Freitag, 14. Dezember 2018

Weihnachtsüberraschungen und Frida


Frida war mal wieder mit auf Tour...
Sie war kaum vom Kaminofen wegzubekommen :0)
Aber das hilft alles nichts: Der Weihnachtsbaum musste her. Und Frida ist ja immer viel zu neugierig, um sich sowas entgehen zu lassen! 
Also sind wir auf dem Weg nach Saltum gefahren. Auf einem Hof werden nämlich frisch geschlagene Tannenbäume angeboten. Ausserdem Tannenzweige, Kränze und vieles mehr. Alles was man so zur Deko benötigt :0)
Die Bäume sind ganz frisch geschlagen, also nicht schon Wochen vorher und wir unterstützen ja auch den lokalen Landwirt hier vor Ort damit.


Es hat dann auch nicht lange gedauert und Frida hat sich in die Spitze eines Tannenbaumes gestürzt. Aber der war zu buschig und hatte oben nicht so viel - also nein!



Der grosse Weihnachtsmann ist schon von weitem gut sichtbar und Frida bestand darauf, das er unbedingt mit aufs Foto sollte.
Die kann manchmal eine rechte Nervensäge sein!
Dann hatten wir unseren Baum gefunden, wunderbar gewachsen und ganz gerade, nicht zu buschig....


Da war dann auch Frida beruhigt und konnte sich wieder ins warme Auto verdrücken...
Habt Ihr ihre Mütze gesehen? Sie hat sich die Fellmütze vom Rentier geborgt :0)


Ihr glaubt echt nicht, was mir da ins Haus geflattert ist!
Post von Alexandra von "Lexie von Paridae"
Ich traute meinen Augen kaum!
Eigentlich hatte ich ein Wichtelpaket vom Harry Potter Wichteln erwartet, das sollte erst am 24.12. geöffnet werden. Also habe ich es weit von mir entfernt weggepackt und in der Gruppe vermerkt, das das Paket da ist.
Dann habe ich nach dem Namen gesucht, wer das Paket geschickt hat, aber er tauchte gar nicht in der hiesigen Mitgliederliste auf.
Komisch!
Also den Karton kurzerhand etwas gelupft und hineingeschaut, ob ich etwas pottermässiges entdecken kann. Da habe ich das letzte Stück der eingebrannten Schrift mit "Alohomora" gesehen. Aha! Prima, das ist das Wichtelpaket!
Alles wieder sicher verstaut und weiter gegrübelt...

Da hat mein Mann sich erbarmt und angeboten, reinzuschauen und mal genauer zu gucken. Nach wenigen Minuten kam die Antwort, das das mit dem Wichteln aber auch gar nichts zu tun hätte - da wären nur Süssigkeiten drin!

Hups!
Nachdem ich dann die Karte gelesen habe, wusste ich von wem das leckere Paket war- von Lexie! Gefüllt mit leckeren Printen, Mandelspekulatius, Dominosteinen,einer grossen Printenmischung und einem wunderschönen stylischen Harry Potter Schlüsselanhänger vom Weihnachtsmarkt!

Die Wucht!! Hier gibt es zwar schon langsam mal einfache Schokolebkuchen und Spekulatius, veilleicht auch Stollen, aber das wars. So tolle Printen gibt es nicht - ein Stück Heimat!
Lexie du hast uns echt die Weihnachtszeit versüsst und mir eine richtig grosse Freude gemacht! Und dann noch den tollen Anhänger! Vielen lieben Dank!!


Wunderschöne Weihnachtspost von Andrea von Printbalance hat mich am gleichen Tag erreicht:
Ein Hirsch! Das riecht doch auch ganz stark verdächtig nach pottermässigen Sachen :0)
Deshalb habe ich die Karte auch gleich neben der Glaskuppel platziert...


Auch innen ist sie sehr weihnachtlich gestaltet. 
Andrea hat immer so tolle Buchvorstellungen und DIY- Ideen auf ihrem Blog, 
da schaue ich total gerne vorbei.
Ich brauch wirklich einen Time- Turner! Stöhn....
Herzlichen Dank, liebe Andrea! Ich habe mich richtig gefreut :0)



Eine Adventskalenderkarte vom letzten Jahr, von der lieben Susanne vom Blog "Willkommen in der Fitzfädelstub". Ich muss oft an Nadelsuse denken, weil ich irgendwie schon so lange nicht mehr von ihr höre :0
emails blieben auch unbeantwortet.
Wenn du das liest, Susanne, ich habe deine schöne Karte dieses Jahr aufgestellt und freue mich total daran! Meld dich doch mal bei mir, ja?

