Mittwoch, 20. Juni 2018

So geht´s: Verschiedene Garne und ihre Verwendung bei meinem Jahresprojekt


Werbung                                                                        ***************

Durch mein Jahresprojekt, den Harry Potter Bücherregal Quilt, muss ich mich natürlich auch mit dem Thema Näh- bzw. Quiltgarne auseinandersetzen.

Welche Garne verwendet man am Besten für so ein Wahnsinnsprojekt? 
Wen fragt man, wenn nicht einen Experten in Sachen Garne, nämlich Kevin Gunold von der Firma Gunold. Jeder kennt sicher Sulky Garne, gerade wenn man auch eine Stickmaschine besitzt. Kevin hat mir sogar mit ein paar Ideen auf die Sprünge geholfen.....

Und mich mit Garn versorgt, so das ich im Laufe des Projektes 
so einiges ausprobieren kann. 

Was benötige ich also für Garne?
Ganz klar muss das Sandwich, wenn es denn soweit ist, gequiltet werden,
 also muss Quiltgarn her!
 Hier bin ich jetzt auf das SULKY® COTTON - Baumwollgarn gestossen,
 das es in 2 Stärken "30" und "12" gibt.

Maschinensticken Cotton8.jpg
Quelle: Gunold
Man kann damit nicht nur quilten, es eignet sich auch prima zum 
Sticken, Nähen, Handarbeiten und Basteln.

Das Garn hat ein weiches und warmes Aussehen, glänzt matt und wirkt dadurch sehr natürlich.



Es wird aus 100% langstapeliger, hochwertig mercerisierter, ägyptischer Baumwolle hergestellt. Man bekommt es in einer Vielzahl von farben, sogar in multicolor.
Bei meinem Cheater Quilt habe ich ja bereits das  12 er Baumwollgarn zum Quilten genommen







Ich habe mir überlegt, das ich die Regale des Harry Potter Buchregal - Quilts 
mit braunem Garn quilte und das Multicolorgarn für einzelne Blöcke verwende.
 Es schimmert gelb-gold.
Ich werde beide Stärken ausprobieren um verschiedene Effekte zu erzielen.

Wenn Ihr noch Genaueres über das Baumwollgarn, auch zur Verwendung in der Stickmaschine wissen wollt, dann schaut mal >>HIER<< vorbei.
"Easy going- 5 Wege zum Erfolg" - hier gibt es eine Menge Tips zum Thema.


Dann gibt es noch das SULKY® HOLOSHIMMER - Metallgarn

Darauf wäre ich so ja gar nicht gekommen...

Es hat einen Holographischen Glitzereffekt, damit kann man bestimmt super die Wahrsagekugel hervorheben und auch andere Dinge.



 So kann man richtig dekorative Nähte setzen - einfach magisch!

Durch die metallisierte Folie erzielt man besonders schöne Effekte, kann diese auch bei grossflächigen Stickmotiven einsetzen.
Hier sind immer jeweils 100 m auf der Rolle.




Daneben seht Ihr das SULKY® GLOWY - Polyestergarn

Das Besondere an dem Garn ist, das es im Dunkeln leuchtet! Damit kann man besonders bei diesem Quilt ganz geniale Dinge veranstalten. Ich habe es in türkisblau und gelb gewählt.

SULKY GLOWY ist ein spezielles Polyester-Effektgarn in der Stärke 40 und eignet
 sich für alle Stickmotive und dekoratives Nähen.

Das Garn speichert Tages- oder UV-Licht und gibt es dann bei Dunkelheit wieder ab - das Garn leuchtet! Je lämger es dem Licht ausgesetzt wird,
umso intensiver leuchtet es dann ( dieser Effekt kann 15 - 20 Min. andauern).




Dann sollen ja auch noch die Bücher  mit entsprechenden Buchtiteln bestickt werden. Da ich ein wenig Panik habe, das ich mir fertige Blöcke ruiniere, 
werde ich wohl alles per Hand besticken. 

