Donnerstag, 28. Februar 2019

UFO Time: Eine Potterige Projekttasche ...


Es ist wieder soweit - heute geht es den UFO´s an den Kragen....
Ich habe wieder ein Teil weniger in meiner UFO Landekiste, diesmal ist es leider nicht mehr geworden. Aber jeden Monat ein Teil weniger wäre ja auch schon klasse.
Der Termin verschafft mir immer etwas Druck und dann wird das auch was!
Von insgesamt 19 UFOs sind jetzt 4 verschwunden, eine prima Statistik für den Anfang :0)


Von diesen bestickten Stoffstreifen gibt es noch zwei Stück. 
Es ist mit "Accio Needles" versehen und sollte mal für 
irgendetwas mit Stricken oder Häkeln herhalten. 
Wie man an den Farben sehen kann - silbergrau und grün - ist es für das Haus Slytherin :0)
Also was daraus nähen? 


Eine Projekttasche!
Diesmal für Handarbeitskram wie Wolle, Schere, Nadeln...


Die Tasche ist 31 x25 x 5 cm gross und hat jede Menge Platz.
Auf der Vorderseite befindet sich das Stickmotiv auf Jeansstoff, kombiniert mit grünem Federnstoff. Der Zierstich ist diesmal recht ordentlich geworden und sollte zum Thema passen. Das Webband zeigt die Heiligtümer des Todes....


Ich habe noch eine grosse Öse angebracht, durch die der Faden laufen kann.
Wenn man unterwegs ist, dann ist die Wolle geschützt im Täschchen. 
Prima zum Sockenstricken :0)


Für den Zipper habe ich noch ein Band angebracht, dann lässt er sich
 leichter öffnen und schliessen.


Hier ist zwar eine Häkelnadel abgebildet, aber die Tasche  ist natürlich auch für das strickende Volk :0)


Die Rückseite, diesmal ein etwas dunklerer Jeansstoff kombiniert mit zauberhaftem Potterstöffchen von meinen eisernen Reserven...


Was das ist?
Eine Tuchnadel - ich dachte, die passt bestimmt gut dazu :0) Man kann sie aber auch ganz normal als Brosche anstecken...
Ab und zu werkele ich auch mal sowas.


Der Zierstich rundet das Ganze noch ab, finde ich.


Das Federnband passt wiederum prima zum Stoff der Vorderseite. Darauf habe ich mein Label platziert.


Innen habe ich hellen Sternenstoff als Futter vernäht, so kann man alle Sachen besser finden. Bei dunklem Stoff verschwindet immer alles habe ich das Gefühl :0)


Das Set wird wohl jetzt in meinen Etsy Shop wandern, damit mal etwas 
Ordnung in die Nähbude kommt!
Dann mal schnell rüber zu Klaudia und schauen welche UFO´s noch so gelandet sind :0)



Ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)


Mittwoch, 27. Februar 2019

Geburtstagspost und meine Schätzchen...


Ihr seht schon:
Eichi ist äusserst gut gelaunt!
 Es gab nämlich einen ordentlichen Vorrat an Eicheln für ihn :0)


Letzte Woche haben mich noch zwei Pakete erreicht, über die ich mich wahnsinnig gefreut habe! Rike von "Quilts und andere schöne Sachen" hat mir diese wunderschönen selbstgemachten Eicheln für mein Blogmaskottchen geschenkt.
Ich hatte sie schon lange bei ihr bewundert. 
Rike näht nämlich auch so wunderschöne Filzsachen für ihren Sohn.


Und der Knaller ist dieses tolle Buch


Ein Buch über das Maschinenquilten! Ich hab schon eine Menge nützlicher Tips entdeckt, aber da das Buch auf englisch ist, dauert das Schmökern diesmal wohl etwas länger. das sind ja alles noch böhmische Dörfer für mich :0)
Ich hab mich wahnsinnig darüber gefreut, liebe Rike, vielen Dank nochmal!


Und dann sind meine 5 Schätze von der lieben Elke vom Blog  "Casa Coeur Noble" bei mir eingetroffen - megatoll!
Nun hab ich die Stöffchen ausgiebig gestreichelt und es haben sich schon die passenden Ideen dafür eingefunden...