Rundherum ganz viele Gründe, sich zu freuen!
Nächste Woche Dienstag ist dann schon das grosse Finale bei meinem Quietbook Sew Along. Ihr dürft gespannt sein!

Habt ein schönes drittes Adventswochenende und geniesst Plätzchen, 
Lebkuchen und Stollen!
verlinkt bei

Ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)
und Fridalein....



Donnerstag, 13. Dezember 2018

Nikolauswichteln - Game Of Thrones lässt grüssen


Mein sensationelles Paket von Ellen aka "Ellens Schneiderstube" hattet Ihr ja schon gesehen, ich habe immer noch das dicke Grinsen im Gesicht :0)
Nun fragt Ihr Euch sicher, was denn nun Ellen von mir bekommen hat?

Im Eifer des Gefechts habe ich glatt vergessen, richtige Bilder zu machen und durfte mir die Fotos von Ellens Blog schnupsen. Vielen Dank nochmal, Ellen!
Leider steht Ellens Blog noch auf privat (eine üble Nachwirkung der DSGVO) und Ihr könnt den tollen Post dort gar nicht lesen...

Dieser kleine Kerl ist mir von der Stricknadel gehüpft, denn ich weiss, das Ellen Bären sehr gern mag. Die Arme und Beine sollten beweglich sein...


Natürlich braucht ein Nerd- Bär auch einen passenden Winterschal! Auch wenn Ellen kein Harry Potter Freak ist (was ich mittlerweile stark bezweifle!), muss sie ja wissen, von wem das Bärchen kommt :0)
Ich habe mir die Finger ein paarmal verknotet, bin ich doch mit der Strickerei relativ neu und unbedarft. 


In Schweden habe ich auf ganz vielen Loppis Märkten gestöbert, Ihr wisst ja, das Frieda dort neue Holzclogs gefunden hat :0)
Dort fiel mir diese alte, nostalgische Weihnachtskarte mit Pop-Up Figuren in die Hände, da hab ich gleich an Ellen gedacht. Man soll ja immer verschenken,
 was einem selbst supergut gefällt, oder?!


Alles wurde verpackt in dänisches Geschenkpapier....
Eine Tüte Pfeffernuss - Gewürz (Pebernødder) ist auch noch mit in das Paket gerutscht, das Rezept gleich noch mit dazu :0)


Für Ellen hatte ich auch so ein tolles Nadelkissen genäht, auf der Rückseite mit
GOT/ Game Of Thrones Stoff - ein wohlgehütetes Schätzchen!
Die Geschenkanhänger sind total süss, mit Harry, Hermine, Hedwig und Hagrid, Ron gibt es auch noch...


Auch eine Tasche muss Frau passend haben - der Stoff mit den Kraken und auch das Stickmotiv passen einfach nur zum Haus Graufreud
Game Of Thrones Fans werden es sicher kennen :0) 


Ich weiss, das Ellen gerne Tücher trägt, da sollte es auch stilgerecht zugehen...
Ich hatte ja den Kraken Shawl für mich gehäkelt und finde ihn wunderbar kuschelig und besonders. Die Wolle hat eine wunderschöne Farbe, wie der tiefe Ozean.

Aber diesmal sollte es ein anderes Motiv sein, also habe ich die Anleitung etwas umgeschrieben und den Schattenwolf des Hauses Stark eingesetzt.
Ebenfalls von Game Of Thrones...


Ein paar Charms für eigene Ideen...




GOT- Charms aus meinen geheimen Fan- Beständen :0)


Ich weiss nicht, wie oft ich mich vermalt habe beim Muster, bis endlich alles passte - mit Brille wäre das nicht passiert!

An die Spitze des Tuchs habe ich noch einen passenden Anhänger gesetzt:
Das Zeichen der Targaryens, der dreiköpfige Drache.
Eigentlich sollte es der Schattenwolf sein,aber der war zu schwer. Ellen liebt Drachen und so war die Wahl dann ganz einfach, denn auch der Karakter von Daenerys Targaryen ist einer ihrer Lieblingscharakter....


Hier nochmal alle Geschenke...


