Mittwoch, 31. März 2021

USA Quilt: Am Ende fügt sich alles zusammen....


Aus dem Panel und den genähten Polaroidblöcken sollte ja irgendwie ein schöner Quilt zum Geburstag meines Mannes entstehen.


20 Blöcke habe ich schliesslich im Quilt unterbringen können.
Davon vier Stück mit besonderen Hintergrundstoffen.


So sieht jetzt das fertige Top aus. Um das Panel herum habe ich einen Streifen mit Stadtplanstoff von New York City genäht. 

Dann habe ich die Polaroidblöcke zu Streifen genäht. Damit die Länge hinkommt, habe ich an den Enden noch mit dem roten Stoff in Streifen experimentiert.
Einmal trifft die Naht nicht so hundertprozentig, aber egal - ist schliesslich Handarbeit :0)

Dann kommt nochmal ein Streifen mit dunkelblauem Sternenstoff. Hinterher kam mir dann der Gedanke, das ich beim Muster besser hätte aufpassen können, wegen den Sternen. 


Auf dem Panel ist die Route 66 drauf...


Die Rückseite - was Spezielles...
Das war einmal die Bettwäsche seines Sohnes, der jetzt auch schon 33 Jahre alt ist. Die Bettwäsche ist mindestens 21 Jahre alt und wurde danach noch an die Mädchen "weitervererbt". Sie war schon aussortiert von meinem Mann und lag beim Altkleiderstapel.
Mensch, das geht nicht! Ich hab sie klammheimlich eingesackt und versteckt :0)
Denn man glaubt es nicht, der Stoff war zwar ein klein wenig ausgeblichen, aber der Stoff top in Ordnung. Keine Löcher und nicht mürbe...

Nicht, das ich geizig war oder so...
aber der Stoff hat wunderbar gepasst und ausserdem hat er ja eine Bedeutung und einen Erinnerungswert, oder?


Natürlich war er etwas zu schmal, aber die Länge war prima. 
Ich habe in der Mitte noch einen Streifen aus schönen Stöffchen eingenäht und so macht er auch optisch noch mehr her.

Nächstes Mal zeige ich ihn fertig gequiltet und mit Binding :0)
Das Binding ist auch nochmal besonders...


 

Dienstag, 30. März 2021

Dresden Neighborhood Quilt - für alte Seebären


Also nicht das ich jetzt unter die Seebären gegangen wäre!
Aber man kommt ja echt in Versuchung :0)

Ich wollte Euch heute nur mal mein Schmuckstück zeigen....
Er ist tatsächlich fertig geworden, mit Binding und allem drum und dran!

Der "Dresden Neighborhood" von Kim Lapacek aka Persimon Dreams


Das Binding ist dunkelblau mit weissen Punkten. Eigentlich wollte ich einen unifarbenen Stoff nehmen, weil ich dachte noch mehr Muster verträgt er vielleicht nicht.
Aber weit gefehlt!

Es ist irgendwie sogar das "Tüpfelchen auf dem i" ....


Ich wollte den Rand nur schmal haben, damit das Augenmerk auf dem Motiv liegt. 
Hier sieht man das Echoquilting in den Ecken nochmal ganz gut.
Das heisst, der Kreis geht ja irgendwann nicht weiter zu quilten. Dann beginnt man die Linie im gleichen Abstand in den Ecken weiterzuquilten von Seite zu Seite. Bis man schliesslich in der Ecke angelangt ist.


Er ist wunderbar farbenfroh, aber für mich nicht überladen. 


Gut, Angelika hat mir ja schon mitgeteilt, das sie im Haus mit den Segelbooten wohnt :0)
Mal sehen wer noch hier einzieht...


Ich konnte noch so viele tolle Reststöffchen vernähen.


Das war eine echte Herausforderung für mich, wieder mal neue Techniken. 
Ich mag das sehr :0)


Ich hatte noch genügend vom Sternenstoff über, den habe ich gleich als Tunnel angenäht.
So sieht es dann fast aus wie ein Bild an der Wand. Schlaufen hätten
 mir da wohl auch nicht so gut gefallen.


das mit dem Tunnel annähen wird mit der Zeit wohl auch immer besser, 
ich bin recht zufrieden damit :0)
ach ja....Eigenlob stinkt...


Glücklicherweise hatte ich noch ein Stück von dem gut abgelagerten Möwenstoff liegen, irgendwie passt er wunderbar dazu. Fast zu schade für eine Rückseite!


Und ja:
ein Quiltlabel hat er zum Schluss auch noch bekommen. Diesmal wirklich als Letztes.

