Donnerstag, 31. März 2022

Maritas 8.Bloggeburtstag: Zwischenstand beim Taschen nähen...


Marita vom Blog "Handmade by Maritabw" feiert dieses Jahr ihren 8. Bloggeburtstag....
Die letzten Jahre fielen so schöne Aktionen wie das große Hasenrennen ja flach.
Aber dieses Jahr war es dann wieder soweit - es wird gefeiert!

Marita hatte sich für das Nähen einer Handytasche entschieden und somit habe ich dann mein Kreuz auf die Teilnehmerliste gesetzt :0)

Heute ist schon der Zwischenstand zu vermelden - ehrlich gesagt muss ich noch ein bisschen was nähen. Aber man soll ja auch nix verraten.
Freitag wird sie fertig werden, denn es steht ein freier Tag an. Es glitzert ein wenig bei mir und ich betreibe etwas Jeans Upcycling, bin selbst schon sehr gespannt, wie das Täschchen fertig zur Geltung kommen wird. Aber wie Anni schon sagt:
"Jeans geht IMMER! "
Natürlich wird es nicht langweilig, denn ich habe noch einen schönen Innenstoff ausgewählt. 
Ich habe mich für die Tasche von Leni Pepunkt entschieden, das Schnittmuster finde ich prima. Nun warte ich noch auf einen hübschen Reissverschluss, ich hoffe die Post lässt mich nicht im Stich....


Wenn Ihr gleich mal zu der lieben Marita rüberschaut, könnt Ihr in ihrer Linkparty auch die anderen Teaser begutachten :0)

Morgen zeige ich ein wenig mehr von meinem Harry Potter Strickprojekt...

 Ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)


 verlinkt bei:
Freitag:  freutag
SonntagOh Scrap!  

Dienstag, 29. März 2022

Neues aus Hogwarts: Harry Potter - noch mehr Magisch Stricken

***Kooperation mit Topp- Kreativ***


Alle Fotos wurden von mir gemacht und bearbeitet, die Rechte für Text und Bild
 liegen dafür natürlich beim Autor bzw. Verlag

Harry Potter: Noch mehr Magisch stricken 
Das offizielle Harry-Potter-Strickbuch

Autorin: Tanis Gray
Erscheinungsjahr:  14-03-2022
Seitenzahl:  224 Seiten
Format: Gebundenes Cover
Preis: 25,00 €

Klappentext:

"28 Strickmodelle, inspiriert von den Harry-Potter- und Phantastische-Tierwesen-Filmen

Der spannende Nachfolger des spiegel-Bestseller: "Harry Potter: Noch mehr magisch stricken. Neues aus Hogwarts und der Welt der Zauberer" bietet 28 neue offizielle Anleitungen für Projekte, die von bezaubernden Kuscheltieren bis hin zu magischer Mode das Herz der Strickbegeisterten höherschlagen lassen. In diesem Buch nun auch einschließlich bezaubernder Projekte inspiriert von den Filmen zu den Phantastischen Tierwesen!

Entdecken Sie noch mehr magische Strickideen mit einer brandneuen Kollektion an Strickanleitungen, die von den Figuren, Kreaturen und Artefakten der Welt der Zauberer inspiriert sind. "Harry Potter: Noch mehr magisch stricken" enthält über 28 neue Projekte, die in wunderschönen Fotos abgebildet sind, und begeistert mit Anleitungen für Spielzeug, Kleidung und Kostümnachbildungen, die direkt aus den Harry-Potter-Filmen und den Filmen zu den Phantastischen Tierwesen stammen.

Mit einer Vielzahl an Techniken, darunter Jacquard, Lace, Doubleface und vieles mehr, reichen die Projekte von einfachen Anleitungen bis hin zu komplexeren Projekten für Strickbegeisterte aller Erfahrungsstufen. "Harry Potter: Noch mehr magisch stricken" enthält außerdem Fun-Facts, Original-Kostümskizzen, Fotos aus den Filmen
 und andere Behind-the-Scene-Schätze.