Eine tolle Flamingokarte war auch noch dabei!


Seht  Ihr DAS?
Noch mal Geburtstagsgeschenke!! 


Ein fliegender Schlüssel! Der helle Wahnsinn!
Elke hat einen Schlüssel für meine Harry Potter Sammlung gehäkelt, ich kann es gar nicht fassen :0) Der ist so toll geworden und ich hab noch keinen...

Ich werde ihn an einem durchsichtigen Faden aufhängen, jawoll!
Der Tee duftet richtig toll und die Schoki wird nächstes Wochenende verputzt, trotz Diät!
Vielen lieben Dank, Elke, ein echtes Herzensgeschenk.


Eichi hat sich das Futter geschnappt und in Sicherheit gebracht :0)

Verlinkt bei



Ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

Dienstag, 26. Februar 2019

Bloggeburtstag bei Jenäht - ich feier auch mit!


Fast hätte ich doch wieder was verpasst, denn Jennys Blog  "Jenäht" war irgendwie aus der Blogroll verschwunden...
aber ich habe glücklicherweise bei Bettina von der "Kreativen Nadel" die Geburtstagsaktion entdeckt :0) Also melde ich mich doch mal fix an und schmiede Wichtelpläne :0)

Jennys Blog wird am 1. April nämlich ganze 2 Jahre alt und zu dem Anlass 
soll gewichtelt werden! 


Wie alles nun genau ablaufen soll, erfahrt Ihr, wenn Ihr mal schnell zu Jenny in den Blog rüberhüpft. Ich bin mal gespannt, wer sich noch so alles anmeldet....

Ideen habe ich schon wieder mal ganz viele...

Verlinkt bei




Ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

Klar Schiff: Ordnung machen bei den Nähfüssen


Beim aufräumen bin ich auch mal wieder über meine Nähfüsse gestolpert....
Also nicht richtig, aber die Unordnung hat mich genervt.

Manche Füsse benutze ich nicht so oft und rätsele dann, welcher nun wofür ist :0)


Nun habe ich mir in die jeweiligen Fächer der Aufbewahrung Fotos geklebt, damit die Füsse immer am gleichen Platz liegen.
Im Deckel kann man dann sehen, welcher Fuss das ist.


- Applikationsfuss
- Abkettel -/Overlockfuss
- Reissverschlussfuss
- Blindstichfuss
- Knopfannähfuss
- Patchworkfuss

Für meinen Obertransportfuss war kein Platz, wenn noch mehr Füsse dazu kommen, muss ich mir etwas anderes mit mehr Fächern einfallen lassen :0)


Klar, man kann die Tabelle auch mit dem PC schreiben und ausdrucken, dann sieht es ordentlicher aus. Aber ich war so schön im Flow und wollte nicht so viel Zeit verschwenden.
Bei der nächsten Kiste bestimmt :0)


Im Deckel befindet sich noch das Schild mit den Nähfüssen ....
Wo bewahrt Ihr Eure Füsse auf? Also natürlich die Nähfüsse! :0)

Verlinkt bei



Ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

Hier könnt Ihr Euch verlinken:



Montag, 25. Februar 2019

Klar Schiff: Projekttaschen mit Vinylfolien


Diesmal habe ich eine kleine Projekttasche als Geburtstagsgeschenk genäht.
Ich denke mal, die Farben werden bestimmt gut ankommen, es ist zwar ein wenig pink drin, aber nicht zuviel :0) Überwiegend Blautöne!

 Man kann super Reststöffchen verwerten für so ein Projekt, deshalb ist es auch eine gute Idee für mehr Ordnung im Nähzimmer.
Angefangene Projekte sind ordentlich verstaut und leicht wieder zur Hand, wenn man weiterarbeiten möchte. Man kann sie in allen erdenklichen Grössen nähen, so wie man sie braucht. Eine prima Anleitung (eine von vielen) gibt es bei der
Hohenbrunner Quilterin


Diese Projekttaschen haben es mir wirklich angetan, sie sind einfach nur superpraktisch! 
Auch für die Bindung kann man Reststoffe verwenden.



