Freitag, 30. November 2018

Ordnungshelfer, die richtig was her machen!


Heute mal wieder was anderes: ich habe ein paar Stoffreste verarbeitet :0)
Bei Nähpark gibt es eine tolle ITH- Stickdatei für ein Nadelkissen, 
ultrapraktisch und kostenlos!
So eins muss ich jetzt auf jeden Fall noch für mich nähen, diese drei sind schon verplant.

Ich weiss nämlich nie, welche Nadel nun für was war, weil ich oft zu faul bin, die Nadeln nach Gebrauch wieder zurückzupacken...


Bei der lieben Bente von "Bentes Quiltblog" habe ich diesen tollen Ordnungshelfer entdeckt.
Da hab ich mich dran erinnert, das ich genauso ein Teil von meiner Jüngsten liegen hatte, die es von ihrem Schreibtisch "ausgemistet" hat und wegwerfen wollte.

Nun lag es längere Zeit in der Udenstue rum, bei tausend anderen Sachen.
Es ist ultrapraktisch und ich hab jetzt alles beisammen und ordentlich.
Danke, Bente! :0)

Bei den "Modern Cologne Quilters" war ich gestern zu Gast und habe über unsere leidigen UFO´s berichtet. Ich würde mich freuen, wenn Ihr mal zu den Mädels rüberschaut.

Bei "Ulrikes Quietbooks"  geht es heute um den Verschluss des Buches, also auch das anbringen der Lasche, schnell rüberhüpfen :0)


verlinkt bei

Habt ein schönes Wochenende und
 ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

Donnerstag, 29. November 2018

Neues vom Weihnachts- Quietbook Sew Along


Ich muss Euch heute einfach wieder ganz viele wunderbare Seiten zeigen, die bei unserem Quietbook Sew Along entstanden sind. 
Es sind ja auch einige Teilnehmer ohne Blog dabei. Wenn Ich etwas Luft habe, werde ich alle, die konkret mitnähen, auf einer Seite im Quietbook- Blog verlinken.

Statt Socken wurde doch glatt ein Engelchen mit Wunschzettel an den Kamin gehangen :0)
Es sind so viele tolle Kamine entstanden, Wahnsinn!
Das Feuer knistert und prasselt !
Auch Socken an der Wäscheleine mit passendem Korb...


Noch mehr tolle Seiten:
mit abnehmbarer Teigplatte, lustig verziertem Weihnachtsgebäck, wunderschöne Tannenbäume, auch mal schlicht mit vielen Sternchen. Die Bilder sind auch total süss anzuschauen, alle Seiten sind eine Augenweide!


Eine ganz runde Kugel, Marietta hat einfach ein bisschen von der Kugel gekürzt, nämlich in der Breite des Reissverschlusses. Das muss ich unbedingt noch in der Anleitung ändern. Vielen Dank!
Der Lebkuchenmann ist auch total witzig geworden :0)


Die Schneemannseiten sind irgendwie meine Favoriten, 
alle total unterschiedlich und so klasse Ideen.


Materialmix mit Jeans - ja, die Bücher sind auch prima für ein Upcyclingprojekt geeignet :0)
Toll, was sich so alles in den Geschenkpaketen verbirgt...

Wenn Ihr noch Bilder habt, die ich zeigen soll, einfach zu mir schicken, ich habe eine neue email, einfach in mein Impressum schauen, da habe ich alles geändert.

Vielen lieben Dank fürs Mitmachen, aber auch für alle, die hier immer Kommentare hinterlassen. Ich lese alles und freue mich wie Bolle darüber :0)
Jetzt bin ich mal gespannt, wie die Cover für die Bücher aussehen werden.

Ganz wichtig: Ich bin heute zu Gast bei den Modern Cologne Quilters, es geht um unsere heissgeliebten UFOs. Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr mal schnell dort rüberhuschen würdet :0)

Diese Woche gibt es jeden Tag bis Freitag einen Post zum Buch auf meinem
Schaut doch mal rüber, was sich da so tut.
Heute gibt es die Anleitung zum versteckten Reissverschluss.

Ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)


Mittwoch, 28. November 2018

Mein Quidditch Pullover und andere Pottereien...


Ein kleines Update von meinem Herbst- Handarbeits- Bingo Projekt:

Dem Quidditch Sweater...

Es geht besser voran, als ich dachte, trotz englischer Anleitung :0)
Das Rückenteil ist fertig und vom Vorderteil auch schon gut zwei Drittel.
Die Wolle (Stylecraft Life) strickt sich supergut, ist eine Mischung mit Acryl und Schurwolle. Wegen der leichteren Pflege...