"Harry Potter: Noch mehr magisch stricken" ist das perfekte Geschenk für alle Liebhaber des ersten Buches "Magisch stricken" und für alle Harry-Potter-Fans.

ENTHÄLT 28 BRANDNEUE PROJEKTE: Perfekte Anleitungen für jeden Fan und für jeden Schwierigkeitsgrad.

VON PULLOVER BIS SCHALS UND MEHR: Stricken Sie sich den Amigurumi-Bowtruckle Pickett, einen Hogwarts-Quidditch-Pullover, ein Paar Socken inspiriert von der Karte des Rumtreibers und viele weitere clevere Ideen.

MIT STAR-DESIGNERN: Freuen Sie sich auf Projekte, die von einigen der beliebtesten Strick-Influencer auf Ravelry und Instagram erstellt wurden. FÜR ANFÄNGER UND KÖNNER: Beginnen Sie mit einfachen Projekten und steigern Sie sich hin zu komplexeren Kreationen.

INSPIRIERENDE BILDER: Wunderschöne Fotos von jedem Projekt."

Zur Autorin:

Tanis Gray, Absolventin der Rhode Island School of Design und Mutter von zwei Kindern, ist Autorin von 9 Strickbüchern und hat über 500 veröffentlichte Strickdesigns. Sie hat für Vogue Knitting, Martha Stewart, HBO und Focus Features gearbeitet, war regelmäßig Gast im Knitting Daily TV, hat diverse Kurse zum Thema „Stricken mit Farben“ auf Craftsy und unterrichtet Stricken weltweit.

Mehr von Tanis findet ihr auf ihrer Website " www.tanisknits.com"  , Instagram - tanisknits und natürlich auf Ravelry- tanisknits. Dort findet ihr auch weitere Anleitungen und Posts.


Ich habe wieder einen absolut heißen Buchtipp für Euch :0) Nehmt Euch eine Tasse Tee, Kaffee oder Kakao mit, es kann etwas länger dauern.
Achtung: Anfälle von Begeisterung und Potterwahnsinn sind nicht auszuschliessen :0)
Es wird wieder magisch und die Stricknadeln brauchen einen Auffrischungszauber!

Ja, Ihr habt richtig gelesen, ich konnte es erst auch nicht glauben - es gibt eine Fortsetzung des genialen Strickbuchs von Tanis Gray "Harry Potter - Magisch Stricken".

Hier könnt Ihr dazu meine Rezension lesen, wer es noch nicht kennen sollte.

Das Buch hat diesmal auch wieder 28 zauberhafte Projekte, neu ist, das auch Anleitungen für "Phantastische Tierwesen" enthalten sind.


So wie hier Pickett, der kleine Bowtruckle Freund von Newt Scamander.


Das Design aus dem ersten Band wird hier fortgesetzt, denn es hat sich mit Sicherheit bewährt. Alle Anleitungen sind nach dem gleichen Schema ausgebaut.
Immer gibt es ganz phantastische Projektfotos, so das man total gespannt ist wie es weitergeht :0) Alle Anleitungen sind auch wieder nach Schwierigkeitsgraden eingeteilt - für Einsteiger, Mittel und für Könner.
Prima ist, das man auch gleich vorne im Inhaltsverzeichnis sehen kann, welchen Schwierigkeitsgrad jede Anleitung hat.
Ich habe mal nachgezählt und alles ist sehr ausgewogen, es gibt beinahe die gleiche Anzahl an Projekten für jeden Schwierigkeitsgrad, so findet bestimmt jeder etwas für sich.


Es gibt die Rubrik "Hinter den Kulissen", wo man spannende Geschichten und Infos vom Set, also dem Dreh erfährt. manches ist wirklich zum Schmunzeln. Auch die Fotos sind klasse....


Man erhält Angaben zur fertigen Größe, welches Garn man braucht, Nadeln, Zubehör, Maschenprobe, besondere Techniken werden erläutert und es gibt auch Hinweise.
Immer in einem farbig markierten Textfeld.


