Freitag, 27. Januar 2017

Behind Creative Etsy-Shops: Interview mit "ehrtweibchen" und Give Away

Es ist mal wieder Freitag -
ich habe noch ein bisschen Lesestoff für Euch und hoffe, das Ihr wieder mit dabei seid, wenn es heisst:
"Behind Creative Etsy-Shops"
Es ist immer wieder erstaunlich,welche Shops man bei Etsy endecken kann...

Der Etsy-Shop "ehrtweibchen"
 ist diesmal aus Halle(Saale) in Deutschland.
Charlotte Ehrt betreibt ihren kleinen, 
aber feinen Shop bei Etsy seit 2011.
Charlotte ist Spiel- und Lerndesignerin und fertigt 
handgearbeitete Stofftiere, Handpuppen und Taschen 
aus Bio- Baumwollstoffen oder Kleidungsstücken bzw. Gebrauchten Stoffen.

Hier triffst Du Charlotte:
Etsy-Shop "ehrtweibchen"
Twitter
Facebook
Homepage: Charlotte Ehrt - Spiel- und Lerndesign
Ehrtweibchen.de
Spielwiese - nachhaltiges Spieldesign

Erzähl mir ein bisschen von Dir- wer bist Du und was machst Du?
Ich heisse Charlotte Ehrt, bin Spiel- und Lerndesignerin, lebe und arbeite in Halle an der Saale.
Es sind jetzt beinahe 10 Jahre, die ich mein 
kleines Label für Textilkunst und -spielzeug schon betreibe.
 Als Autodidaktin habe ich damals mit dem Nähen und Gestalten 
von kleinen Monstern und Viechern angefangen. 
Dann habe ich meine gestalterische Ausbildung an der Kunsthochschule Halle, Burg Giebichenstein, absolviert.
Neben dem Studium entstanden weitere Recycling-Stofftiere 
und danach habe ich auch mit Produktserien aus neuen Bio- Baumwollstoffen begonnen.

Wie bist Du zu Deinem jetzigen Beruf/ Tätigkeit gekommen?
Ich hab´s studiert...
Und danach war auch relativ schnell klar, dass ich lieber in Eigenregie arbeiten will, um die Dinge, die in meinem Kopf herumschwirren, umzusetzen.
Vorher habe ich einige Zeit am Theater gearbeitet und u.a. Puppen gebaut.
Daher kommt wohl meine Affinität für alles, was Augen hat.
Welche Sachen findet man in Deinem Shop?
Witzige Geschenkideen für sich selbst und andere, Stofftiere von aussergewöhnlichem Charakter und textiles Spielzeug mit Witz und ästhetischem Charme.


Was macht Deine Sachen so besonders?
Eben das ;-)



Wie sieht ein typischer Arbeitstag bei Dir aus?
Mein Arbeitsalltag sieht immer anders aus,je nachdem ob Aufträge anstehen 
oder Ausstellungen vorzubereiten sind. 
Oft mache ich vormittags Organisatorisches
 - Emails, Telefon,Wochenplan, Kundenkommunikation etc. 
Mittag esse ich meist mit meinem Mann zusammen, 
denn er arbeitet auch von zu Hause,aber am anderen Ende der Wohnung. 
Und nachmittags gehts dann weiter,
 oft  auch abends nochmal eine Runde, wenn etwas fertig werden muss.
 Vor Ausstellungen/Messen oder wenn ich mal wieder einen ganzen Schwung
Handpuppen parallel mache, dann sind es auch mal 1-2 Tage die ich
komplett an der Nähmaschine sitze und der Rechner ist nur an, wegen

Emails und zum Musik hören.


Wie wichtig ist Dir Umweltbewusstsein, auch in Bezug auf Deine Materialien und fertigen Sachen?
Das Gestalten von materiellen Dingen bringt auch eine gewisse Verantwortung mit sich.
Ein ökologisches Bewusstsein wird seitens Herstellern gerne Kunden/Verbrauchern zugeschrieben, was auch richtig ist, 
aber auch die brauchen eine Auswahlmöglichkeit auf dem Markt. 
Hier kann ich mit meinem kleinen Deseignerlabel eine Nische besetzen.
Ich arbeite z.B. mit alten Materialien und wiederverwendeten Stoffen
Manchmal ist es dann ein Stoff in meiner Sammlung, der mich zu einem neuen Entwurf animiert.


