Freitag, 6. Dezember 2013

Rezepte: Julesmåkager gerade gebacken...

Die Zeichen stehen hier immer noch auf Sturm, glücklicherweise ist hier nichts Schlimmes passiert...
Die Wände haben gewackelt und es hat mächtig gedröhnt, aber es hat wohl nur das Scheunentor gecrasht, Äste heruntergerissen, im Dach über unserer kleinen Veranda ist auch ein dickes Loch, aber sonst nichts!
Heute morgen waren wir in Blokhus, haben kurz zum Strand geschaut
das Wasser steht ziemlich weit vorn, es waren immer noch mächtige Wellen und stürmische See, leider hab ich meinen Fotoapparat zu Hause gelassen, ärgerlich!
Hier ist es sehr stürmisch, also haben wir uns nach drinnen verlagert 
und Weihnachtskekse gebacken :0)
das sind die Ergebnisse:
Pebernødder, Finskbrød, Vanillekranse, Butterplätzchen (v. links oben)


ich stelle euch ein paar ganz typische dänische Plätzchenrezepte vor, die wir im Schweisse unseres Angesichts geknetet, ausgerollt, geformt, bestreut und gebacken haben
das ganze Haus riecht jetzt nach Plätzchen


Finskbrød
Zutaten:
(ca. 60 Stück).

375 g Mehl
250 g Butter oder Margarine
100 Gramm Zucker
Garnierung:
Perlzucker
gehackte Mandeln
1 Ei

So wird´s gemacht:
 Butter mit Mehl zerhacken
Zucker hinzufügen und den Teig verkneten
Rolle den Teig in fingerdicke Würstchen.
zu kleinen Broten formen/abschneiden
finskbrød auf ein mit backpapier ausgelegtes  Backblech  setzen und kurz drücken
 mit Ei bepinseln, mit Hagelzucker und gehackte Mandeln bestreuen.
für ca. 5 Minuten bei 225 ˚ C  backen


Vanillekranse med mandler
 Zutaten:

  300 g Mehl
1 Vanillestange
geriebene Orangenschale (unbeh.)
125 g Puderzucker
100 g gehackte Mandeln
175 g Butter
1 Ei

So wirds gemacht:
Das Mehl, Vanille, Orangenschale, Zucker und Mandeln mischen

 die Butter in kleine Stücke in das Mehl schneiden, Ei untermengen (vorher rühren)
Den Teig im Kühlschrank mindestens 30 Minuten gut kühlen.

Den Teig in eine Gebäckspritze mit Sterntülle o.ä. bzw. Fleischwolf füllen

 lange Stangen von etwa 10 cm spritzen, und sie in die Form von Herzen oder Kränzen bringen

Die Kränze oder Herzen auf einem mit backpapier ausgelegten Backblech in der Mitte des Ofens ca. 6-7 Minuten bei 200 ˚ C backen/ Umluft 180 ˚ C 

Das Rezept für die "Pebernødder" hatte ich ja letztesmal vorgestellt, die ausgestochenen Plätzchen sind nach dem Rezept meiner Mama gemacht, halt Butterplätzchen :0)




Kommentare:

  1. Mhh, die sehen so lecker aus! Ich glaub, ich muss doch noch backen.

    VG, Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Ohhhhhh wie lecker!!!! Warum wohnst du denn nicht bitte bei mir nebenan?!

    AntwortenLöschen
  3. Servus!

    Na Gott sei Dank habt ihr es halbwegs gut überstanden.
    Die Kekserl sehen sehr lecker aus!

    LG Sandra

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Ulrike, deine Kekse sehen wirklich ganz köstlich aus. Davon werde ich bestimmt welche nachbacken:-) lecker lecker.

    Liebe Grüße claude 🍀

    AntwortenLöschen
  5. Die Finskbrød mach ich auch jedes Jahr die sind soooo lecker!!!
    Nun werd ich wogl mal eine Gebäckspritztüte kaufen gehen ;-) Lg Nadine

    AntwortenLöschen
  6. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  7. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  8. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  9. Uuuuuuh lecker!!! Vielen Dank für die Rezepte :-)

    Liebste Grüsse,
    Silvi

    AntwortenLöschen
  10. Hallo liebe Ulrike,

    deine Keksrezepte sind einfach genial. Diese werde ich auch ausprobieren. Ich finde es toll das du uns die original dänischen Rezepte vorstellst. So probiert man auch mal was anderes aus.

    Ich liebe es, wenn es in der Wohnung nach Plätzchen duftet. Die Vorweihnachtszeit ist einfach immer wieder schön.
    Ganz liebe Grüße Silvi

    AntwortenLöschen
  11. Oh das sieht aber lecker aus.
    Liebe Grüße Melanie

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Beitrag, also nur los :0)....

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...