Dienstag, 28. Mai 2019

Renate Dehrberg: Gestaltung und Herstellung von kunstvollen Wandquilts

Heute versuche ich mich mal an der schweren Aufgabe, etwas über
 die Gestaltung und Herstellung meiner Wand-Quilts zu schreiben. 



Obwohl meine Anfänge bei den traditionellen Gebrauchsquilts lagen, begann ich schon bald, Quilts für die Wand zu nähen.
Übrigens sind meine Quilts ausschließlich Patchwork-Quilts.
 In den 90er Jahren war ich fasziniert von dreidimensionalen Mustern. 






Der Quilt „Vasarely´s poetische Geometrie“ (1992) ist - wie der Name schon offenbart - einem Bild von Victor Vasarely nachempfunden. Er ist aus Seide, handgenäht und -gequiltet. 



Ebenfalls von Hand gearbeitet ist der Quilt „Rund ist anders“(1994), ein eigener Entwurf aus ganzen und halben Hexagons.


Der große Quilt „Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile"(1998) sollte mit seiner Größe von 245 x 245 cm eigentlich als Tagesdecke mein Bett zieren. Doch nun hängt er bei einer Freundin im Wohnzimmer an der Wand und ich muss sagen, er sieht immer noch großartig aus. 

Ende der 90er Jahre schlichen sich Schriften und Schriftzeichen, inspiriert durch meine Grafiker-Freundin Friederike, in meine Arbeiten. 


„Je suis comme je suis“ (1998) war der erste Quilt in dieser Reihe. Es folgten eine einige Quilts mit Textfragmenten und Buchstaben. 


Ungewöhnliche Stoffe und ein Stoffband mit gedruckten Buchstaben gestaltete den Quilt „Blues“ (1999). 

Besondere Vorliebe hege ich für grafische Muster, sowohl in den Quilts
 als auch beim Hand-Quilting. 


Ein perfektes Beispiel dafür ist der Seiden-Quilt „Geordnete Emotionen“ aus dem Jahr 2000. 

Der Quilt „Zensur“ aus dem Jahr 2002 verdient deshalb eine besondere Erwähnung, weil er bei einer Ausstellung in Weimar gestohlen wurde.




Sehr gerne arbeite ich bei meinen Wand-Quilts im Querformat. 
Der Quilt „Ein bißchen Frida“ erinnerte mich mit seinen kräftigen Farben an das Umfeld von Frida Kahlo und erhielt deshalb diesen Namen. 


Hin und wieder ergreift mich die Lust, Hexagons mit der Hand zusammen zu nähen. So entstand der Quilt „My Colorful World“, der durch seine wunderbaren Farben jeden Raum positiv verändert. 


„Richness Of Colors“ ist der Titel dieses Quilts im Querformat. Er gefiel mir immer besonders gut an der Atelier-Wand. 


Dieser Quilt ist ein Teil der Dreier-Serie „Wonderful World“. 


Letztes Jahr entstanden eine Reihe Quilts zum Thema „Garten“.
 Einer davon ist „Behind The Garden Fence“, der teilweise über Papierschablonen handgenäht ist. Ebenfalls ein querformatiger Quilt. 



Ein besonderer Liebling von mir ist der Quilt „Wassergarten“, der einem Foto aus Monet´s Garten nachempfunden ist. 


Der bisher letzte Quilt der Garten-Serie ist der „Japanische Garten“. Das sehr intensive Quilting unterstreicht die leuchtende Wirkung der Stoffe. 


Meine Quilts entstehen spontan an der Design-Wand. Ausschlaggebend sind oft die Stoffe, die mich durch ihre Farben und Muster inspirieren. 


Wenn das Top fertig zusammen genäht ist, wird es von mir mit Vlies und Rückseitenstoff zusammen geheftet. Das geschieht auf meinem großen Tisch im Atelier. Als Vlies verwende ich das dünnste Polyester Volumenvlies. Wegen des Datenschutzes verwende ich keine Firmenbezeichnung. 