Ich mag die Kombination neuer und antiker Stoffe.
Sie geben den ehrtweibchen ihren besonderen Charme....
Durch die Vernetzung mit Kolleg.innen ist die Plattform "Spielwiese" für nachhaltiges Spieldesign entstanden. Damit versuchen wir die nachhaltigen Aspekte unserer Arbeit nach aussen und damit den Kunden gegenüber professionell zu vermitteln.

Welche Materialien verarbeitest Du, kaufst Du sie mehr online oder auch lokal?
Überwiegend Textilien - aus jahrelangem Sammeln hat sich ein Stoff- Fundus an Secondhand- Klamotten, Omas Stoffresten und Verschnittresten gebildet.
Denn viele Sachen, die keiner mehr anziehen will, sind der Renner, wenn man eine Tasche oder was zum Kuscheln daraus macht. 
Und Freund.innen, die mir ihre "Kleidersünden" vermacht haben, freuen sich, wenn aus der Jugendweihe- Hose noch ein neues Tier entsteht.
Was magst Du besonders an Etsy, warum verkaufst Du hier?
Ich fühle mich als Gestalterin und Verkäuferin ernst genommen und respektiert.
 Etsy eröffnet mir eine weltweite Reichweite.
Meine Arbeiten sind keine Massenprodukte, das heisst, es gibt keine Massen davon und sie sprechen auch nicht unbedingt grosse Massen an, sondern sind ein Nischenprodukt.

Hast Du auf Etsy auch Lieblingsshops, denen Du folgst oder Lieblingsartikel?
Klar stöbere ich hin und wieder durch die unendlichen Weiten und verliebe mich in die ein oder andere Arbeit von Kollegen.
Besonders grafische Arbeiten sprechen mich an.
Beispiele sind Alinea aus Leipzig: Etsy-Shop "Alinear"
mouse stamp "Yay! Mail for you!"
Sarah Young aus Grossbritannien

oder Hine aus Kanada: Etsy-Shop "Hine"
Print: Les Micros (music) - art microbe paper cutout illustration moss green geekery inkjet band pop biology instrument daphnia wall decor
Was machst Du, wenn Du mal nicht arbeitest? Gibt es "Freizeit" bei Dir?
Freizeit (nach der herkömmlichen Definition) gibt es bei mir glaube ich nicht. Ich würde es in aktive (produktive) und passive (unproduktive) Zeit unterteilen...
Während der letzteren 
sehe ich Pflanzen beim Wachsen zu, trinke Tee in der Sonne, schaue Filme oder gehe ins Museum.

Woher kommen die Ideen für Deine Arbeiten, was inspiriert Dich?
Ich habe einen ganzen Schrank davon, 
den mache ich auf und es fällt was raus
...ja, schön wär´s!
 
 Kreativität ist harte Arbeit fürs Gehirn: man muss es füttern mit Wissen, Eindrücken und Erlebnissen, abwarten und ein wenig streicheln und dann kommt auch was Neues rausgepurzelt, was wiederum geordnet und sortiert werden muss.
 Damit es auf Kommandos hört, muss man es trainieren, lernen, es richtig einzusetzen und ihm natürlich auch Erholung und Ruhezeiten zugestehen...

Woran arbeitest Du momentan, gibt es neue Projekte?
Ich möchte wieder einmal mehr Illustration machen.
Wandgestaltung von Charlotte in der Kinderinsel der Martin Luther Universität, Halle
 Für dieses Jahr steht ein Malbuch auf dem Programm... Gemeinsam mit zwei Kolleginnen,mit denen ich auch auf Messen und Designmärkten aufgetreten bin, wird in diesem Jahr ein Malbuch entstehen- ich freue mich schon sehr darauf.