Herrlich nostalgisch und sogar ein bisschen kitschig, wie Ellen meint....
Ich liebe das!

verlinkt bei Lets bee social

Harry Potter Christmas Tags: The Cottage Market (free printable)
Fotos: Ellen Schneider (Ellens Schneiderstube)
Pattern: Kraken Shawl von Two Hearts Crochet (mit anderem Muster)

ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

Mittwoch, 12. Dezember 2018

Eine tolle DIY- Idee, nicht nur für Nerds...


Als ich von der lieben Ellen von "Ellens Schneiderstube" den selbstgemachten Harry Potter -Weihnachtsbaumschmuck bekommen habe, kam mir sogleich ein toller Einfall.

Eigentlich sollte unter diese schöne Glaskuppel ein gefalteter Schneemann aus Papier kommen. Aber die Hirschkuh und eine goldene Kugel haben mir viel besser gefallen.



Ellen hat alles selbst geplottet und dann beklebt, eine Heidenarbeit!
Auf der Kugel ist das Zeichen der Heiligtümer des Todes und darin sieht man Hogwarts :0)
Schöner gehts nicht...


Ein kleines Tannenbäumchen und etwas Watte machen es perfekt, man könnte noch eine Mini Lichterkette mit kleinen LED´s in die Kuppel legen.


Mein ganz persönlicher Weihnachtsschmuck
Für einen HP- Fan wäre sowas sicher auch ein super Geschenk!
Innen habe ich noch Schneeflocken mit einem weissen Edding Stift in die Kuppel gemalt.
Man kann diese Kuppeln aber auch mit ganz anderen Dingen bestücken, werdet einfach kreativ! Viel Spass damit :0)

verlinkt bei

Ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

Dienstag, 11. Dezember 2018

Buchvorstellung: Nähprojekte für den Winter und Weihnachten

Alle Bilder sind von mir aus dem Buch fotografiert,
die Rechte an den Bildern liegen aber selbstverständlich weiterhin
 beim Autor und dem Verlag, bzw. den Fotografen.

Werbung                                                            ********************

Autorin: Julia Romeiss

ISBN: 978-3-96093-163-8
Erscheinungsjahr:  1. Auflage 2018
Seitenzahl: 96 Seiten
Format: 23,5 x 20 cm, Hardcover

Preis: 14,99 €
Verlag: EMF- Verlag

Klappentext:
Wenn im Winter die Tage kürzer werden und die Temperaturen fallen, ist es an der Zeit, sich daheim kreativ zu beschäftigen. Dieses Nähbuch ist der optimale Begleiter. Es gibt hilfreiche Anleitungen, um Weihnachtsgeschenke in Eigenregie herzustellen. Insgesamt 24 Geschenkideen beinhaltet das Buch, wodurch es zum originellen Adventskalender wird. Die Auswahl reicht von Schnittmusterbögen für einen stimmungsvollen Tannenbaumschmuck bis hin zu Girlanden für die Tür. Wer die Accessoires nähen möchte, muss natürlich nicht jedes verschenken. Auch das eigene Heim lässt sich damit für Weihnachten besinnlich dekorieren. Nähanfänger und Fortgeschrittene finden in diesem Buch tolle Anregungen für einen gelungenen Advent. "

*******************

Passend zur Advents- und Weihnachtszeit möchte ich Euch noch dieses schöne Buch vorstellen:

Das Winter Weihnachts Nähbuch von Julia Romeiss

Es wird jetzt alle Nähbegeisterten hier interessieren, die gerne noch festliche Deko und kleinere Geschenke handarbeiten wollen, vielleicht auch zusammen mit den Kindern

Es gibt 24 Weihnachts - Nähprojekte im skandinavischen Stil, also man kann sie auch in anderen Farben nähen, als den klassischen wie rot, grün und weiss :0)
Ihr findet einfache Nähprojekte, die auch Anfänger schon stemmen können, das Wichtige ist ja, die Kreativität in Gang zu bekommen und etwas selbst zu machen!

Man kann gut Reste verwerten, die Projekte kommen oft gut mit wenigen Materialien aus, die man ja oft sowieso im Fundus hat. Hier sind vor allem Stoffreste, Filzreste, Füllwatte oder Snap Pap gefragt.

Sicher sind die Projekte nicht alle neu und unbekannt, aber sicher findet sich für jeden etwas Passendes darunter.
Die Anleitungen sind auch noch gut nach Weihnachten gebrauchbar, denn einige Sachen kann man schön abwandeln und für eine winterliche Dekoration gebrauchen.

Oder geht es Euch da so wie mir?
Ich habe einige Bücher im Regal stehen, die ich zur Winterzeit hervorhole und Projekte heraussuche. Ich lasse mich einfach immer wieder inspirieren.