Die Muster können Zählmuster als Grafik sein....


oder aber in Strickschrift, die passende Legende ist immer gleich dabei. Alles sehr übersichtlich, obwohl ich kein Profi bin :0)

Die Auswahl an verschiedenen Projekten ist wieder genial.

Es gibt Spielfiguren wie den Niffler, Picket, Harry und seine Freunde.

Modelle nach Vorbildern auf der Leinwand:
z.B. Newt Scamanders Schal, Quidditch Pullover...

Ganz viel magische Mode, also wirklich tragbare Sachen wie z.B.
- Rumtreiber Socken
- Giggelwasserstola (ein Traum mit vielen kleinen eingestrickten Perlen)
- Eulenpost Handschuhe
- Hogwarts Loop u.v.m.

Ganz besonders toll sind die Lieblingsstücke:
- u.a. Hermines Perlenbeutel oder die Decke für den Tannenbaum (oben auf dem Foto)

Weihnachten kann kommen!!


Besonders schön geradezu wundervoll ist McGonagalls Umhang in smaragdgrün mit keltischen Mustern, das müsst ihr einfach sehen....


Enorm hilfreich finde ich das Glossar, aber auch die Liste der Abkürzungen. Beides habe ich mir kopiert und in Klarsichthüllen gesteckt. So habe ich immer alles schnell griffbereit und muss nicht das ganze Buch durchblättern und liegen haben.


Wie Ihr Euch schon denken konntet, habe ich mir ein Projekt herausgesucht.
Der Honigtopfpulli hat es mir angetan...


Ich habe ihn schon angenadelt, die Wolle ist nach einigem Hin- und Her bei mir gelandet :0)


Genaueres erfahrt ihr am Freitag (das sprengt sonst den Rahmen) dann zeige ich Euch was ich vorhabe und kann gleich noch mein Knit Pro Set vorstellen...


Am Ende des Buches findet man noch die Hersteller der Originalgarne. So kann man auch prima Ersatzgarne finden über das Netz, denn manche Garne gibt es nur in den USA zu kaufen. Aber für alles gibt es ja eine Erstattung....

Fazit:
Wieder einmal ist es Tanis Gray mit ihrem Buch gelungen mich zu begeistern.
Keine alten (Zauber-)Hüte!
Alles neue und aufregende Anleitungen, auch Anfänger können hier mitnadeln. 
Die 28 Anleitungen sind allesamt so wunderschön designt und beschrieben,
das man nur den einen Satz vor Augen hat:
"Das muss ich unbedingt haben!"

Ganz klar habe ich auch hier meine Favoriten schnell gefunden, aber ich dürfte somit ausgelastet sein, bis ich in Rente gehe. 

Im Vorwort hat Tanis es schon so wunderbar beschrieben -
" Wir Strickerinnen verströmen mit Nadeln und Garn unsere ganz eigene Magie"
Dem kann ich nur zustimmen und sie liefert uns mit diesem Buch die Möglichkeit uns in die magische Gemeinschaft einzureihen :0)

Ein Buch nicht nur für grosse und kleine Fans, auch für Omas, Mütter, Väter, Schwestern, die stricken können und ab jetzt ihre Lieben damit verwöhnen können (müssen?)!

Beim Blättern durch das Buch hat mein Mann mich mal wieder schwer begeistert brummeln und aufseufzen gehört, er ist da wirklich sehr geduldig....
 Ich bin von den detailverliebten und wundervollen Projekten einfach hingerissen und schwer verliebt. Ein Projekt wird erst einmal in Angriff genommen:
Der Honigtopf Pulli!
Wobei ich zugeben muss, das die Decke für den Weihnachtsbaum meinen wunden Punkt getroffen hat:
Weihnachten und Harry Potter! 

Ich glaub ich muss mein Zimmer vergrößern! Und ich brauche noch einen Time Turner und Mrs. Weasleys selbststrickende Nadeln!