Aber das letzte Wort mit dieser Anleitung ist noch nicht gesprochen!
Die Idee von den Halloweenhäusern wirkt noch nach *lach*, wer weiss....

Pattern: Dresden Neighborhood Miniquilt von Persimon Dreams 


Verlinkt bei


Ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)
 

Montag, 29. März 2021

Magisch stricken: Mein wunderschönes Deathly Hallows Tuch


Man glaubt es ja kaum, aber endlich ist es fertiggeworden -
mein Deathly Hallows Tuch aus dem Buch


Ich habe den Schal am 14. Mai 2020 angenadelt und zwischendutrch ja nochmal alles aufgeribbelt und neu angefangen. Das Muster ist nichts für mal nebenher zu stricken. Man muss sich konzentrieren, sonst schleichen sich Fehler ein :0)


Hier sieht man das Muster nochmal genauer - das Buch ist ein einziger Traum :0)


Ich habe die Wolle "Meilenweit" von Lana Grossa verstrickt, das Tuch ist auch wunderbar weich nach dem waschen geworden. 
Aber beim stricken fand ich die Wolle leicht rau und kratzig.
Vielleicht stricke ich das Tuch noch einmal mit einer ganz weichen Wolle, wer weiss...


Es besteht aus lauter Dreiecken, das Zeichen der Deathly Hallows..
Die kleinen Miyuki Perlen habe ich alle einzeln eingestrickt, das sieht wirklich wunderbar aus. 


Ich stricke oft zu locker, dadurch ist es nicht so regelmäsig geworden. Besonders die Löcher sind oft etwas gross. Hat da jemand einen Tip für mich? 


Hier sieht man ein Endstück des Tuchs, das Muster wird hier nochmal etwas anders gestrickt und es hat einen Abschluss.


Es trägt sich wirklich toll und ich hätte nie gedacht, das ich es wirklich fertigbekomme :0)
Es ist ungefähr 188 x 55 cm gross. 

Anleitung aus dem Buch "Harry Potter- Magisch Stricken" vom Frech- Verlag:
Lace Schal "Deathly Hallows"

 

Freitag, 26. März 2021

Mein 9. Blog Geburtstag - Ihr seid ALLE eingeladen...!


Ich habe dieses Jahr hin und her überlegt, aber:

9 Jahre Bloggerleben
- das MUSS gefeiert werden - natürlich mit Euch!

Am 16. Mai 2012 hat mein Blog das Licht der Welt erblickt - das er jetzt immer noch bestehen würde, hätte ich ja nie gedacht :0)
Es war nicht einfach diesmal,
 denn Maika und Nanusch haben mit sensationellen Partys vorgelegt.

Diesmal möchte ich gerne etwas für alle meine lieben Bloggerfreunde hier machen. 
Auch meine Papp- und Papiertanten :0) Auch Leser ohne eigenen Blog sind wie immer herzlich willkommen!

Aus langer Erfahrung weiss ich, das wir alle gerne schreiben und teilweise Karten werkeln, malen, Briefe verschicken und auch bekommen.
 Ich hoffe, ich liege da nicht ganz so verkehrt....

Das Motto meiner Party ist deshalb:
Schreib mal wieder!
Es soll sich also alles darum drehen, z.B.:

- selbstgestaltetes Briefpapier
- Briefmappen
- Stifte, Schreibutensilien
-Stempel
- Karten
- Etuis, Mäppchen, Täschchen
- Hüllen für Planer oder Notizbücher
-Tinte
- Kalligraphie
- Malutensilien
- Schreib- oder Briefmappen
- Stationerys

...alles was Euch dazu einfällt, man kann auch etwas kaufen wie z.B. schöne Stifte, lustige Radiergummis usw.
So können auch Blogger mitmachen, die nicht unbedingt nähen, sondern etwas anderes machen, es kann gehäkelt, gestrickt, gedruckt, gebastelt werden, was immer Euch einfällt!

Damit man auch weiss, was der andere mag, werde ich Fragebögen verschicken, die der Wichtel dann bekommt. So tappt Ihr nicht ganz im Dunkeln :0)

Fahrplan:

bis 29. März - meldest Du dich durch verlinken hier im Blog zur Party an, du kannst mir auch gerne eine Mail schicken. Auch Blogger ohne eigenem Blog sind herzlich willkommen!

am 1. April - bekommt Ihr Euren Wichtelpartner zugelost

bis zum 6. Mai sollen alle Päckchen verschickt sein

und am 16. Mai lassen wir dann hier die Sause krachen, was meint Ihr? 
Seid Ihr wieder mit dabei?
Darüber würde ich mich wahnsinnig freuen :0)


verlinkt bei
CreativsalatNähfrosch- du für dich am Donnerstag, Froh und kreativ,  Freutag,

Ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)
 

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter

Donnerstag, 25. März 2021

UFO- Time 03/21: Gleich mehrere Projekte...