Der Rückseitenstoff passt idealerweise farblich zum Top und ist möglichst fein, damit das Quilten leichter von der Hand geht.
 Beim Quilten mit der Maschine spielt das keine große Rolle. 


Für die Aufhängung nähe ich mit dem Binding (Randstreifen) oben und unten Tunnels mit an. In die Tunnels werden dann Leisten eingeführt. Die obere Leiste bekommt auf beiden Seiten Nägelchen, damit man sie damit aufhängen kann. Die untere Leiste sorgt für eine faltenfreie Hängung. 




Liebe Renate, herzlichen Dank, das Du bei "So geht´s" mit dabei warst. Quilten hat tatsächlich etwas mit Kunst zu tun...
Es geht auch um persönlichen Ausdruck und
 die Umsetzung eigener Ideen und Vorstellungen. Somit sind für mich wieder andere Aspekte beim Nähen klargeworden und entstanden :0)

Verlinkt bei



Ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

Kommentare:

  1. Liebe Ulrike, liebe Renate,
    hier werden ja wudnerbare Quilts gezeigt, auhc, wenn ich gestehen muss, daß sie mir ein bischen zu "wild" sind ;O) Aber es sind tolle und wunderschöne Arbeiten! Herzlichen Dank fürs zeigen und die Informationen dazu :O)
    Ich wünsche Euch einen wundervollen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße nach Dänemark, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ulrike und Renate

    wunderschöne Quilts gibt es hier zu bestaunen - toll finde ich auch, die jeweiligen NAmen dafür. Mit der Aufhängung unten und oben durch eine Leiste, werde ich bei einem nächsten Quilt auch ausprobieren.Danke fürs Zeigen!

    LG KLaudia

    AntwortenLöschen
  3. Eine schöne, umfangreiche Quiltgalerie konnten wir hier bestaunen. Schade aber, ich hätte mir mehr Informationen erhofft über den Werdegang bevor es an das Nähen geht. Denn darum geht es doch hier, oder nicht? Beste Grüße von Rela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hej Regina,
      schau mal am Montag, da ist der Post mit dem Interview mit Renate :0) ganz LG Ulrike :0)

      Löschen
  4. Sind das wunderschöne Quilts, die Farbzusammenstellungen, die Ideen, die dahinter stecken, alles einfach großartig! Und alles sehr inspirierend! Danke fürs Zeigen!

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Renate, sehr kunstvoll sehen deine Werke aus und sie sind auf jeden Fall auch sehr arbeitsaufwendig, zumal du sie mit der Hand nähst. Unglaublich, wie viele du trotzdem schon zustande beracht hast - einer schöner als der andere.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Ulrike, hallo liebe Leserinnen,
    meine erster Kommentar ist leider irgendwo verschwunden. Also schreibe ich jetzt nochmal:
    Herzlichen Dank für den schönen Beitrag und die positiven Kommentare. Meine "Quilter-Karriere" dauert nunmehr schon über 30 Jahre, da sind natürlich eine Menge Quilts entstanden. Doch auch heute noch erfüllt mich die Arbeit an einem Quilt mit großer Freude und setzt Glücksgefühle und Energie frei. Ich hoffe, ich kann das noch lange machen! Wenn ich mal eine kreative Flaute habe, dann bin ich unzufrieden. Doch zum Glück dauert das meist nicht lange.
    Auch in Zukunft werde ich über meine Arbeiten in meinem Blog berichten. Seit ein paar Tagen arbeite ich an einem neuen Top, demnächst zeige ich von den Anfängen Fotos in meinem Blog.
    Ich freue mich riesig, dass meine Arbeiten auf so großes Interesse stoßen!
    Tausend Dank dafür!
    Eure Renate D. von meinequiltsundich

    AntwortenLöschen
  7. wundervoll schöööne Quilts.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Beitrag, also nur los :0)....
****************************************************************************
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://ulrikes-smaating.blogspot.dk/p/datenschutzerklarung.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.

*****************************************************************************