Deshalb gibt es von mir eine uneingeschränkte Kaufempfehlung
und fünf Herzen (leider sind ja nicht mehr zu vergeben ....).

💖💖💖💖💖
Ein Must Have wenn man die Geschichten rund um Hogwarts kennt und liebt.

Auch das Preis - Leistungsverhältnis stimmt hier. Das Buch ist so schön aufgemacht und wertig, enthält ganz viele tolle Projektfotos und Anleitungen.
Man kann darin blättern und lesen, sich Projekte aussuchen und noch mehr aus der Zaubererwelt erfahren.

Ich wollte gar nicht so abschweifen,
aber Ihr seht ja, das mich das Buch wirklich wieder begeistert hat :0)
Also, ACCIO Stricknadeln und los geht´s!

Wann macht Ihr Euch auf den Weg in den Buchladen und anschliessend ins Wollgeschäft?
Vielleicht gibt es das Buch ja sogar in Eurem Wolladen...

******************** Werbung/Kooperation **************************

Dieses Buch wurde mir kostenlos, als Rezensionsexemplar
vom Frech - Verlag zur Verfügung gestellt .

Herzlichen Dank auch nochmal an die liebe Johanna dafür!
Bei meinen Rezensionen handelt es sich um meine eigene Meinung,
die in keinster Weise durch Autor oder Verlag beeinflusst wurde!
******************************************************************

Ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

 verlinkt bei:
Freitag:  freutag
SonntagOh Scrap!  

Montag, 28. März 2022

Zwischenstand bei Jenäht´s Geburtstagsparty


Spät dran, aber ich zeige Euch noch kurz einen kleinen Teaser...
Jenny vom Blog "Jenäht" feiert dieses Jahr schon ihren 5. Bloggeburtstag.

Erfreulicherweise gibt es eine kleine Wichtelparty, genäht wird eine MiMi Pouch von Unikati.
Das Schnittmuster kannte ich noch nicht und es ist auch ein Freebook.
Man kann sie in verschiedenen Versionen nähen. 

Natürlich will ich noch nicht zuviel verraten und ihr bekommt nur einen kleinen Ausschnitt zu sehen. Ich bewege mich mal völlig abseits meiner eigentlichen Vorlieben und Gewohnheiten - trotzdem gefällt mir das Täschchen supergut :0)

Keine Panik!
Auch wenn momentan meine Zeitplanung völlig daneben ist und mein Time Turner nicht funktionieren will:

morgen gibt es eine magische Buchvorstellung hier im Blog! Es pottert gewaltig und auch ein Potter Projekt geht an den Start :0) Nicht das bei mir Abstinenzen aufkommen...

Dann werd ich mal meinen kleinen Teaser bei Jenny verlinken und schauen ob sich da was getan hat. Irgendwie bin ich immer hintendran mit meinen Projekten, seufz....
Am Freitag mussten wir ins Uniklinikum, weil es meinem Mann nicht gut ging. Wir sind aber wieder zu Hause, glücklicherweise. Trotzdem sitzt der Schreck immer in den Knochen. 


 

Samstag, 12. März 2022

Samstagsplausch #11/22- was gibt es Neues?


Samstagsplausch bei Andrea vom Blog "Karminrot" 
- nach langem bin ich mal wieder mit dabei....

Hej Ihr  Lieben  :0)

Bevor ich ein bisschen losplaudere, will ich Euch kurz erzählen, wo sich diese hübschen kleinen Häuser befinden. Es ist mitten in Aalborg, im Stadtkern. Der Klokkestøbervej sieht total urig aus, alles so kleine Häuschen und jedes sieht anders aus.
1625 hiess er Rasmus Klokkestøbers Gyde , also Gasse. Und eigentlich ist es auch nur eine Gasse. Benannt nach einer Glockengießerei, deren Gießerei sich wahrscheinlich im südlichen Teil der Straße in Richtung Østergravenså (Klokkestøberåen) befand.
Die Glockengießereien waren sehr brandgeføhrlich und befanden sich daher immer am Rande der Stadt und vorzugsweise in der Nähe von Wasser.

