entdeckt. Das hat mir auch schon gut gefallen, ob es allerdings hitzeresistent ist, weiß ich nicht, aber es hilft.
    Da kann man dann auch mal auf die schnelle ein Template machen. Oft ist die Idee oder Lust weg, wenn das Lineal ankommt. Kann so garantiert nicht mehr passieren.
    Ich wünsche dir viel Spaß und bin auf das Ergebnis gespannt.

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Ulrike,
    oh wie cool! Schablonen selber machen - das klingt interessant, da muss ich doch gleich mal schauen gehen! Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt, was du zaubern wirst!
    GLG nach Dänemark
    CHristiane

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Ulrike, das ist eine tolle Idee. Ich nehme dafür immer das Plastik von alten Schnellheftern, ist allerdings nicht bügelfest.
    Liebe Grüße Carolyn

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Ulrike,
    was für eine tolle Idee. Dass man Schablonen selber machen kann, sollte ich mir auf jeden Fall mal im Hinterkopf abspeichern :)
    Vielen Dank für den kreativen Input ♥
    Liebe Grüße
    Andrea ♥

    AntwortenLöschen
  10. Great idea. I was looking for a ruler to make Dresden, but buying a ruler just for one project is not my philosophy ;)

    AntwortenLöschen
  11. Ich habe immer Angst in diese Folien zu schneiden. Da habe ich mir lieber ein Dresden Plate Lineal zum Geburtstag gewünscht.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Beitrag, also nur los :0)....
****************************************************************************
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://ulrikes-smaating.blogspot.dk/p/datenschutzerklarung.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.

*****************************************************************************