Mein Mann hat mich völlig überrascht, als wir letztes Mal in Deutschland in der Buchhandlung waren.

Er hat mir diesen wahnsinnstollen dicken Wälzer geschenkt!
Es hat 364 seiten und wiegt richtig schwer!
Es ist eine Chronik aller Arbeiten der beteiligten Künstler und Filmemacher, die überhaupt erst die magische Welt von den Büchern in den Film transferiert haben.
 Es werden Skizzen vom Schloss gezeigt, Grafiken, teilweise richtige Kunstwerke und nie veröffentlichte Szenen. Etiketten von Butterbier, magischen Süssigkeiten, der Willkommensbrief für Harry, Klamotten...
Ach, ich merks schon, ich komme ins Schwärmen :0)


Dann hab ich noch was ganz Geniales entdeckt - auf englisch-
wieder mal eine Herausforderung :0)
" The Unofficial Harry Potter Knits"
Man konnte sich das Buch herunterladen, aus den USA schicken lassen, ist mir zu teuer. Da kämen Zoll und Steuern drauf.
So kann ich mir die Anleitung gleich ausdrucken. 
Es sind über 30 Strickprojekte zum Thema vorhanden, total cool!


Besonders Hermines "Time Turner Mitts" haben es mir angetan und die Jacke mit den Eulen drauf von Ginny. Bei Ravelry kann man sich die fertigen Projekte anschauen und bekommt gleich den Link zum Buch.


Alle Strickprojekte werden von genialen Doubles vorgestellt, besser geht es gar nicht.
Da sind auch tolle Sachen für Muggel dabei, 
also auch wenn man keine Harry Potter Nerd ist :0)

verlinkt bei

Anleitung Quidditch- Sweater: The Leaky Cauldron
The unofficial Harry Potter Knits: Ravelry

Ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

Dienstag, 27. November 2018

Nachhaltigkeit und Umweltschonung....


************ Werbung************
Mal ganz ehrlich,denkt Ihr daran, wenn Ihr ein neues Projekt in Angriff nehmt und passenden Stoff sucht?

Nicht immer - aber oft schaue ich schon genauer hin, woher ich meine Stoffe beziehe. Gerade auch, wenn es Bekleidungsstoffe sind. Polyester und Kunstfasern stehen bei mir nicht so hoch im Kurs...

Nachdem ich über diesen tollen Jackenschnitt gestolpert bin, habe ich kurz danach auch den wunderschönen Fischgratstoff von der Firma Zuleeg entdeckt. Dabei bin ich auch den Begriffen " Umweltschonung, made in Germany, Nachhaltigkeit und Langlebigkeit" begegnet. Alles Begriffe, die ja von vielen Firman genutzt werden, obwohl es oft nur Schlagworte sind.


Die Firma Zuleeg produziert seit 1925, zuerst als kleiner Familienbetrieb
 und produziert nun schon in der dritten Inhabergeneration.
 Es werden Stoffe aus Leinen, Baumwolle, Seide und Wolle gewebt

Die Wolle für das Garn, das in einer Spinnerei in Zwickau zu Roh- und Farbgarn verarbeitet wird, stammt von deutschen Schäfchen. Die Transportwege der Rohmaterialien sind also kurz. Aus dem Garn werden dann in der Firma wunderschöne Stoffe gewebt. Die Firma gibt an, das ihr Produkt "German woolⓇ den CO² Ausstoss auf ein absolutes Maß minimiert. Damit ist die Nachhaltigkeit gewährleistet
.
Die Baumwolle wird ökologisch angebaut, unbehandelt und nicht genetisch verändert. Die Merino- Rohwolle stammt von zertifizierten Farmen, wird nach strengen Regeln für die Produktion von Bioprodukten hergestellt.
Das klingt für mich ziemlich gut. Da war ich auf die Qualität dieses Stoffes sehr gespannt. Ich habe schon eine Menge unterschiedliche Stoffe in meinem Leben gestreichelt :0)

Ausser den ökologischen Aspekten ist mir wichtig, das keine toxischen Farben verwendet werden, der Stoff einen guten Griff hat, gute Trageeigenschaften hat, formbeständig ist und nicht stark einläuft oder ausblutet. Und er muss mir gefallen!


Der Fischgrät- Stoff ist einfach märchenhaft :0)
Und kommt auch mit solchen Namen daher - mein Stoff heisst "Rotkäppchen" und ist in den Farben bordeauxrot/schwarz gewebt.
Es gibt noch viele andere German Tweed Stoffe, nicht nur Fischgrat - unter anderem

Goldmarie (Schwarz-Beige)
König Drosselbart (Schwarz-Marine)
Schneewittchen (schwarz- Weiss)


Ich habe netterweise noch ein paar Proben von den anderen Stoffen mitgeschickt bekommen. 