Ich war nämlich beim Optiker in der Stadt, ich hatte mir neue Brillen machen lassen, denn ich kann die kleinen feinen Sachen nicht mehr so gut sehen.
Schon beim abholen der Brillen habe ich nur verschwommen in der Ferne gesehen und dachte das Auge muss sich erst an die neuen Stärken gewöhnen, denn es hatte sich einiges geändert. Aber auch nach einer Woche hatte ich Probleme, konnte auch nicht am PC arbeiten. Es sind Gleitsichtgläser, aber daran war ich ja gewohnt.

Jetzt war ich wieder dort, hab mir einen Termin geholt, hatte wieder zu meinen alten Gläsern zurückgewechselt. Der Optiker (ein anderer) hat nochmal ganz neu alles ausgemessen, Sehtest, usw. Fazit, es waren die falschen Stärken, die letzte Optikerin hat sich entweder vermessen oder ich habe die falschen Gläser von wem anders bekommen, wer weiss.
Ich bekomme neue Brillen, erstmal eine, damit es auch wirklich passt, dann auch die andere. Das dauert 2-3 Wochen meinte er und insgesamt muss ich viermal hin und herfahren nach Aalborg. Bei den Spritpreisen! Aber das kläre ich nächstes Mal noch, 
es war ja nicht mein Fehler.


Jedenfalls war ich anschliessend noch kurz im Stoffladen, ein kleiner Patchworkladen :0) 
Ich hab mir nur ein paar Stöffchen besorgt, die mir gerade fehlen, Fatquarter.
Ich war schon seit Coronabeginn nicht mehr dort. Hach, Stöffchen stöbern ....


auf dem Weg zum Parkhaus wieder im Gässchen vorbei :0)

Ich dachte auch, ich erzähle mal kurz und knapp, was seit letztem Jahr hier passiert ist, nicht so ausführlich, das sprengt alles. Einen Kaffee oder Tee könnt Ihr Euch aber ruhig holen :0)
Aber momentan bin ich zeitlich sehr eingeschränkt und auch die psychische Verfassung ist nicht immer gut. Ihr wisst ja, das es hier oft eher ruhig zugeht. Umso mehr freue ich mich darüber, das ihr trotzdem vorbeischaut, kommentiert und mich auch mit lieber Post versorgt. Das weiß ich sehr zu schätzen und freue mich riesig darüber :0)

Naja, meine Schulter ist nicht richtig operiert worden, das war schon im letzten Mai. Ein wichtiger Eingriff wurde gar nicht gemacht und so wurde es einfach nicht besser, die Schmerzen blieben. Das Schlüsselbein hat einen Verschleiss in dem Gelenk und müsste ca. 1-2 cm gekürzt werden, aber das hat man nicht gemacht. Im Oktober wurde dann endlich ein MRT gemacht und der Arzt meinte, er muss die Schulter nochmal offen operieren, es geht jetzt nicht mehr mit Endoskopie.

Tja, das hatte ich mich gerade nach 5 Monaten wieder "gesund" gemeldet und auch schon einen neuen Job in Aussicht. Weil der alte eben für die Schulter nicht mehr tragbar war, ausserdem stimmte das Arbeitsklima überhaupt nicht mehr.
Also war das völlig unmöglich für mich, seitdem wird es schlimmer und ich nehme regelmässig Schmerztabletten um überhaupt was machen zu können.