Die Rückseite besteht aus Vinylfolie und das Täschchen wird 
mit einem Reissverschluss geöffnet. 


Den Stoff von Tula Pink finde ich richtig toll, auch die Farben.


Am Ziupper habe ich noch ein kleines Jerseyband angebracht :0)

Zudem ist das kleine Monsternadelkissen mit in den Brief gewandert, denn es war nicht für mich. Aber das konnte ich ja noch nicht verraten! 




Ich schenke meistens Sachen, die ich eigentlich am Liebsten behalten würde, damit liege ich oft richtig (meistens).

Ich habe allerdings noch so ein kleines Stück Monsterpelz und werde mir bestimmt noch so ein monsteriges Nadelbuch für mich selbst nähen :0)



Ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

Hier könnt Ihr Euch wieder bei uns verlinken:



Freitag, 22. Februar 2019

Klar Schiff: Ordnung mit dem Nadelkissen bei den Maschinennadeln



Ordnung bei den gängigen Maschinennadeln?
Ein hoffnungsloser Traum? :0)

Nein! Denn bei Nähpower.de habe ich ein Freebie für ein Nadelkissen entdeckt, das nicht nur schön aussieht, sondern auch noch überaus praktisch ist!

Ein ITH- Nadelkissen, das komplett (na fast) aus Eurer Stickmaschine hüpft.

Es hat Unterteilungen für die Nadelstärke von 70 -100 und die Beschriftungen Universal und Jersey, sowie Platz für eine kleine Schere, Nähnadeln und einen Fingerhut...



Und das Motto
"Any Day spent Sewing is a good day"
passt doch zu uns, oder?



Es ist schnell genäht, wird mit Füllwatte und Reis gestopft und nur noch die Öffnung per Hand verschlossen - und fertig!

Auch ein sehr schönes Geschenk :0) und natürlich klasse Resteverwertung. Denn dafür kann man prima kleinere Stoffreste aufbrauchen und Webbandreste. Am Webband kann man eine Schere einstecken.



Ich hatte noch einen Rest naturfarbene Baumwolle
 und ein schönes Nähutensilien Stöffchen.



Das gängigste an Nadeln sind nun mal Universal- und Jerseynadeln. Wer ein Nadelkissen für andere Optionen wie Leder, quilten, usw. benötigt, kann sich mein anderes Nadelkissen anschauen, auch hierfür gibt es ein Freebie.


Verlinkt bei
Marions Restefest, Wir machen klar Schiff


Ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)
Hier könnt Ihr Eure Werke verlinken:




Donnerstag, 21. Februar 2019

Die Harry Potter Exhibition in Potsdam - der helle Wahnsinn!


Mein Geburtstagsgeschenk konnte ja genialer nicht sein!
Ich konnte es erst ja auch gar nicht glauben:
Ein Ausflug nach Potsdam/ Babelsberg in die Harry Potter Exhibition...
Eigentlich hatte ich das schon abgeschrieben, denn sie läuft ja auch nur noch bis Anfang März und Potsdam liegt eben nicht mal so bei uns um die Ecke!

Am Freitag um 11:30 Uhr war es dann soweit, gut gerüstet mit Mann, Gryffindorschal und Tasche standen wir vor der Halle. Vorab sind wir um den Block gegurkt, 
um einen Parkplatz zu finden :0)


In der Ausstellung war es ziemlich dunkel gehalten, man durfte kein Blitzlicht gebrauchen, um die Exponate zu schützen. Zuerst konnte man ein Foto machen lassen, 
natürlich mit Zauberstab :0) 
Dann mussten wir vor der Tür zur eigentlichen Ausstellung noch warten, bis die vorige Gruppe weiter war. Die Wartezeit wurde kurzweilig überbrückt...

Ein Zauberer hat uns Muggel mit einem Quiz unterhalten  und anschliessend in die Regeln für die Benutzung der Ausstellung unterwiesen.
Soweit so gut!