Auch die anderen Farben gefallen mir total gut, allerdings bleibt Rotkäppchen mein Favorit!


Es gibt auch sogenannte Faux- Uni Stoffe, ebenfalls aus reiner Schurwolle, prima geeignet für Jacken und Mäntel.


Dieser hier heisst "Sindbad" und kommt in Beige und Rottönen daher.


Alles in allem sind die Stoffe hochwertige Textilien für besondere Kleidungsstücke. Ich stecke viel Arbeit und Herzblut in ein persönliches Bekleidungsstück, wie z.B. diese Jacke und gehe davon aus, das ich sie viele Jahre tragen werde. Sie soll angenehm zu tragen sein und mich wärmen. Ich möchte so wenig Kunstfasern wie möglich tragen und wenn ich dann vielleicht noch Umwelt- und ressourcenschonend einkaufen kann, finde ich das wirklich prima. 

Was denkt Ihr darüber? Was für Stoffe verwendet Ihr für grössere Projekte, bzw. Kleidungsstücke?


verlinkt bei



Ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

Ich habe meinen Stoff selbst gekauft und bezahlt, der Post spiegelt nur meine eigene Meinung wieder, weil ich mich interessenhalber mit dem Thema beschäftigt habe. 

Montag, 26. November 2018

Harry Potter - ein magischer Bücherblock


Ein neuer Block nach einer Vorlage von Fandom in  stitches :0)
Aber mal nicht für meinen Bücherregal- Quilt!

Diesmal brauche ich den Block für ein Geschenk, ich bin dran!
Das Hogwarts Wappen habe ich auch noch gestickelt, das gehört dazu...
Ist die Kochsherry Flasche nicht genial? 
Hach, ich würds ja zu gerne selbst behalten!


Ich hoffe, das ich bald mehr zeigen kann, wenigstens einen Teaser für Euch...
Das FPP- Fieber hat mich vollends gepackt!

verlinkt bei


Ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

Samstag, 24. November 2018

Finale beim Herbst Handarbeitsbingo

Heute endet das
Herbst- Handarbeitsbingo 2018 von 60 ° Nord
hoffentlich nur wieder für dieses Jahr....
Es hat wieder so viel Spass gemacht, das ich hoffe, das das Bingo eine feste Tradition werden wird :0)


Achtmal Bingo!
Nur zwei Kästchen fehlen mir diesmal, das ist aber zu verschmerzen :0)

Folgende Projekte brachten Kreuzchen auf den Schein:

- Mein genähter Adventskalender: an den Advent denken, ungewöhnliches Material verwenden
- Quietbook Sew Along: mit anderen gemeinsam kreativ sein
- Quiet Book: mit Filz gestalten
- Der Kaffeduft Quilt : etwas für sich selbst machen, etwas mit Papier machen, etwas aus vielen kleinen Teilen machen, ein grosses Projekt in Angriff nehmen
- Betty Boop Maniküreetui: inspiriert von einem Buch/Film handarbeiten, etwas Buntes oder Gemustertes handarbeiten
- Kameratasche für meinen Sohn: etwas für einen lieben Menschen machen, etwas recyceln/ wiederverwenden
- Deathly Hallows Häkelkissen: ein Kissen machen
- Häkeltuch: etwas einfarbiges handarbeiten, ein UFO beenden, etwas häkeln
- Newt Scamander Fanschal: für den Winter stricken, im Kerzenschein handarbeiten
- Asta Tasche: etwas besticken
- Quidditch Sweater: bei Kaffee und Gebäck handarbeiten, ein Kleidungsstück für einen Erwachsenen machen
- Falsches Binding: eine neue Technik probieren
- Pippi Langstrumpf Tasche: an Erntedank handarbeiten

Ich schau dann mal rüber zu Barbaras Blog 60 ° Nord und schau mal, wer sich noch dort verlinkt hat :0)

Vielen Dank, liebe Barbara für diese tolle Aktion! Man macht dadurch wirklich Sachen, an die man sonst nicht gedacht hätte....

Ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)


Donnerstag, 22. November 2018

Noch´n Projekt...


Ja,ja...
ich höre Euch schon sagen "Jetzt ist sie völlig übergeschnappt!"
Schon wieder ein neues Projekt am Haken....