Dabei wird mir SULKY® COTTON PETITES 12 helfen, es ist ein Handstickgarn mit "nur" 46m Garn auf der Spule.


Ein Strang von SULKY® COTTON PETITES 12 Garn entspricht zwei Strängen regulären Hand-Stickgarns. 
Es gibt ganz klare Vorteile:
(1) Kein Trennen von Stickgarn
(2) Kein Verheddern
(3) Auf beliebige Länge zuschneiden
(4) Saubere Aufbewahrung ohne Verlust der Farbidentität


Das Garn zaubert mehr Volumen und ein mattes Aussehen in die Stickmotive. Es kann sogar bis 95 Grad gewaschen werden und in den Trockner. Hier sind auch wieder ganz viele verschiedene Multicolorfarben erhältlich. 

Quelle: The Bored Zombie
 Ich habe für die Titel gold,schwarz, türkis und silber gewählt. 
Alle Garnspulen von Sulky haben ein ganz praktisches Schnappspulenende. Ziehen am unteren Ring zum öffenen und drücken zum Schliessen. Dann ist das Garn sicher eingeklemmt und rollt sich nicht ab.

The Project of Doom - Close-ups
Quelle: Sewhooked
Ich kann ja schon mal verraten, das ich endlich die Schachfiguren fertiggenäht habe und genau mit diesem Garn bestickt habe...
Das könnt Ihr Euch dann nächste Woche anschauen, wenn ich noch etwas mehr fertig habe, denn ich bin gerade am letzten Block dran,ja,ja....

Hier könnt Ihr Euch über Baumwollgarn und Maschinenstickerei näher informieren, ein total interessanter Beitrag zum Thema Garne.



Alle Garne werden nach OEKO-TEX® STANDARD 100 gefertigt, hierbei kommen u.a. umweltschonende Färbeverfahren zum Einsatz. Es werden ausschliesslich biologisch abbaubare Farbstoffe und Chemikalien verwendet. Wasser und Energieverbrauch sollen möglichst gering gehalten werden. Wer also Wert auf die Umwelt legt, sollte bei der Wahl seiner Materialien auf jeden Fall darauf achten, wie produziert wird. Auch wenn solche Produkte etwas teuerer sind als andere .... Ich finde das jedenfalls wichtig.


Ich werde zwischendurch über die Anwendung der Garne berichten, dann sieht man sie im Einsatz. Ich bin schon ganz gespannt.
Was verwendet Ihr denn für Näh-/Quiltgarne bei Euren Arbeiten? Sind Euch Umweltaspekte auch wichtig oder soll es einfach nur preisgünstig sein?

Stick- und Quiltgarne und weitere Informationen: 

Ich habe zwar die Garne freundlicherweise von der Firma Gunold zur Verfügung gestellt bekommen, zeige hier aber nur Produkte, von denen ich wirklich überzeugt bin. Ich bin in meiner Meinung nicht durch die Firma beeinflusst worden.

Dann freue ich mich schon, Euch meinen fertigen Block zu zeigen :0)

Ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)




Kommentare:

  1. Liebe Ulrike,
    Vielen Dank für die tolle Vorführung! Ich wusste gar nicht, was es inzwischen alles gibt. Ich bin ja überzeugte Wiederholungstäterin bei Aurifil und Kingtut. ;)
    LG Rike

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ulrike,
    es ist eine längere Suche bis zum "perfekten" Garn und oft ist ausschlaggebend für die Auswahl, wie das Garn mit der Maschine zurecht kommt (oder umgekehrt?) Ich bin gespannt, wie Deine Testserie beim Quilten ausfällt!
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  3. Auch die Suche nach dem perfekten Garn kann ganz spannend sein und gehört einfach dazu. Schließlich möchte es ja "flutschen " beim Arbeiten, ohne Trennen. Grüße von Rela

    AntwortenLöschen
  4. Ich nehme „ganz normales“ Allzweck Polyestergarn. Hat bisher gut funktioniert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hej Svea, das habe ich auch gemacht, aber der Unterschied ist einfach gewaltig. Ich hatte auch keinen Fadenriss mehr und alles ist schön gleichmässig geworden. Ausserdem sieht es einfach auch viel schöner aus :0)