Hier sieht man die Häuser des tollen Adventskalenders, da kann man sicher ganz viel eigene Ideen mit einbringen. So ein Projekt kann gerne auch mal länger dauern und schon im Herbst begonnen werden.


Grosse und kleine Projekte mit unterschiedlichen Anforderungen.

Inhaltsverzeichnis:

Ganz einfach nähen zu Weihnachten
Grundlagen
Werkzeuge für Weihnachtswichtel
Die Projekte
01 Adventszahlen
02 Fransentannen
03 Weihnachtslichter
04 Adventskalender
05 Weihnachtsgans
06 Nikolausstiefel
07 Krippenfiguren
08 Goldene Vasen
09  Tassenmanschette
10 Weihnachtsmobile
11 Origamistern
12 Sternuntersetzer
13 Adventswandbild
14 Dekokissen
15 XXl- Stern
16 Herzanhänger
17 Tannengirlande
18 Christbaumbälle
19 Edle Serviette
20 Tischläufer
21 Weihnachtsgruss
22 Geschenketags
23 Filzkugeln
24 Weihnachtskranz

Über die Autorin
Dank

Impressum


Es gibt 24 verschiedene Anleitungen
von kleinen Fransentannen über einen Adventskalender, einem genialen XXL- Stern, kleinen Geschenken, Weihnachtsdeko bis hin zu tollen Deko-Kissen.

Die Autorin JuliaRomeiss ist Kommunikations- Designerin und lebt in Dachau bei München. Neben ihrem Studium war sie auch 5 Jahre für eine bekannte Münchner Markenagentur im Bereich Corporate design, Ausstellungs- und Messegestaltung tätig.
Seit 2009 ist sie freischaffende Designerin, ausserdem betreibt sie mit einer Freundin das Papeterie-Label "Herzlichst".
Seit 2010 gibt es da noch ihren Blog "Ein Stück vom Glück", sie schreibt dort über Themen wie DIY, Design, Interieur, aber auch über Reisen und das Leben mit Kind.
Ausserdem hat sie schon etliche Kreativbücher geschrieben und hat viel Freude am Fotografieren.
.
Das Buch hat 96 wunderschöne und kreative Seiten und ist im EMF- Verlag erschienen.
HIER könnt Ihr einen Blick in das Buch werfen....

Mein erster Eindruck beim Lesen des Buches: 
"Mach´s Dir hyggelig"
Mit dieser Überschrift wird ganz schnell deutlich,auf welcher Schiene 
dieses Buch sozusagen "läuft".
Momentan ganz gross im Trend - Selbermachen im skandinavischen Stil und sein zu Hause damit einfach gemütlich und wohnlich machen. Eben und gerade auch zur Weihnachtszeit!

Das Buch hat wieder ein handliches Format, was ja wichtig ist, damit man beim arbeiten einfach darauf zurückgreifen kann. Ich habe es nämlich beim werkeln immer auf meiner Arbeitsplatte liegen, damit ich zwischendurch nachschauen kann, wie es weitergeht.

Es ist sehr übersichtlich gestaltet und gut verständlich geschrieben, die Projektbilder machen Lust darauf, die benötigten Materialien zusammenzusuchen und gleich loszulegen.
Bei der Vielzahl unterschiedlicher Projekte ist garantiert für jeden das Passende dabei...
Darunter sind natürlich auch grössere, also zeitintensivere Werke, aber auch schneller gewerkelte Sachen wie z.B. Geschenkanhänger, Tannenbäumchen oder die süssen Krippenfiguren.


Alle Anleitungen haben eine Nummerierung, die aussieht, wie eine Christbaumkugel...


Ganz am Anfang stehen die Grundlagen, unter anderem gibt es Hinweise, welche Werkzeuge man zu Hause haben sollte, wie z:B. Scheren, Cutter, Pinsel, Schneideunterlagen und natürlich eine Nähmaschine.


Die Grundlagen umfassen auch nützliche Helfer - diese werden in jedem Abschnitt ausführlich erläutert, dazu gibt es immer gute Tips von der Autorin.


Die Anleitungen sind gut gegliedert in eine Übersicht 
und dann kommt die bebilderte Anleitung.
In einer Sprechblase findet man Tipps und Anregungen der Autorin zum jeweiligen Projekt. Auch wie man etwas anders nähen oder mit wenigen Mitteln umwandeln kann.