Ich hab da ganz kurzfristig auch schon dran gedacht, den Psychiater meines Vertrauens in Sachen Stoff- und Nähsucht zu kontaktieren :0)

Erstens konnte ich bei dem Traumstoff nicht nein sagen, den MUSSTE ich für mich haben!
Und zweitens habe ich mich in das Winterjacken Projekt von Nria aka "Mondkunst" verliebt. Ich finde die Jacke einfach sensationell. Der Schnitt ist klasse.

Es gibt einen Riegel im Rückenteil, mit zwei Knöpfen. Sie ist kurz und hat einen Kragen plus Kapuze. Es gibt Abnäher an den Seiten und richtig tolle Klappentaschen.

Der Wollstoff von Nria ist wunderschön, grau mag ich total. dazu hat sie ein lila Steppfutter gewählt. Das hätte mir auch prima gefallen :0)
Aaaber:
da habe ich über Nrias Post die Jacke von Jaqueline, aka Made by NUHFFI gesehen. 
Der Stoff war genau mein Jackenstoff! Es ist ein toller Tweed von der Firma "Zuleeg" und heisst Rotkäppchen. Er ist bordeauxrot mit schwarz, ein Fischgrat Tweedstoff...

Aus reiner deutscher Schurwolle. Über die German Tweeds werde ich Euch nächste Woche ganz ausführlich berichten. 


Eigentlich war kein Versand nach Dänemark vorgesehen, aber ich habe einfach angefragt. Ich bekam umgehend eine sehr nette und freundliche Auskunft, mit der Zusage,
 den Stoff zu versenden.
Perfekt!
Was soll ich sagen, die Lieferung war wahnsinnig schnell und der Stoff war so umsichtig und liebevoll verpackt, einfach klasse. 
Ich bin ja der Suchttyp Stoffstreichler :0) er fühlt sich wahnsinnig toll an, eine super Qualität. Von deutschen Schäfchen, in Deutschland gewebt. Und mit der Hand waschbar.

rechtes Foto aus der Burdastyle 10/18
Die Burda Style konnte ich nicht bestellen, da kein Versand nach Dänemark...
Durch langes surfen und suchen bin ich drauf gestossen, das einige Schnitte auch zum Download sind, u.a. auch der heissersehnte Jackenschnitt. das hat prima geklappt.
Ich muss jetzt nur 50 Blatt zusammenfügen und meine Grösse abpausen...(stöhn!)

Wie die fertige Jacke in rot aussieht, könnt Ihr bei NUHFFI sehen. Die Fortschritte bei Nria werde ich neugierig verfolgen. Wenn ich ein Problem habe, kann ich wenigstens mal nachfragen, das ist prima :0)


Die Jacke soll meine Abnehmmotivation sein, denn es gibt sie nur bis Gr. 44.
Momentan bin ich auf Gr. 46 gerutscht, insgesamt sind es nun 11 kg, die verschwunden sind. Ich freue mich, bald mal was anderes als weite Schlabbershirts und Jeans tragen zu können. Die Zeltsaison ist hoffentlich bald vorbei!
Habt Ihr auch schon einmal Jacken genäht?

verlinkt bei Sew LaLa und Froh und Kreativ

Ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

Schnitt: Jacke 110, Burda Style 10/18, Gr. 44
Material: German Tweed "Rotkäppchen" von Zuleeg, schwarzes Futter 





Dienstag, 20. November 2018

Quiltgirlie: DIY Hexagon Nadelkissen - wir Lieseln


Vielen Dank an Ulrike, dass ich hier über das English Paper Piecing, auch Lieseln genannt schreiben darf. 



Ich liebe diese Technik, weil sie ideal für unterwegs ist.
Ein einfaches Einstiegsprojekt ist ein Nadelkissen aus 8 Hexagons.

Dafür braucht ihr Papierschablonen, die ihr euch am PC selbst ausdrucken könnt. Eine kostenlose Seite ist: http://www.evchens.de/sogehts/downloads.html Dort findet ihr neben Hexagons in unterschiedlicher Größe auch Fünfeck- und Dreieckschablonen.

Meine Hexagonschablonen haben die Größe von 5 cm, wobei bei evchens nicht die Kantenlänge, sondern die Diagonale gemeint ist. Gedruckt werden die Schablonen auf dickerem Druckerpapier mit einer Dicke von 120g/qm. Man kann auch fertige Schablonen kaufen um sich das Auschneiden der Schablonen zu ersparen, aber das wird bei einem größeren Projekt schnell ein teurer Spaß.
Außerdem braucht ihr Heftklammern, z. B. Wonderclips. Solltet ihr die nicht besitzen, gehen zum Ausprobieren auch Büroklammern. Zum Heften könnt ihr ein billiges Garn benutzen, ich nehme dafür gerne meine Reste aus diversen Discountersortimenten.