... mussten weiterbearbeitet werden, 
sonst platzt die Kiste wirklich bald auseinander :0)
Ich stapel schon obendrauf !


Es ist doch tatsächlich schon wieder der letzte Donnerstag im Monat und Zeit unsere unfertigen Projekte oder den Stand der Dinge beim abarbeiten zu berichten.
Nun denn :0)

Ich habe einiges geschafft:

- meine Star Wars Handstulpen fertiggestellt
- den kleinen Dresden Neighborhood gequiltet
- das Deathly Hallows Tuch endlich fertiggestrickt
- das Sandwich für den Fuchsbau gesteckt
- einen Tunnel an den New York Quilt genäht
- einen Quilt für meinen Mann zum Geburtstag genäht

Bestimmt war da noch mehr :0) Einige Projekte zeige ich erst im Laufe der nächsten Tage, so wie es reinpasst, ich habe genug zum Berichten...


Mit dem Fuchsbau der Weasleys, also dem Hygge BOM habe ich mich entschieden - das wird auf jeden Fall ein Handquilt. Da sind so viele Details dabei, das muss einfach sein :0)
Ausserdem ist er relativ handlich. Ich weiss nur noch nicht wie - welches Muster nehme ich?


Das Sandwich ist gesteckt, ich hatte so einen wunderbaren Stoff gekauft...
"Magic" heisst er, war nur nicht lang genug. Ich hatte nicht bedacht, das die Schlösser ja in die richtige Richtung, nämlich längs zeigen müssen!

Na kein Problem, ich hatte noch diesen Tollen Batikstoff mit braun von meinem LOTHR Quilt übrig und hab etwas angestückelt.


So sieht also die Rückseite aus...


Es könnte direkt Hogwarts sein....


Gleich das nächste UFO...
mein Shop Hop Wandquilt von Sew Fresh Quilts - eigentlich fertig, aber die Aufhängung hat doch tatsächlich noch gefehlt! Das ist mir glatt durchgerutscht, denn durch den blöden Lockdown hat der Baumarkt und der Schwede geschlossen. Ich brauche noch eine Stange zum befestigen, auch für meinen HP- Quilt.
Da hab ich ihn erstmal in der UFO- Kiste versenkt :0)


Die Wahl ist auf einen Tunnel gefallen, ebenfalls aus New York Stoff.
Ich hatte da ja eine prima Anleitung gefunden und so ging das ganz leicht von der Hand.
Nun ist er fertig und bekommt hoffentlich bald seinen Platz im Eingangsbereich.


Nun schau ich schnell mal zu Valomea rüber, was bei den anderen so los ist...

Mittwoch, 24. März 2021

USA Quilt: Das Einfügen der Blöcke


Ich hatte Euch ja meine ersten Versuche mit den Polaroid Blöcken gezeigt...
Die waren natürlich für ein Projekt gedacht :0)

Mein Mann hat nämlich Geburtstag - und was schenkt man Leuten die nichts haben wollen und auch schon alles Mögliche haben?

Wie Ihr ja schon vom Kissen her gesehen habt, hat er eine Schwäche für die USA.
Und ist in letzter Zeit eine ziemliche Frostbeule...

Also wollte ich ihm eine kuschelige Decke nähen.
 Dazu hatte ich dieses tolle Route 66 Panel aufgetrieben
 und dann fehlte mir der zündende Gedanke für den Rest.
Ich wollte nicht nur eine Umrandung aus einem Stoff machen, es sollte schon was Besonderes werden. Warum einfach, wenn man es auch kompliziert haben kann?!

So habe ich erstmal einen Streifen Stadtplanstoff von New York angenäht.


Jetzt habe ich das mit den Polaroid Blöcken getestet, ob das so passt. Ich werde wohl an den vier Ecken noch einen Kontraststoff dazwischennähen wenn ich die Blöcke zusammenfüge. Dann passt es mit der Länge. Für die Polaroid Blöcke habe ich meine schönsten USA Stöffchen genommen. Vier der Blöcke haben einen besonderen Hintergrund bekommen, die anderen sind marineblau. Fragt mich nicht, ob das hinterher gut aussieht, 
das weiss ich noch nicht. Wisst Ihr was?