Immer gibt es eine Grössenangabe des fertigen Projekts,das benötigte Material wird aufgelistet, die Arbeitsweise wird ganz genau erläutert. Es gibt eine nummerierte, ausführliche Bildanleitung dazu.
Ergänzt werden die Anleitungen durch wunderschöne Fotos des fertigen Werkes.


 Das Icon in der Anleitung zeigt immer an, ob es -wie hier- ein Handnähprojekt


oder wie hier ein Maschinennähprojekt ist...


Hier sieht man das Krippenprojekt, bestimmt toll, um es mit den Kindern zusammen anzugehen. Die Bilderstrecke hilft beim umsetzen des Textes.


Auch die Anleitung ist durchnummeriert und einfach und verständlich verfasst.


Am Ende des Buches findet man dann auch den dazugehörigen Schnittmusterbogen. In den Anleitungen sind die Vorlagen auf dem Bogen genau genannt und nummeriert, also prima zu finden.

Das ganze Buch ist sehr ansprechend aufgemacht, vom handlichen Buchformat hin bis zu den wunderschönen Fotos und den gut zu verstehenden Anleitungen.

Fazit:
Ein anschaulich gestaltetes Kreativbuch mit 24 weihnachtlichen Nähprojekten.
 Es ist auch wunderbar für Anfänger geeignet, weil alles so einfach und prima erklärt ist. Klasse ist auch, das alle Grundlagen vorher näher erläutert werden. So kann man sich langsam durch das Buch tasten -  von Anfãngerprojekten bis hin zu den anspruchsvolleren und zeitintensiveren Arbeiten. Mir fehlt noch eine Einteilung in Schwierigkeitsgrade, so das man gleich erkennen kann, ob ein Projekt vielleicht auch für Kinder geeignet ist.
Wer nun neue und aussergewöhnliche Projekte sucht, ist hier sicher falsch, aber wer seiner eigenen Phantasie und Kreativität freien Lauf lassen will und einige Anregungen sucht, wird das Buch mögen.
Ich gebe hier auf jeden Fall eine Kaufempfehlung für diese kreative Lektüre.

💖 💖💖💖💖 fünf Herzen von mir 


Werbung/Kooperation                                                                   ***************
Dieses Buch wurde mir kostenlos, als Rezensionsexzemplar
vom EMF- Verlag  zur Verfügung gestellt . 
Herzlichen Dank dafür!
Bei meinen Rezensionen handelt es sich um meine eigene Meinung,
 die in keinster Weise durch Autor oder Verlag beeinflusst wurde!

***************
Ich habe mit ganz viel Freude an der Sache schon einige Anleitungen aus dem Buch herausgepickt. Den grossen Stern werde ich sicherlich erst für nächstes Jahr nähen können.

verlinkt bei
Ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)


Montag, 10. Dezember 2018

Ein magischer Anni- Shopper

Ihr habt Euch ja sicher inzwischen schon gefragt, was ich mit meinem magischen Bücherblock vom letzten Mal angefangen habe :0)


Den Block habe ich nach der Anleitung von Fandom in Stitches genäht, dort gibt es ja jede Menge toller FPP- Blöcke :0)


Die Bücher habe ich dann noch ein wenig mit Stickereien aufgehübscht...
Letztes Jahr habe ich ja für Fräulein An Probe genäht - den Shopper Anni.
Eine sehr variable und geräumige Tasche, in mehreren Varianten und mit verschiedenen Verschlüssen zu nähen.


Meine Anni hat einen "Krawatten- Verschluss" bekommen :0)
Die zu Beschenkende ist nämlich eine Gryffindor, also gelb und rot!
Innen ist ein Magnetverschluss angebracht.

Die Vorderseite ziert das Hogwarts Wappen, das ich selbst gestickt habe (mit der Sticki...).
Der Gurt ist ein Upcycling Projekt, ich habe Jeansstücke aneinander genäht.
Sie hat bunte Ösen bekommen und auf der Rückseite eine Einstecktasche. Diese ist auch aus mehreren Reststücken  Potterstoff genäht und hat einen Abschluss mit einem selbstgenähten Schrägband bekommen.
Der Clou:
Das Zeichen der Heiligtümer des Todes leuchtet im Dunkeln!
Innen ist auch noch eine Einstecktasche. 

Ich hoffe, die Tasche gefällt, sie fällt auf jeden Fall auf :0)


Bei "Ulrikes Quietbooks" geht es heute weiter mit der Stoffbindung Teil 1, schaut doch einfach mal rüber.

verlinkt bei