Fürs Zusammennähen der Hexagons solltet ihr aber ein qualitativ hochwertiges Garn nehmen, sonst reißt euch ständig der Faden und ihr verliert schnell den Spaß am Lieseln. Nicht mehr missen möchte ich auch meinen Garneinfädler,
denn man muss oft Garn einfädeln. 


Die Stoffe schneidet ihr mit einer Nahtzugabe von 0,75 bis 1 cm zu. 


Nun beginnt ihr mit dem Fixieren des Hexagons um die Papierschablone.



Wenn ihr Übung habt, reichen auch ein oder zwei Seiten zu fixieren und dann mit dem Heften zu starten. Ich mache beim Lieseln grundsätzlich keine Knoten, sondern vernähe den Faden, da der Knoten sich durchdrücken oder im schlimmsten Fall sich lösen könnte. Beim Heften fixiere ich die einzelnen Ecken mit ein/zwei Stichen und ziehe den Heftfaden zur nächsten Ecke. Dabei nicht durch das Papier stechen




So sieht es dann aus, wenn die Runde geschlossen ist. Es gibt auch eine Hefttechnik, bei der bewußt durch die Papierschablone geheftet wird. Der Nachteil ist aber, dass man die Heftfäden später wieder entfernen muss, um die Schablone zu entfernen, und das ist bei dieser Methode nicht nötig, der Heftfaden bleibt und die Schablone kann auch wieder verwendet werden. 



So würde es aussehen, wenn ihr statt der Wonderclips Büroklammern verwendet. 


Wenn alle 8 Hexagons geheftet sind, müsst ihr euch überlegen, wie ihr sie zusammen nähen wollt. 


Bei meinem Nadelkissen wird das rote Hexagon der obere und das dunkelblaue Hexagon der untere Mittelpunkt sein. 




Nun geht es ans Zusammennähen mit einem Überwendlingsstich. Ich nehme dafür gerne ein farblich passendes Nähgarn, desto weniger fällt das Garn auf.
Nehmt keinen zu langen Faden, denn das Garn wird stark strapaziert und reißt ,
wenn ihr den Faden zu lang gewählt habt.
Wie oben schon erwähnt, mache ich nie einen Knoten,
 sondern fange beim Zusammennähen ca. 1 cm vor der Ecke an, 


nähe dann bis zur Ecke 


Und dann zurück bis zum Ende. Wenn ihr an dieser Stelle endet, weil z. B. der Faden zur Neige geht, näht ihr nun wieder ca. 1 cm zurück.
So ist euer Anfang und Ende gesichert. Macht möglichst kleine Stiche und achtet darauf, dass ihr den Stoff zwar knapp, aber doch gut mit euren Stichen fasst.


So sieht es dann aus, wenn die ersten beiden Hexagons zusammen genäht sind.


In welcher Reihenfolge ihr nun weiternäht, bleibt jedem selbst überlassen, es gibt kein richtig oder falsch. Ihr könnt erst alle Hexagons um den Mittelpunkt nähen oder vorher die seitliche Naht zum nächsten Hexagon schließen.

 Wenn man in der Richtung nicht mehr weiternähen kann, führt man den Faden einfach unter der Nahtzugabe zu der Stelle, an der man weiter nähen möchte. 


So sollte es aussehen, wenn alle 8 Hexagons in einer Ebene zusammen genäht sind. 

Um die Hexagons jetzt zum Nadelkissen zusammen zu nähen, muss man schon mal eine Schablone knicken und es wird vielleicht ein bisschen fummelig,
 besonders beim ersten Mal. 


Vergesst nicht, eine Wendeöffnung zu lassen. Ich habe dafür eine Seite auf der Rückseite offen gelassen, zwischen dem grünen und dem dunkelblauen Hexagon. 


Nun wendet ihr euer Nadelkissen. Auf dem Foto könnt ihr ganz gut
 die Wendeöffnung erkennen. 


Anschließend wird das Nadelkissen mit Füllwatte gestopft und die Wendeöffnung mit möglichst kleinen Stichen geschlossen.
 Und schon habt ihr euer erstes gelieseltes Nadelkissen fertig. 


Wenn ihr zum Schließen der Wendeöffnung kleine Stiche macht, könnt ihr euer Nadelkissen je nach Lust und Laune auch von beiden Seiten benutzen. 


Nun wünsche ich euch viel Spaß beim Lieseln...
Eure Britta