Ich mache sowas immer nach Gefühl, das muss für mich klick machen. Und am Ende kommt dann eigentlich immer etwas Stimmiges heraus :0)
Ich bin gespannt!


Der Comic Stoff war ein kleiner Stoffschatz und das war das letzte Stück davon...


Ich brauche noch einen schönen Stoff für einen schmalen Streifen aussenherum. Das Binding will ich aus verschiedenen USA Stoffresten nähen.
Ich halte Euch auf dem Laufenden!

verlinkt bei

Ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)
 

Dienstag, 23. März 2021

Dresden Neighborhood Quilt - Spiral Quilting mit dem Obertransportfuß


Weiter geht es heute mit dem Dresden Neighborhood Quilt von Kim Lapacek.

Wie sollte der kleine Wandbehang denn nun gequiltet werden?
Sofort war mir klar, das es im Kreis sein sollte, das bietet sich da irgendwie ja an.

Aber hmmmm....wieder mal etwas was ich noch nie gemacht habe
und wovon ich null Ahnung habe - herrje!

Doch im Netz wird man immer fündig :0)
Bei Leslie vom Blog "The Seasoned Homemaker" habe ich eine tolle Anleitung gefunden:

Sie hat da etwas geschrieben, was ich ziemlich toll finde:

"Als unerfahrener Quilter habe ich fälschlicherweise gedacht, dass mein Maschinenquilten perfekt sein muss. Während ich beim Quilten Fortschritte gemacht habe, habe ich gelernt, nicht mehr nach Perfektion zu jagen und die Unvollkommenheiten zu akzeptieren."

Und so habe ich mich einfach mal wieder ans Werk gemacht und es ausprobiert.


Zuerst habe ich mein Sandwich gesteckt, 
bei so einem kleinen Quilt geht das einfach super :0)


Ich hatte für die Rückseite noch ein gerade so passendes Stoffstück mit kleinen Möwen drauf. Dadurch hatte ich nur einen kleinen Rand ringsherum. Das war ziemlich knapp, puuh!


Nach der Anleitung sollte man sich erst einmal genau in der Mitte einen perfekten Kreis einzeichnen. Und dann in 0,5 inch Abstand eine Linie ziehen. 
Das war für meinen Fuss etwas zu breit, ich habe die Linie fussbreit im Abstand
eingezeichnte, das hat gut gepasst.
Dann mit dem wasserlöslichen Marker eine Verbindungskurve ziehen.
So kommt man in saubere Spiralrunden....


Das hat etwas gedauert und auf der Rückseite hab ich einmal nicht aufgepasst - da hat es eine kleine Falte geschlagen. Ist aber zu verschmerzen :0)

Die Ecken habe ich dann mittels Echoquilten gefüllt.


Und so sieht er jetzt gequiltet aus....


Die Rückseite ist auch toll geworden - also für den Anfang!


Den Trickmarker noch fix entfernt...


Das Quilten im Kreis verstärkt jetzt noch den Eindruck, finde ich.
Mit den Abständen habe ich mir mühe gegeben, 
aber manchmal driftet man ja doch ein wenig ab :0)


So, dann brauch ich noch eine Einfassung und die Aufhängung.
Was meint Ihr? Sollte ich Schlaufen nehmen oder einen Tunnel annähen?

Die Einfassung wird dunkelblau, das soll das Ganze noch mal einrahmen und betonen.


Pattern:
Dresden Neighborhood, Persimon Dreams

verlinkt bei


Ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

Montag, 22. März 2021

Frühlings Mystery - ganz mysteriös...


Wie in jedem Jahr gibt es bei Regina Grewe natürlich wieder ein Frühlingsrätsel, gerade ist der dritte Teil mit den Segmenten erschienen - Halbzeit!

Letztes Jahr habe ich es nicht geschafft mitzumachen,
 aber diesmal bin ich doch wieder dabei :0)

Das Mystery macht einfach viel zu viel Spass und ich hatte die Stoffe passend hier - also genügend Stoffreste....

Sonntag kam der dritte Teil heraus und ich habe die Segmente gleich wieder genäht. Noch habe ich absolut keinen blassen Schimmer was es denn sein könnte. 
Himmel oder Wasser? Gras?
Diesmal habe ich mir die Stoffe auch in die Tabelle geklebt, so passieren hoffentlich keine Verwechslungen. Wer noch mitmachen möchte schaut einfach bei Regina Grewe 
von "Textile Landschaften" vorbei, dort kann man sich die Teile herunterladen.

Habt noch einen schönen Start in die Woche !

verlinkt bei

Ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)