Montag, 26. Juli 2021

Umbauarbeiten am und im Haus...


Ihr kennt das ja sicher - altes Haus oder Wohnung und man hat immer etwas zu werkeln.
Wir haben endlich unsere alte Tür auswechseln lassen können.
Das ist der "Hintereingang" , der sogenannte Bryggers hier in Dänemark.

Meistens hat er immer gleich eine Verbindung zur Küche, wenn man reinkommt.
Im Bryggers findet man üblicherweise immer Waschmaschine und Trockner, eine Spüle und Schränke, meist auch eine Garderobe und Ablage für die Schuhe. Wenn man beispielsweise aus dem Garten kommt oder mit dreckigen Klamotten ankommt (Kinder!!!).
So in etwa sah unser Bryggers bis vor kurzem noch aus. Wir hatten ja 2015 das Haus gekauft, das sind noch Bilder vom Makler. Hier kauft man die Häuser meist mit der Küche, eingebauten Schränken und ja...eingerichtetem Bryggers.

Wir haben es damals erstmal so gelassen, denn es gab Wichtigeres zu renovieren. 
"Hübsche" Schränke aus den 70ern, nicht zu vergessen die braun-orangenen Fliesen :0)
Nun waren die Schränke schon leicht kaputt und wir hatten uns entschlossen, den alten Muff zu entfernen und alles heller und freundlicher zu machen.


Ihr ahnt es - acht Lagen alte Tapete, die sich natürlich beharrlich geweigert hat runterzukommen!  Nachdem wir trotz aller Widrigkeiten alles geräumt hatten, mussten wir noch ein paar Wochen warten, weil der Möbelschwede die Elemente nicht alle vorrätig hatte, grrrmpf....

Auch gegen den Aufbau hat sich unser altes Haus beharrlich geweigert. Trotz genauen Messens, ein Schrank hing immer schief. Auch zwei der Schranktüren waren in sich verzogen, die Qualität war auch schon mal besser.


So sieht es jetzt erst einmal aus: weisse Fliesen an der Wand, alles neu tapeziert und gestrichen. Unsere ganzen Sachen, auch die Vorräte haben jetzt ihren Platz gefunden. 
Sogar die Mieze ....
An der Wand habe ich jetzt eine Aufbewahrung für Geschenkpapier, die Bänder und alles andere ist in der Schublade. Das Bügelbrett hängt endlich an der Wand 
und ist so aus dem Weg.


Eine kleine Garderobe hat auch Platz gefunden - für unsere Gartensachen und meine Arbeitsschuhe. In der Ecke steht der Staubsauger. Leider ist es bis jetzt unmöglich eine Wandhalterung für den Schlauch zu bekommen. Nirgendwo, pffft.....


Trockner und Waschmaschine stehen für sich. Die neue Tür bringt viel Licht in den Raum, alles wirkt viel heller.


Nun wird bald in unserer "Udestue" , also dem Wintergarten weitergemacht. Fliesen liegen schon lange bereit. Aber wir warten jetzt noch auf neue Fenster für die eine Seite, die waren völlig undicht und marode.
Alles geht Stück für Stück, so wie wir es zusammensparen können. So brauchen wir kein Geld dafür aufnehmen. Aber es geht eben auch alles viel langsamer vonstatten und man lebt irgendwie immer einen Teil auf der Baustelle.
Auf meinen Mann bin ich sehr stolz, er werkelt immer sehr fleissig und kann so vieles. Dabei war er ja schon immer eher ein "Büromensch"....sagt er :0)

verlinkt bei

Ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)






 

8 Kommentare:

  1. Oh, das ist ja gar kein Vergleich zu vorher liebe Ulrike,
    das hat sich gelohnt.
    Toll schaut das aus. Und vor allem so praktisch.
    Eine Art Waschküche mit direktem Zugang, finde ich prima.
    Da macht das Werkeln doch richtig Spaß.
    Und die Besen hast Du auch griffbereit an der Wand, auf welchem fliegst Du denn am liebsten???
    Ganz lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ulrike,
    das ist der Nachteil, aber auch der Vorteil an einem alten Haus. Man kann nach und nach dran bauen. Das haben wir auch so gemacht. Zehn Jahre haben wir ganz allmählich - immer mit dem neu verdienten - das komplette Haus saniert und die Terrasse dann auch noch.
    Jetzt im Rückblick frage ich mich, wo wir die Zeit dafür hergenommen haben...
    Einen schönen Hausarbeitsraum habt Ihr jetzt. Da macht die Hintertür doch gleich viel mehr Spaß.
    LG
    Elke

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht jetzt richtig schön aus, und soooo praktisch.
    LG Angelika

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Ulrike,
    so ein Hintereingang im Hauswirtschaftsraum ist was feines. Da habt ihr es euch gut verschönert.
    Liebe Grüße Carolyn

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht toll aus. Die Arbeit hat sich voll und ganz gelohnt!

    Liebe Grüße aus Mainz
    Zottellotte Sonja

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Ulrike,
    das schaut nun total stimmig aus, eine tolle Renovierung! Hier steht irgendwann demnächst auch ein bißchen Renovierung auf dem Programm, ich bin gespannt.
    Liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
  7. Ein Haus ist eine Lebensaufgabe
    Ihr habt ja fleissig gewerkelt! Das mit der "Hintertür" kenn ich vom Hof meiner Grosseltern
    Es klingelte fast nie
    Fast jeder kam hintenrum durch die Waschküche (sozusagen auch die Schleuse wg Fliegen und dort zog man seine dreckigen Sachen aus) und landete fast sofort in der Küche
    Dann viel Spass (am Ergebniss vor allen Dingen) weiterhin und ganz liebe Grüsse
    Nina

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Ulrike,
    das sieht wirklich viel freundlicher und schöner aus wie vorher.
    Wahnsinn was ihr alles verändert habt, aber die Arbeit war es auf jeden Fall wert.
    Auf den Wintergarten bin ich schon sehr gespannt.
    Liebe Grüße
    Andrea ♥

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Beitrag, also nur los :0)....
****************************************************************************
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://ulrikes-smaating.blogspot.dk/p/datenschutzerklarung.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.

*****************************************************************************