Dann hatte ich meinen neuen Job in einem Pflegeheim als Krankenschwester angetreten, ein Diakonieheim. Da kam die nächste Hiobsbotschaft, bei meinem Mann wurde Darmkrebs diagnostiziert. Das war Anfang November, am 16.11. war die OP, die Hälfte des Dickdarms wurde entfernt. Ich habe um zwei tage Urlaub gebeten und musste ja auch sagen warum. Denn ich hatte ganz frisch angefangen :0(
Danach ging alles Schlag auf Schlag, viele Termine im Uniklinikum, mein Mann spricht kein fliessendes dänisch und in so einer Situation muss ich dann am Besten übersetzen, ich denke das ist wichtig, das man alles gut versteht. Das war für mich ganz klar.
Drei Tage vor Weihnachten dann hat die Chemo angefangen, seitdem ist alles auch anders. Meinem Mann ging es nicht so gut, erst viel Übelkeit, Kälteempfindlichkeit, Drehschwindel, eben die volle Palette. Montag ist er fertig mit der Behandlung und kann sich stückweise wieder erholen. Er will ja auch wieder mehr machen und auch mal rausgehen. Das war die letzten Monate kaum möglich, durch die Chemo verträgt man keine kalte Luft, kann nichts kaltes anfassen, usw. 
Wir wissen auch noch nicht, wie sich die Chemo auf seine Augenkrankheit ausgewirkt hat, im Sommer wurde ja auch eine Makuladegeneration auf dem linken Auge festgestellt, für eine Behandlung war es zu spät, er kann nicht mehr viel sehen damit. Nun hoffen wir, das es rechts nicht auch noch kommt, aber momentan ist die Sicht
 sowieso schlechter nach der Chemo. 

Dazu kam dann, das ich im Dezember an Covid erkrankt bin und ich immer noch Spätfolgen wie geringe Belastbarkeit, dauernde Erschöpfung, kein Geruchs- und Geschmackssinn habe.
Die neue Arbeit war ziemlich hart, weil man dort auf sich allein gestellt war, Teamarbeit ein Fremdwort. Ich wurde noch in der Probezeit gekündigt, was für mich unbegreiflich und auch das erste Mal war. Es gab keinerlei Gespräche mit der Leitung, auch auf mein Bitten hin nicht. Ich denke ein kranker Mann und drei Wochen krank mit Covid waren zu viel...
 Aber im Nachhinein hat sich das für mich geklärt, es gab vor einigen Wochen einen ausführlichen Artikel in der Zeitung, das das Heim jetzt unter Aufsicht steht. Es wurde von allen Heimen in der Kommune am Schlechtesten bewertet, die Patientensicherheit sei gefährdet und die Leitung wäre nicht greifbar. Na prima!

Danach war es schwer eine Arbeit zu bekommen - gekündigt!
Ich hatte keine Referenzen und die muss man haben. Meine Leitung hier in der Kommune war jedenfalls keine Hilfe, ich hatte ja selbst gekündigt. 

Aber ich hatte mich im Uniklinikum Aalborg beworben, in der Orthopädie/Chirurgie. Das Gespräch war sehr gut und es hörte sich prima an. Und sie wollten mich haben :0)
Die Referenz kam von einer ehemaligen Arbeitskollegin, das wurde so akzeptiert.

Nun arbeite ich seit 1. Februar dort, ich war ganze 5 Tage arbeitslos...
Für mich der völlige Neuanfang, eine große Umstellung. Statt 30 jetzt 37 Std./Woche, ich habe nicht mehr so viele freie Tage und arbeite z.Z. in drei Schichten. 
Besonders der Frühdienst macht mir zu schaffen, ich habe 11 Jahre nur nachts gearbeitet.
Die Arbeit ist vielseitig, viel Verantwortung, aber interessant. Ich habe mich gleich wohlgefühlt und die Kollegen sind alle supernett. Es gibt so viel Neues zu lernen, ächz.
Ich fahre auch mit dem Bus, wenn es passt, das sind jeden Tag 2,5 Std. für den Weg von und zur Arbeit. Mit mir haben noch vier junge Schwestern angefangen, die gerade erst ihr Studium abgeschlossen haben - der erste Job :0)
Die sind so nett und ich war nicht die einzige "Neue". Wir haben 8 Wochen lang jeder zwei Mentoren, bis Mai sollen wir ganz in den Aufgaben drin sein.

