Montag, 18. Juni 2018

So geht´s: DIY - Wir nähen einen Cheater-Quilt

Werbung                                                                                           ***********


Im letzten Post hatte ich Euch ja schon das Fill-a-yard von Spoonflower vorgestellt.
Der Stoff war fix bestellt und schnell geliefert...

Ich habe mich für den 6" Cheater-Quilt entschieden, er ist genau 1 Yard gross und enthält 42 Quadrate. Es gibt noch den 9" Cheater-Quilt mit 2 Yard Stoff.

Das Tolle ist, das man auch den Stoff selbst aussuchen kann, man kann unter Baumwolle, Öko-Canvas, Satin, Bio-Baumwolle, Lycra, Leinen, Jersey und vielem mehr auswählen
Genau so, wie man es für sein Projekt braucht....

Ich hatte mich für Baumwoll Popeline entschieden, die Qualität des Stoffes ist prima. Er muss vor der Verarbeitung gewaschen werden, das habe ich dann auch getan.

Für den Babyquilt benötigt man das Top, also den Cheater-Stoff, ein Vlies und Stoff für die Rückseite. Das Binding wird selbst hergestellt, dazu aber später.
Ausserdem passendes Quiltgarn, gebogene Sicherheitsnadeln oder Stecknadeln und einen Rollschneider.



1. Das Sandwich zusammenpinnen:

Die Rückseite mit der rechten Seite nach unten legen, darauf kommt dann das Vlies.
 Ich habe ein leichtes Baumwollvolumenvlies genommen, das schien mir für eine Babydecke passend zu sein. 

Dann das Top als letzte Lage mit der rechten Seite nach oben drauflegen. 
An den Seiten soll auf jeden Fall das Vlies und der Rückseitenstoff 
mit ca. 2,5 cm überstehen.
Dann alle drei Lagen schön zusammenpinnen, damit später nichts verrutscht.


Ich bekomme bald noch die gebogenen Sicherheitsnadeln geschickt - das ist sicher prima um das Sandwich zusammenzupinnen. 
so sieht die Decke zusammengepinnt aus

2. Die Decke wird gequiltet

Dazu habe ich Baumwollgarn verwendet. Dieses habe ich von der Firma Gunold zur Verfügung gestellt bekommen. Dafür noch einmal vielen lieben Dank!
 SULKY® COTTON - Baumwollgarn gibt es in 2 Stärken "30" und "12".



Ich habe hier das dünnere 30 er Garn verwendet. Allerdings habe ich auch ein paar Blöcke bestickt, dafür war das 12 er Garn dann toll. 
Es hebt sich stärker hervor und macht nochmal einen besonderen Blickfang :0)


Genäht wurde es mit einer 90er Topstitch Nadel, ganz ohne Probleme. 
Am Mittwoch erfahrt Ihr mehr über verschiedene Garne, die beim Quilten zum Einsatz kommen können, das habe ich in einen Extrapost verlagert.


Die Rückseite der Decke


Das Garn hat einen altrosa Ton und passt schön zu den Stoffen. Ich habe auch mit einem Zierstich gearbeitet, wie man hier sehen kann. Das Garn lässt sich wunderbar vernähen, reisst nicht und franst nicht aus. Es hat eine glatte, leicht glänzende Oberfläche. Es ist das erste Mal, das ich richtiges Quiltgarn verwendet habe. genäht habe ich hier mit einer Stichlänge von 3,5 - das hat gut funktioniert.


3. Das Binding

Das Binding hat Valomea hier so gut erklärt, das es gleich prima geklappt hat :0)

Ich habe es auf der Vorderseite angenäht und auf der Rückseite per Hand angenäht, das finde ich persönlich am Schönsten. Den Stoff fürs Binding habe ich aus einem Vintage Stoff zugeschnitten, mit kleinen Röschen drauf, irgendwie fand ich es schön und auch passend. Eigentlich wollte ich ein dunkles Binding haben.

So, wie das gute Stück nun fertig aussieht, erfahrt Ihr dann morgen. 
Also, dranbleiben!


Garn: SULKY® COTTON - Baumwollgarn von Gunold
Stoff: Fill-a-project/ Fill-a-yard von Spoonflower

verlinkt bei

ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)




Kommentare:

  1. Guten Morgen, liebe Ulrike,
    oh, was für ein schönes Stöffchen Du ausgesucht hast! Das würde mir auch sehr, sehr gut ggefallen!
    Ich wünsche Dir einen guten Start in eine schöne Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße nach Dänemark , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ulrike,

    ich bin immer wieder begeistert wie man auf die verschiedensten Arten einen schönen Quilt nähen kann. :) Die Stoffe gefallen mir auch sehr gut ... vielleicht magst du uns ja verraten wer diesen schönen Quilt bekommt?

    Habe einen tollen Start in die Woche und ganz liebe Grüße deine Nähbegeisterte

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ulrike,
    das wird ein wunderbares Werk. Viel Freude beim fertigstellen!
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  4. liebe Ulrike
    das ist ja wieder wunderbar
    eine soo schöne Decke
    liebe Grüße SilviA

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht ja klasse aus, du hast auch den Stoff sehr schön zusammengestellt.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Ulrike,
    das ist schon interessant, dass es durch die gesetzten Nähte es wirklich aussieht wie einzeln zusammengesetzt. Sehr hübsch!
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  7. Das sieht ganz toll aus, sehr hübsch.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Ulrike,
    Dein Cheater-Quilt sieht super aus, du nähst wie ein Profi. Der Stoff ist aber auch so schön, da musste einfach was für Kinder daraus genäht werden. Große Bewunderung für dein Können!! :-)

    Herzliche Grüße aus Heidelberg,
    Annette

    AntwortenLöschen
  9. Geniale Idee und schaut nach soviel Arbeit aus ;) Wunderschönes Ergebnis!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  10. Super schöner Quilt!
    Dein Quilting ist perfekt, man erkennt nicht das es "gemogelt" ist.
    Und weil ich das noch nie gemacht habe, werde ich auch mal so einen Stoff bestellen.
    LG
    Bente

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Beitrag, also nur los :0)....
****************************************************************************
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://ulrikes-smaating.blogspot.dk/p/datenschutzerklarung.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.

*****************************************************************************