Dienstag, 30. Mai 2017

Siegeln mit Siegelstempeln...



Heute möchte ich Euch etwas ganz besonderes vorstellen, die Technik des Siegelns...
Das hat auch etwas damit zu tun, das ich Euch am Donnerstag hier im Blog wieder einen richtig tollen Etsy-Shop zeigen möchte
...und ja dort gibt es u.a. tolle Siegelstempel und alles Zubehör!

Mein Mann hat mir ja ein Gryffindor-Siegel mit Siegellack geschenkt, deshalb bin ich auf der Suche nach passendem Siegellack gewesen und eben auf diesen supertollen Shop gestossen. Jetzt werde ich mich auf jeden Fall mal an die Arbeit machen und es ausprobieren...
Mehr wird aber vorab nicht verraten! Dann müsst Ihr schon am Donnerstag wieder vorbeischauen, es lohnt sich!



Wie arbeitet man mit Siegeln und Siegellack?
Siegellack besteht aus verschiedenen Harzen und Ölen, das nach dem Erhitzen wieder erstarrt. Man kann damit schöne Briefe und Urkunden verzieren, doch kommt es immer mehr in Mode damit zum Beispiel Geschenke zu Geburtstagen und Weihnachten zu versiegeln, damit das Geschenk zuvor nicht schon geöffnet werden kann. 
Der Siegellack von diesem Shop wird in Deutschland aus Schellack und Harzen hergestellt, die Färbung wird durch den Zusatz von hitzebeständigen, mineralischen Pigmenten erzielt. In Kombination mit Siegel- und Geschenk Kordeln eine wahre Augenweide.

Es gibt Siegellack und Siegelwachs. Irrtümlicherweise werden beide oft synomym beschrieben. Siegellack (glänzt und kann gebrochen werden) besteht jedoch aus natürlichen, nachwachsenden Rohstoffenn, Siegelwachs (weich, bricht nicht) besteht aus Kunststoff (Erdöl)


Die Siegelstempel kann man auch ganz individuell, also persönlich dort herstellen lassen,
ausserdem gibt es ganz viele tolle schon fertige Siegel

Siegelkordeln gibt es in ganz vielen Farben

fertige Siegel zum aufkleben

So geht es:

1. Siegellack unter Feuer schmelzen. Bitte keine Kerzenflamme verwenden,sonst passiert es und der kostbare Siegellack tropft in die Kerze.

2. Siegel einpressen, Erkaltung des Siegellacks erwarten.

3. Siegelstempel aus der Siegelmarke ziehen und das Ergebnis bewundern.

Die Fotos sind nicht von mir, sondern von meinem Interview-Shop :0)
Seid am Donnerstag mit dabei, wenn es wieder heisst:
"Behind creative Etsy-Shops"

Es gibt natürlich auch etwas richtig Tolles zu gewinnen!

verlinkt bei:
Ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

Kommentare:

  1. Liebe Ulrike,
    das ist toll, daß Du über das Siegeln schreibst! Früher habe ich das schon gemacht, aber es ging über die Zeit irgendwie verloren ... schön, daß auch diese alte Technik wieder kommt :O)))
    Hab einen schönen und angenehmen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Ah, du erinnerst mich an was ... ich hab da einen vergrabenen Schatz, den hole ich gleich mal hervor. Liebe Grüße Ingrid, die sich immer freut bei allem was du entdeckst und präsentierst

    AntwortenLöschen
  3. Ach, das ist ja toll, was du hier ausgräbst! Ich bin ja ein fan von Vampirfilmen und so - und Siegellack hat so einen Hauch Vampirromantik :).
    LG, Sonja

    AntwortenLöschen
  4. Oh toll! Das ist bei uns großes Thema, seid meine Tochter im Souvenir-shop im Tower Siegel und Schreubfeder entdeckt hat. Sie liebt das sehr und ich rufe inzwischen nicht mehr jedes mal "mach die Haare zusammen, wenn du Feuer anmachst" :-) ich bin also sehr gespannt auf Do und schaue lieber erstmal allein rein- sonst wird das sicher teuer- gerade am Kindertag am Do. :-) viele liebe Grüße maika

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Ulrike;)
    nicht schlecht !!!! das habe ich noch nicht ausprobiert...
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Ulrike,
    wie heißt es doch schön: was gut war, kommt wieder.
    Die Einladungskarte zur Konfirmation meines Enkels trug auch ein Siegel.
    So ist sie echt herausgestochen unter all den anderen Karten.
    Liebe Grüße
    Pia René

    AntwortenLöschen
  7. Oh wie schön, das ist ja wie in den Musketierfilmen oder so, wenn geheime Botschaften weitergegeben wurden. Toll, danke fürs Zeigen.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  8. Oh ich mag solche Versiegelungen......
    Damit habe ich damals auch unsere Hochzeitskarten
    gestaltet.....
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Ulrike,

    wie toll. Ich wusste gar nicht das man das heute auch noch machen kann.
    Ich muss demnächst noch Einladungskarten basteln, vielleicht sollte ich diese auch versiegeln. Da werde ich mal drüber nachdenken.
    Liebe Grüße Sandy

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Ulrike,
    hach - ich bin gerade wieder Kind ;)
    Mensch, das mit dem Siegellack haben wir als Kinder auch immer gerne gemacht (natürlich nicht mit so tollen Stempeln und schon gar nicht mit solch tollen Siegellackfarben).

    Auf deine Shop-Vorstellung bin ich jetzt total gespannt und werde nun täglich hier bei dir "luschern" kommen

    ♥liche Grüße
    Ellen

    AntwortenLöschen
  11. Die große Siegelwachsliebe hat mich auch schon befallen :-)
    Für eines meiner DIYs habe ich alte geprägte Knöpfe als Siegel verwandt. Das macht sich sehr gut :-) Mit Stempel werde ich es demnächst ausprobieren.
    Eine alte Technik, die irgendwie doch herrlich modern wirken kann...

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Ulrike,
    das ist sehr informativ, was Du schreibst und macht mich neugierig, es selbst auszuprobieren. Jedoch die Preise von Siegelwachs und Siegeln lassen mich etwas zurückschrecken.
    Viele Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Beitrag, also nur los :0)....

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...