Dann kam der sprechende Hut zum Zug! Freiwillige vor...
Das teil war genauso gesprächig, wie im Film :0) 


Der Hogwarts Express, voll unter Dampf.... es hat ordentlich gequalmt


Hier war es wirklich sehr dunkel, aber man kann die fette Dame gut erkennen, es hingen noch andere Bilder an der Wand, einige haben sich auch bewegt :0) Das Losungswort war allerdings nicht gefragt...


Der Schlafraum mit den Himmelbetten war schon eindrucksvoll. Alles bis ins Detail nachgebildet. Hier sieht man Harrys Alltagsklamotten.Zu sehen ist auch Rons Bett mit der schönen Flickendecke.


Klar - zu Gilderoy Lockhart gehören auch die blauen Cornwall Wichtel. Sofort hatte ich wieder die Szene im Klassenzimmer vor Augen :0)


Hermines Klamotten - Emma Watson ist wirklich sehr schlank! 


Im Hintergrund sieht man die Anschlagtafel/ Pinnwand aus dem Gemeinschaftsraum der Gryffindors. Ausserdem Hermines Alltagsklamotten und Schuluniform. 
Die Kostüme sind so klasse gemacht!


Hier konnte man Harrys Sachen aus dem ersten Teil sehen, neben dem Kostüm von Prof. Quirrell. Da sieht man erst, wie klein Harry zu dem Zeitpunkt noch war!


Zaubertränke Unterricht in den Kerkern...
Das Buch vom Halbblutprinzen - wirklich so vollgekritzelt und mit Randnotizen versehen, wie man es sich vorgestellt hat.
Natürlich sieht man auch Prof. Snapes Zauberstab...


...und sein Kostüm. Es ist toll, die Originalkostüme mal in voller Grösse zu sehen. Sie sind mit so vielen Details und so liebevoll geschneidert worden.


Kräuterkunde:
 Die Alraunen haben sich doch tatsächlich gewehrt und ich hatte keine Ohrschützer mit! Aber es waren noch ziemlich junge Pflanzen, ich bin noch nicht mal in Ohnmacht gefallen :0)


Ein griesgrämiger Blick und ohrenbetäubendes Geschrei und Gequieke!


ROSA -
Prof. Umbridges Zimmer, ganz klar! Stilgerecht mit viel Kitsch und Katzentellern....
Das Kostüm war schon von Weitem zu sehen.


Harrys Strafarbeit bei Umbridge:
"Ich soll keine Lügen erzählen"


Auch das Kostüm von Cornelius Fudge, dem Zaubereiminister, findet sich hier. Dabei ist mir dann wieder aufgefallen, das der Bowler im Buch limonengrün ist.
Vorne sieht man die Papierflieger aus dem Ministerium, sogenannte "Memos"


Quidditch!
Ganz viele tolle Kostüme - von der irischen und bulgarischen Nationalmannschaft,
von Malfoy, Harry und Cedric Diggory.

Man konnte selbst versuchen den Quaffel durch die Ringe zu werfen und sich die ganze Ausrüstung von nahem anschauen.
Es gab etliche Pokale zu bestaunen, Arm- und Beinschützer, Omnigläser, Flugbesen und natürlich auch den goldenen Schnatz...


Hier seht Ihr die originale Truhe mit den Quidditch - Bällen - ich schwörs, die Klatscher haben schon unruhig in ihren Ketten gezittert!


Wahrsageunterricht bei Prof. Trelawney.
...Entnebelung der Zukunft...
Also den Grimm hatte ich noch nicht in meiner Tasse :0)


Dafür konnte man es sich in Hagrids Hütte in seinem Sessel bequem machen.
Gar nicht so übel...
Dort konnte man sich auch Hagrids Klamotten anschauen - einfach riesig!


Buckbeak oder Seidenschnabel, wie er im Deutschen heisst. Richtig toll gemacht, 
sieht total echt aus.


Hagrids Laterne, mit der er den neuen Schülern den Weg zu den Booten ausleuchtet. Und natürlich sein rosa Regenschirm, der seinen kaputten Zauberstab verbirgt.