Gibst Du auch Kurse?
Bisher nicht.

Was machst Du am Liebsten und wie vereinbarst Du Deine Arbeit mit Deinem Privatleben?
Für mich gibt es da nicht viel Unterschied und ich definiere Arbeit auch nicht als etwas Lästiges, was ich erledigen muss, um meinen Feierabend geniessen zu können. 
Arbeit bedeutet für mich Produktivität und das kann alles sein, was ich schaffe/erschaffe. Also auch ein Abendessen kochen oder der Oma eine Karte schreiben.
Mein Leben stellt Aufgaben an mich, die ich mit unterschiedlicher Priorität angehe und
Ich arbeite, also lebe ich oder:
Ich lebe, also arbeite ich
Ich lebe/denke/arbeite, also bin ich....


GIVE- AWAY:
Charlotte war noch so lieb und hat 3 Gutscheine über 5 € für Ihren Shop zur Verfügung gestellt, die ich unter allen Kommentaren hier im Blog auslosen werde :0)

* du hinterlässt einen Kommentar hier im Blog unter diesem Post
*doppelte Kommentare werden gelöscht
*das Gewinnspiel endet am Sonntag, 29.01.2017 um 24:00h
*ausgelost wird am 30.01.2017

Die Gewinner werde ich dann wieder hier im Blog bekanntgeben :0)

Na, dann mal schnell rein in den Lostopf ...


Charlotte freut sich sicher auch, wenn ihr bei facebook ein "Like"  hinterlasst...

Vielen Dank für das tolle und aufschlussreiche Interview, Charlotte!


Kommentare:

  1. Ulrike ich finde deine Aktion echt Klasse!
    Man findet so Shops, welche man sonst gar nicht kennen würde!
    Meine "Lieblingsshops-Liste" wird immer länger ;)

    ♥liche Grüße
    Ellen

    AntwortenLöschen
  2. Du hast so wunderschöne Ideen, toll wenn amn es auch so umsetzen kann.
    Eine super Aktion, danke für den einblick von dir.

    LG

    moni

    AntwortenLöschen
  3. Witzige Sachen - gefallen mir gut. Besonders schön finde ich aber die Wandgestaltung! LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  4. Ui, ich mag ja so Einblicke in andere Nähzimmer...
    Vielen Dank an Charlotte für diese Möglichkeit und jetzt huschhusch ins Töpfchen :-)
    Alles Liebe, Katrin

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Ulrike,
    ein tolles Interview. Es hat richtig Spaß gemacht hier zu lesen. Hüpfe gerne in den Lostopf.Ich wünsche dir einen guten Start in die neue Woche.

    Liebe Grüße Marita

    AntwortenLöschen
  6. Servus!
    Das sind wieder tolle Sachen die man da entdecken kann!
    LG Sandra

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Ulrike,
    Na das ist ja wieder ein toller Shop, den du vorgestellt hast.
    Richtig nett! Da hüpfe ich auch liebend gern mit in den Lostopf!
    So schöne Handpuppen und mit ihren Augen sehen sie ganz einzigartig aus, klasse!

    Wünsche euch zwei noch einen schönen Sonntagabend!

    Liebe Grüße,
    Annette

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Ulrike,
    es ist erstaunlich, was ich alles noch nicht kenne und noch nie gesehen habe, obwohl ich oft in den verschiedensten Shops virtuell unterwegs bin... diese Art hier, die Monster und Tierchen zu fertigen, ist wieder mal so besonders, wirklich einmalig - toll!!
    Ganz liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Ulrike!

    Auch wenn es für das Gewinnspiel schon zu spät ist: ein tolles Interview von einer interessanten Frau mit vielen tollen Ideen!!!
    Ich freue mich immer sehr, wenn ich jemanden entdecken darf, der ebenfalls alte Kleidung oder geerbte Stoffe mit neuen Materialien zu etwas Neuem verbindet! :-)

    Liebe Grüße
    Lara

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Beitrag, also nur los :0)....

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...