Bei uns auf Station steppt oft der Bär, es ist eine Akutstation, Unfälle aber auch geplante Operationen - Hüften, Becken, Knie und Füße :0)
Wenn ich richtig angelernt bin geht es um post und präoperative Pflege, intravenöse Gabe von Medikamenten, Legen von Venenkathetern, Infusionen, Medikamente stellen, Wundpflege, Klammern und Fäden ziehen, Arterienpunktion, Visiten mit den Ärzten und sehr viel selbständige Entscheidungen. Die Schwestern dürfen hier sehr viel, dafür hat man dann auch die Verantwortung, hoch anerkannt. 
Sogar unsere Pausen haben wir geschafft :0) auch mit Pizza...

Aber die Zeit ist jetzt so knapp, abends um acht Uhr bin ich so gut wie tot. Ich will das Bloggen und nähen aber nicht aufgeben, das brauche ich. Es spielt sich sicher bald alles ein.
Nun muss ich besser planen, effektiver. Vielleicht kann ich sogar bald in anderen Zeiten arbeiten, Spät- und Nachtdienste kämen mir da sehr gelegen.
Ich hoffe, ich kann bleiben und bestehe die Probezeit.


Heute nachmittag gab es selbstgebackenen Boden mit frischen Heidel- und Erdbeeren. Ich liebe das, es ist schön leicht und frisch.
Es hat lange gedauert, bis ich den idealen Biskuitteig ausgetüftelt hatte.
Er ist ganz einfach zu backen und fix fertig.


Erdbeeren bekommt man hier in Dänemark im ganzen Jahr frisch zu erschwinglichen Preisen. Das nutze ich aus, im Sommer gibt es dann natürlich frische dänische Erdbeeren-
ein Genuss!


Ein bisschen Sahne konnte ich mir nicht verkneifen, nur ein bisschen :0)


Hier in Dänemark kann man keine solchen Kuchen kaufen, alles hat immer einen Marzipanbund oder ist sehr süß. Obstkuchen ist die absolute Seltenheit, es gibt eher Sahnetorte, Zimtschnecken oder Stangen mit Zimt, Wienerstangen, Blätterteig, Schokokuchen,sowas eben.

Ich hoffe, ich habe Euch nicht zu sehr gelangweilt.
Ich stöbere jetzt noch ein bisschen in meinem neuen Buch und suche mir ein Projekt.
Magisch gestrickt ist ja meine Vorliebe. Bald kann ich Euch das neue Buch
 dann ausführlich vorstellen!

Heute abend essen wir kalt, also Brot. Hier isst man abends immer warm, auch im Krankenhaus. Wir haben Weisswürste mit süssem Senf, darauf freue ich mich und italienischen Kochschinken :0)

Ich versuche am WE bei euch vorbeizuschauen und verteile das so ein bisschen, ich habe ja sooo viele Lieblingsblogs! Auch bei Andrea muss ich dringend vorbei...Habt ein schönes WE!

 Ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)


 verlinkt bei:
Häkeln / Stricken: annemarieshaakblogCaros FummeleyWooly Linx, Stricklustmaschenfein, mooglybloglinky-ladies,... Montagkeepingitrreal, sewcandoinspire-me-mondayBusy-Monday, Handmade Monday, ... Dienstaghandmadeontuesday, Dings vom Dienstag - DvD,Stich für Stich zum ZielColour and Inspiration Tuesday,  ... Mittwoch: Midweek Makers, Magic Crafts thestitchinmommy, wow-me-wednesdayStitch, Sew & Show, Wednesday Weight Loss... DonnerstagUFO time bei ValomeaNähfrosch- du für dich am Donnerstag, Um Kopf und Kragen,  ... Freitag:  freutag ...Samstag: Patchwork & Quiltssamstagsplausch... SonntagOh Scrap!  , ...Sonstige: The creative Lovers, Patchworkparty, Reparieren von 12 bis 12Froh und kreativ Patchen & QuiltenCreativsalatKiddikramGartenglück StickfreudenLet´s finish old stuff bei Annette/Augenstern