Eine Bauernfigur aus dem grossen Zauberschach vom ersten Teil.


Klatsch und Tratsch mit Rita Skeeter/ Rita Kimmkorn...
dabei kann ja nichts Gutes rauskommen!


Insbesondere dann nicht, wenn die Flotte Schreibefeder mit im Spiel ist....


Die einzelnen Hauswappen, schön beleuchtet.


Der Eingang zur grossen Halle...
Man denkt echt, man steht direkt davor und ist mitten drin!


es sind wirklich massiv geschnitzte Türen, man sollte es nicht glauben!


Die Wände zieren Umbridges Erlasse.....


Die Türen sind wunderschön und man fühlt sich sofort nach Hogwarts in die grosse Halle versetzt. Fehlen nur noch Fred und George, die auf ihren Besen 
durch die Eingangshalle fliegen ...


Es gibt einfach viel zu viel zu sehen und zu entdecken.


Der Trimagische Pokal


Die Fahndungsplakate für die Todesser und sogar Gryffindors Schwert.


Dobby durfte natürlich auch nicht fehlen, eingehüllt in ein Geschirrtuch...


Einmal Grosseinkauf im Honigtopf, bitte!
Auch Scherzartikel von den Wheasleys, sowie Artikel von Zonkos gab es zu bestaunen.
Kunterbunt und wundervoll anzuschauen!
Am Liebsten hätte man sich die Taschen gefüllt :0)
Kotzpastillen können manchmal sehr nützlich sein...


Die Kostüme vom grossen Ball waren um den toll dekorierten Tisch herum platziert. 


Fawkes wirkt richtig echt, so als ob er gleich anfängt zu rauchen und dann mit einem auflodern in Flammen aufgeht.


Ich bin so froh, das ich ihn in meinen Buchregalquilt eingebaut habe, er muss einfach mit dabei sein! Ich finde ihn so klasse :0)

Zum Schluss kommt man noch an den Kostümen für "Phantastische Tierwesen" vorbei und dann in den Shopbereich.
Gut, Schokofrösche für 12 € und Bertie Botts Bohnen für 10 € finde ich etwas übertrieben, aber das sind eben die Lizenzen. Auch die anderen Artikel waren eine Ecke teurer, als in anderen Merchandisegeschäften. 
Es gibt Schals, Pullis, Shirts, Figuren, jede Menge Zauberstäbe (ja,ja, ich hab lange mit Hermines Zauberstab geliebäugelt....) , Geschenkpapier, Anstecker, und, und, und....

So, was war denn nun in der tollen Tüte drin?
Ich hab mir den Ausstellungskatalog, einen Gryffindor Anstecker und die Gryffindor Krawatte ausgesucht. Das Foto habe ich auch noch geschenkt bekommen von meinem Mann. Ich war völlig glückselig und schwebte auf Wolke sieben, 
wie Ihr Euch sicher denken könnt.


Im Katalog habe ich nochmal Fotos drin, die bei mir einfach nichts geworden sind :0)
 Und Harrys Brief...
Die Krawatte musste ich einfach haben, denn ich will mir noch eine Weste nähen. Ich liebe Westen...
Ich habe nämlich einen tollen Stoff liegen, der dafür wie gemacht ist und einen Schnitt von Burdastyle.


Die Tüten für sich sind schon eine tolle Sache :0)


Ich habe hier nur einen ganz kleinen Teil gezeigt, die Ausstellung hatte so viele tolle Exponate und ist wahnsinnig interessant. Sogar meinem Mann hat es gefallen, obwohl er nun gar kein Fan ist. Da er immer mit mir mitgeschaut hat (zwangsweise), konnte er ganz viel aus den Filmen wiedererkennen.
Der Besuch dieser tollen Ausstellung lohnt sich auf jeden Fall, wer noch die Möglichkeit hat, hinzugehen, sollte das tun. Ab April wandert die Ausstellung weiter nach Spanien.


Und ja - meine Potterbegeisterung hält immer noch an, auch nach 20 jahren noch, in denen ich fast jedes jahr alle Bücher gelesen habe ;0)



Ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)