      Löschen
  5. Liebe Ulrike,
    toll was es alles gibt. Danke, ich werde sicher demnächst einiges davon ausprobieren!
    Für mich ist wichtig das die Garne gut durch meine Maschine laufen. Den das billigste Garn ist teuer wenn es ständig reißt oder sich vertüdelt. Das gilt auch für hochpreisige Garne wenn sie nicht durchlaufen nützen sie mir nichts.
    Umweltaspekte find ich immer gut.
    Liebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hej Marita, also das Garn ist prima, es läuft super und reisst nicht. Natürlich muss auch die Fadenspannung und die Nadel passen.Aber das ist ja klar :0) Ich hatte auch schon welches, das gerade bei mehreren Lagen dann dauernd reisst oder flust und da hast du absolut recht, dann wird billiges Garn teuer. Und das Ergebnis ist auch hinterher nicht so dolle. Das garn ist meines erachtens nicht so teuer.

      Löschen
  6. Liebe Ulrike,
    danke für diesen tollen und informativen Post zu den GArnqualitäten!
    Ich hab auch mehrere Sorte, zum sticken ein anderen als zum nähen und zum quilten ...Ich sehe das auch so wie Marita vor mir ;O) Was nützt ein teures Garn, wenn die Maschine es nicht mag ;O)
    Ich wünsche Dir einen zauberhaften Wochenteiler!
    ♥ Allerliebste Grüße nach Dänemark , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  7. :-O ohwei, ohwei, oh weiii ..
    Mit dem Thema Quiltgarn habe ich mich noch gar nicht auseinander gesetzt (Stickgarn habe ich ohne Ende).
    Das wird bei meinem aktuellen "Rausch" wohl tatsächlich bald mal nötig.
    Danke für den Anstupser!
    LG Lehmi

    AntwortenLöschen
  8. Nein in gar keinem Fall preiswertes Garn. Damit tut sich die Patchwoerin und Näherin keinen Geafllen. Ich selber bevorzuge für's Nähen mit der Maschine, aber auch für's Handnähen Aurifil 120. Für's Quilten -wenn ich es dann tue- nutze ich häufig Kingtut und Ammanngarn.

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Ulrike, vielen Dank für die Infos, die finde ich ganz wichtig!!! Gerade am Anfang habe ich auch alles an Garnen verwendet, was hier rumkugelte oder billig erworben werden konnte... Grober Fehler!
    Spannend finde ich das nachleuchtende Garn, besonders in Türkis... Danach werde ich mal gucken. Zum Quilten verwende ich gerne die Farbverlaufsgarne und auch das Kingtut. Beim Handquilten nutze ich spezielles Handquiltgarn, z.B. von YLI.
    Liebste Grüße an Dich, Katrin

    AntwortenLöschen
  10. Ui, sehr interessant. Schade, dass ich keine Stickmaschine habe.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Ulrike,

    vielen dank für die Vorstellung der Garne, ich kannte sie noch nicht. :) Zu meiner Entschuldigung muss ich aber sagen das ich keine Stickmaschine habe.
    Ich habe wieder einmal tolle Infos bekommen die sicher einmal umgesetzt werden.

    Viele liebe Grüße eine sich Kreativsuppe kochende Nähbegeisterte :)

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Ulrike,
    viielen Dank für den superinformativen Post. Ich bin auch gerade noch am Rumprobieren. Besonders gut gefallen mir die hochwertigen Multicolor-Garne.
    Auf deine Harry Potter Umsetzung bin ich gespannt (und auf die letzten Blöcke natürlich auch)!
    GLG nach Dänemark
    Christiane

    AntwortenLöschen
  13. Sehr interessant und ich bin gespannt welche Garne wie und wo du verarbeitest. Liebe Grüße Ingrid

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Beitrag, also nur los :0)....
****************************************************************************
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://ulrikes-smaating.blogspot.dk/p/datenschutzerklarung.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.

*****************************************************************************